• 26.05.2019
      06:10 Uhr
      Hier ist Ian 62-teilige kanadische Zeichentrickserie 2003-2008 | KiKA
       

      59. Der lächerliche Sportpreis
      60. Fühl die Teenie-Gefühle

      Sonntag, 26.05.19
      06:10 - 06:55 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo Kinderprogramm

      59. Der lächerliche Sportpreis
      60. Fühl die Teenie-Gefühle

       

      Zielgruppe= 6
      LizenzInhaber= KiKA
      Ian Kelley sieht seine Zukunft bereits genau vorgezeichnet: Aus ihm wird einmal ein bedeutender Regisseur. Schon heute ist ihm seine Filmkamera sein liebstes Instrument. Aber mehr noch als mit großen Filmgeschichten, sein Hauptwerk ist ein bemerkenswerter Werbespot für das Klaviergeschäft seines Vaters, ist er damit beschäftigt, sein Überleben im täglichen Familien- und Schulstress zu sichern. Bedrohungen gibt es viele: Abwaschen, Müll raus bringen, Wochenenddienst in Papas Klaviergeschäft, Campingwochenende mit der Familie, Projektabgabetermin in Geschichte und nicht zuletzt seine beiden zwar coolen, aber im Geiste langsamen Brüder Kyle und Korey, die nur dann zu Hochform auflaufen, wenn sie ihm mal wieder eine Abreibung erteilen können.
      Doch auch mit den anderen Leuten hat's Ian nicht leicht. Neben seinen Brüdern hat er zwei penible und ziemlich schrullige Eltern, Vicky und Ken, die ihn zum Klavierverkauf und Tofuwaffelessen zwingen, und zwei Omas, die sich nicht ausstehen können. Die eine, Oma Kelley, ist ein drahtiges, faltiges und niederträchtiges Ungeheuer aus Schottland, die andere, Oma Mensky, eine rundliche, Piroggen preisende, polnischstämmige Bäuerin. Und dann gibt es noch seine beiden Freunde Sandi und Tyrone, aber die sind leider viel zu vernünftig für Ians Sicht auf die Welt. Denn für Ian ist die Welt eine Abfolge von Tausenden von Filmen. Und so quält ihn ständig die Frage: Warum sieht die Welt nicht alles so wie ich?
      Doch Ian wäre nicht Ian, wenn er nicht sofort Lösungen parat hätte. Nach dem Vorbild all der Filme, die ihm im Kopf umherschwirren, wittert er überall Verschwörungen, ermittelt er im Stil von James Bond oder entwickelt Horrorszenarien, gegen die "Frankenstein" ein Kinderfilm ist. Doch die Wirklichkeit will sich seinen Fantasien nicht fügen. Und so gerät Ian regelmäßig aus dem Schlamassel in noch größeren Schlamassel.
      59. Der lächerliche Sportpreis
      Während Ken und Vickie darum kämpfen, die Auszeichnung "Geschäft des Jahres" zu gewinnen, steht an der Celine-Dion-Highschool das alljährliche "lächerliche Sportfest" an. Es gilt bei lächerlichen Wettkämpfen, von denen "Sackhüpfen" noch der Seriöseste ist, lächerliche Pokale zu gewinnen. Die ganze Schule ist im Sportfestfieber. Und bei den Kelleys kommen nostalgische Gefühle hoch, sind es über die Jahre doch immer Kyle und Korey gewesen, die bei diesem Sportfest am lächerlichsten waren und die meisten Preise nach Hause gebracht haben. Eine Generation vor ihnen hat es ihnen ihr Vater Ken vorgemacht. Innerhalb der verschworenen Gemeinschaft der ‚Kelley-Männer' steht nur Ian außen vor, der leider überhaupt kein Talent für diesen Wettbewerb hat. So kommt Ian auf die Idee einen eigenen lächerlichen Preis auszuloben, den nur er gewinnen kann: Es gilt, mit einer Kamera auf der Schulter rückwärts zu laufen, dabei einen dreibeinigen Hund zu tragen und nebenher Fragen zu Filmen zu beantworten. Leider wird Ian auch bei diesem Wettbewerb von seinem Bruder Kyle geschlagen. Mit einem Eisbecher im Geschäft neben dem seiner Eltern will sich Ian den Frust von der Seele essen und ist zufällig der millionste Kunde. Dafür bekommt Ian nun doch noch einen Preis! Aber was bedeutet das für die Auszeichnung zum "Geschäft des Jahres"?
      Sprecher / Sprecherinnen:
      Ian: Constantin von Jascheroff
      Kyle: Tobias Müller
      Korey: Sebastian Schulz
      Sandi: Josephine Schmidt
      Tyrone: David Turba
      Vicky: Sabine Arnhold
      Ken: Andreas Müller
      Oma Kelley: Luise Lunow
      Oma Mensky: Margot Rothweiler
      Regie: Dallas Parker / Josh Mepham / Andy Bartlett
      Buch: Jeff Biederman / Ian James Corlett / Terry Klassen / Dennis Heaton / Steve Sullivan / A. Hagen u. a.
      Produktion: Nelvana Ltd. / Studio B / YTV / Being Ian Productions Inc.
      60. Fühl die Teenie-Gefühle
      Sandi schüttet vor Ian ihre persönlichsten Gefühle aus, nur um am Ende feststellen zu müssen, dass ihr bester Freund nicht eine Sekunde richtig zugehört hat. Ian hat einfach auf Durchzug gestellt. Klar, dass sie sauer ist, u

      nd das Ian auch wissen lässt. Zuhause stellt Ian fest, dass er zufällig Sandis Monologe auf Kamera aufgenommen hat. Glücklich nimmt er sich vor, sich Sandi nun richtig anzuhören, und ihr so zu beweisen, dass er doch zugehört hat. Doch wieder stellen sich seine Autoren automatisch auf Durchzug. Aber als Korey in Ians Zimmer tritt und bekennt, dass Sandi genau die Teenagergefühle zum Ausdruck bringt, die auch ihn tagein, tagaus beschäftigen, ist sich Ian sicher: Wenn schon Korey sich mit Sandis Gefühlen identifizieren kann, dann werden dies bestimmt auch ganz viele andere Jugendliche da draußen vor ihren Internetcomputern können. Schnell ist er sich darüber im Klaren, dass er Sandi fragen muss, ehe er diesen Film ins Internet stellt. Tatsächlich kann Ian Sandi überzeugen. Doch als er spätnachts und todmüde den Film schneiden möchte, bringt er versehentlich Filme seines Hundes Chopin mit der Tonspur von Sandis Film zusammen. Als Ian und Sandi am nächsten Morgen in die Schule kommen, amüsieren sich bereits alle über einen Chopin, der die Sandis innerste Gefühle preisgibt.
      Sprecher / Sprecherinnen:
      Ian: Constantin von Jascheroff
      Kyle: Tobias Müller
      Korey: Sebastian Schulz
      Sandi: Josephine Schmidt
      Tyrone: David Turba
      Vicky: Sabine Arnhold
      Ken: Andreas Müller
      Oma Kelley: Luise Lunow
      Oma Mensky: Margot Rothweiler
      Regie: Dallas Parker / Josh Mepham / Andy Bartlett
      Buch: Jeff Biederman / Ian James Corlett / Terry Klassen / Dennis Heaton / Steve Sullivan / A. Hagen u. a.
      Produktion: Nelvana Ltd. / Studio B / YTV / Being Ian Productions Inc.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 26.05.19
      06:10 - 06:55 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo Kinderprogramm

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.04.2019