• 10.10.2020
      12:50 Uhr
      Max & Maestro 52-teilige französisch-deutsch-italienische Animationsserie 2018 | KiKA
       

      19. Dirigent und Trainer
      20. Wunderkinder
      21. Rhythmus im Blut
      22. Das kulinarische Klavier

      Samstag, 10.10.20
      12:50 - 13:35 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      19. Dirigent und Trainer
      20. Wunderkinder
      21. Rhythmus im Blut
      22. Das kulinarische Klavier

       

      Zielgruppe= 6
      LizenzInhaber= ARD / hr
      Der elfjährige Max träumt davon, Musiker zu werden. Er spielt in einer Hiphop-Band Keyboard, schreibt mit seinen Freunden Songs und tritt bei Stadtfesten auf. Sein Vater, der einst kurz vor einer Karriere als erfolgreicher Rap-Musiker stand, aber mittlerweile sein Geld durch Taxifahren verdient, unterstützt ihn dabei.
      Eines Tages landet Max` Fußball beim Spielen im Park zufällig auf dem Anwesen einer Villa, in der ein exzentrischer Musiker leben soll. Als Max den Ball holen will, dringt klassische Musik aus dem Inneren der Villa. Neugierig schleicht er in die Villa, setzt sich an einen großen Flügel und stellt erstaunt fest, dass er das Stück, das er eben zum ersten Mal gehört hat, problemlos nachspielen kann. Auch der Inhaber der Villa zeigt sich überrascht und erklärt ihm, dass er das absolute Gehör hat. Spontan bietet er Max an, Übungsstunden bei ihm zu nehmen.
      Doch Max ist nicht sicher, ob er das Angebot annehmen soll, insbesondere als er erfährt, dass es sich bei dem Musiker um niemand geringeren als den Starpianisten und Dirigenten Daniel Barenboim handelt! Was werden sein Vater und seine Freunde sagen, wenn er plötzlich damit beginnt, klassische Musik zu lernen? Wie lässt sich das damit vereinbaren, in einer Hiphop-Band zu spielen?
      Max entschließt sich zunächst, nur seiner Mutter und seiner besten Freundin davon zu erzählen und die Übungsstunden heimlich zu nehmen.
      19. Dirigent und Trainer
      Beim Fußballspielen trifft Max aus Versehen Oskar mit dem Ball am Kopf und entschuldigt sich. Doch Oskar will den Ball behalten, denn es handelt sich um den WM-Ball, mit dem die Nationalmannschaft den vierten Titel geholt hat. Oskar fordert, dass der Besitz in einem Match zwischen den beiden Cliquen ermittelt werden soll. Nachdem es in der ersten Halbzeit nicht gut läuft, sucht Max in der Spielpause Rat bei seinem Lehrer, denn Maestro Barenboim hat die Arbeit eines Dirigenten einmal mit der eines Profifußballers verglichen, wie Max sich zu erinnern meint. Doch er hat den Meister missverstanden. Denn in Wahrheit kommt die Aufgabe eines Dirigenten eher der eines Trainers gleich.
      Sprecher / Sprecherinnen:
      Max: Louiz El Hosri
      Maestro: Bernd Vollbrecht
      Wesley: Samy Deluxe
      Regie: Christophe Pinto
      Buch: Anna Fregonese / Héloise Capoccia
      Musik: Daniel Barenboim / Johann Sebastian Bach / Joseph Haydn / Frédéric Chopin / Franz Liszt / Franz Schubert / Wolfgang Amadeus Mozart / Carl Philipp Emanuel Bach / Georges Bizet / Johannes Brahms / Ludwig van Beethoven / Felix Mendelssohn Bartholdy / Robert Schumann / Claude Debussy / Domenico Scarletti
      Titelsong: Akhenaton featuring Samy Deluxe
      Produktion: Monello in Koproduktion mit hr, MP1, francetélévisions, Rai Ragazzi
      20. Wunderkinder
      Max hat anlässlich des Geburtstags von Maestro Barenboim sein erstes Stück komponiert. Eigentlich sollte er einen Aufsatz für den Deutschunterricht schreiben, aber es fällt ihm partout nichts ein. Dabei wäre es für ihn ein Leichtes gewesen, denn das Thema lautet "Schreibe einen Aufsatz über jemanden, den du bewunderst", und das trifft auf den Maestro zweifelsohne zu. Aber Max will sein Geheimnis vor Maurice und Leon bewahren. Als er den Maestro besucht, um ihm sein Geburtstagsstück vorzuspielen, schwärmt dieser über das Wunderkind Mozart. Max überkommen Zweifel und er nimmt sein Geschenk wieder mit nachhause.
      Sprecher / Sprecherinnen:
      Max: Louiz El Hosri
      Maestro: Bernd Vollbrecht
      Wesley: Samy Deluxe
      Regie: Christophe Pinto
      Buch: Anna Fregonese / Héloise Capoccia
      Musik: Daniel Barenboim / Johann Sebastian Bach / Joseph Haydn / Frédéric Chopin / Franz Liszt / Franz Schubert / Wolfgang Amadeus Mozart / Carl Philipp Emanuel Bach / Georges Bizet / Johannes Brahms / Ludwig van Beethoven / Felix Mendelssohn Bartholdy / Robert Schumann / Claude Debussy / Domenico Scarletti
      Titelsong: Akhenaton featuring Samy Deluxe
      Produktion: Monello in Koproduktion mit hr, MP1, francetélévisions, Rai Ragazzi
      21. Rhythmus im Blut
      Seit einigen Jahren

      geht Emilia zum Ballettunterricht, um ihrer Mutter eine Freude zu bereiten. Dabei ist sie selbst eher halbherzig bei der Sache. Zu dumm, dass nun ein Auftritt kurz bevorsteht. Die Ballettklasse soll einen Tanz zu einem Walzer aufführen, doch Emilias Taktgefühl hält sich sehr in Grenzen. Max bittet den Maestro um Hilfe. Dieser zeigt ihm, wie er mit Emilia trainieren kann, um ihr Taktgefühl zu verbessern. Doch bis zur Generalprobe schafft Emilia es nicht, ihren Tanz am Dreivierteltakt des Walzers auszurichten. Maurice Idee, während des Tanzens einen Ohrstecker mit Bluetooth zu tragen, erweist sich anfänglich als genial, doch als Emilia ihn auf der Bühne verliert, verliert sie auch den Takt.
      Sprecher / Sprecherinnen:
      Max: Louiz El Hosri
      Maestro: Bernd Vollbrecht
      Wesley: Samy Deluxe
      Regie: Christophe Pinto
      Buch: Anna Fregonese / Héloise Capoccia
      Musik: Daniel Barenboim / Johann Sebastian Bach / Joseph Haydn / Frédéric Chopin / Franz Liszt / Franz Schubert / Wolfgang Amadeus Mozart / Carl Philipp Emanuel Bach / Georges Bizet / Johannes Brahms / Ludwig van Beethoven / Felix Mendelssohn Bartholdy / Robert Schumann / Claude Debussy / Domenico Scarletti
      Titelsong: Akhenaton featuring Samy Deluxe
      Produktion: Monello in Koproduktion mit hr, MP1, francetélévisions, Rai Ragazzi
      22. Das kulinarische Klavier
      Sandra und Max fallen aus allen Wolken, als Wesley den beiden ein selbstgemachtes karibisches Curry mit Huhn auftischt. Denn Kochen und insbesondere Curryhuhn fällt in Großmutter Felicitas Zuständigkeitsbereich, schließlich verfügt sie darin über 30 Jahre Erfahrung und Wesley kocht erst seit Kurzem, inspiriert durch seine Lieblingssendung Super-Koch. Als Oma Felicitas dann zu Besuch kommt, ist das Drama vorprogrammiert, denn prompt fühlt sie sich in ihrem Stolz gekränkt. Und so soll ein Wettkochen den Meister der Currykünste ermitteln. Derweil versucht sich Max in der Klavierbäckerei, denn der Maestro hat eine Maschine entwickelt, die kleine Küchlein backt, wenn man richtig spielt.
      Sprecher / Sprecherinnen:
      Max: Louiz El Hosri
      Maestro: Bernd Vollbrecht
      Wesley: Samy Deluxe
      Regie: Christophe Pinto
      Buch: Anna Fregonese / Héloise Capoccia
      Musik: Daniel Barenboim / Johann Sebastian Bach / Joseph Haydn / Frédéric Chopin / Franz Liszt / Franz Schubert / Wolfgang Amadeus Mozart / Carl Philipp Emanuel Bach / Georges Bizet / Johannes Brahms / Ludwig van Beethoven / Felix Mendelssohn Bartholdy / Robert Schumann / Claude Debussy / Domenico Scarletti
      Titelsong: Akhenaton featuring Samy Deluxe
      Produktion: Monello in Koproduktion mit hr, MP1, francetélévisions, Rai Ragazzi

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 10.10.20
      12:50 - 13:35 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.09.2020