• 28.04.2019
      06:10 Uhr
      Hier ist Ian 62-teilige kanadische Zeichentrickserie 2003-2008 | KiKA
       

      51. Auf nach Hollywood
      52. Auf nach Hollywood

      Sonntag, 28.04.19
      06:10 - 06:55 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo Kinderprogramm

      51. Auf nach Hollywood
      52. Auf nach Hollywood

       

      Zielgruppe= 6
      LizenzInhaber= KiKA
      Ian Kelley sieht seine Zukunft bereits genau vorgezeichnet: Aus ihm wird einmal ein bedeutender Regisseur. Schon heute ist ihm seine Filmkamera sein liebstes Instrument. Aber mehr noch als mit großen Filmgeschichten, sein Hauptwerk ist ein bemerkenswerter Werbespot für das Klaviergeschäft seines Vaters, ist er damit beschäftigt, sein Überleben im täglichen Familien- und Schulstress zu sichern. Bedrohungen gibt es viele: Abwaschen, Müll raus bringen, Wochenenddienst in Papas Klaviergeschäft, Campingwochenende mit der Familie, Projektabgabetermin in Geschichte und nicht zuletzt seine beiden zwar coolen, aber im Geiste langsamen Brüder Kyle und Korey, die nur dann zu Hochform auflaufen, wenn sie ihm mal wieder eine Abreibung erteilen können.
      Doch auch mit den anderen Leuten hat's Ian nicht leicht. Neben seinen Brüdern hat er zwei penible und ziemlich schrullige Eltern, Vicky und Ken, die ihn zum Klavierverkauf und Tofuwaffelessen zwingen, und zwei Omas, die sich nicht ausstehen können. Die eine, Oma Kelley, ist ein drahtiges, faltiges und niederträchtiges Ungeheuer aus Schottland, die andere, Oma Mensky, eine rundliche, Piroggen preisende, polnischstämmige Bäuerin. Und dann gibt es noch seine beiden Freunde Sandi und Tyrone, aber die sind leider viel zu vernünftig für Ians Sicht auf die Welt. Denn für Ian ist die Welt eine Abfolge von Tausenden von Filmen. Und so quält ihn ständig die Frage: Warum sieht die Welt nicht alles so wie ich?
      Doch Ian wäre nicht Ian, wenn er nicht sofort Lösungen parat hätte. Nach dem Vorbild all der Filme, die ihm im Kopf umherschwirren, wittert er überall Verschwörungen, ermittelt er im Stil von James Bond oder entwickelt Horrorszenarien, gegen die "Frankenstein" ein Kinderfilm ist. Doch die Wirklichkeit will sich seinen Fantasien nicht fügen. Und so gerät Ian regelmäßig aus dem Schlamassel in noch größeren Schlamassel.
      51. Auf nach Hollywood
      Ian freut sich auf Familienurlaub, denn er konnte seinen Vater Ken dafür gewinnen, nach Los Angeles zu reisen. Dort will Ian einen Film bei einem Wettbewerb für Nachwuchsregisseure einreichen. Doch Ken hat eine aparte Reiseroute zusammengestellt, die für allerlei zeitraubende Zwischenstopps entlang der Strecke sorgt. Ian hat allerhand damit zu tun, angesichts eines unorthodoxen Grenzübertritts, fast ausbrechender Vulkane, langweiliger Käsereibesichtigungen, singender Eltern, eines Bruders, der sich für einen Alien hält, und eines zweiten Bruders, der seiner Angebeteten zuhause Liebeslieder singt, nicht die Nerven zu verlieren. Endlich treffen die Kelleys in Los Angeles ein, nur um sich dort gleich heillos zu verfahren. Ian nimmt sein Schicksal nun selbst in die Hand, und greift Ken beherzt ins Lenkrad. Sekunden später baumelt ihr Wohnmobil an den weltberühmten Buchstaben: "HOLLYWOOD".
      Sprecher / Sprecherinnen:
      Ian: Constantin von Jascheroff
      Kyle: Tobias Müller
      Korey: Sebastian Schulz
      Sandi: Josephine Schmidt
      Tyrone: David Turba
      Vicky: Sabine Arnhold
      Ken: Andreas Müller
      Oma Kelley: Luise Lunow
      Oma Mensky: Margot Rothweiler
      Regie: Dallas Parker / Josh Mepham / Andy Bartlett
      Buch: Jeff Biederman / Ian James Corlett / Terry Klassen / Dennis Heaton / Steve Sullivan / A. Hagen u. a.
      Produktion: Nelvana Ltd. / Studio B / YTV / Being Ian Productions Inc.
      52. Auf nach Hollywood
      Als Ken sich wegen der Kosten des Bergungshubschraubers beruhigt hat, stellt er ein Familienprogramm zur Besichtigung von Los Angeles auf. Außer ihm hat niemand Lust darauf, am wenigsten Ian, dessen Film bei der Bergung des Wohnmobils zu Bruch ging. Als Ken die Besichtigung der Abwässerkanäle als nächsten Programmpunkt ausruft, übernimmt Vicky das Kommando. Besser wird es dadurch für die Kelley-Jungs auch nicht, denn nun heißt es, die Bioläden von L.A. abzuklappern und Bekanntschaft zu machen mit der Bio-Fanatikerin Aloe Vera. Schließlich findet Korey als Kor-Ie vom Planeten Nebulox Kontakt zu seinem Schauspieleridol Buck Orpheus, Kyle versucht bei den kaliforni

      schen Mädchen zu landen, landet aber fast im Maul eines Hais, und Ian hat die rettende Idee. Er hat doch schon längst einen neuen Film aufgenommen: "Die Kelleys: Was für eine Reise." Ob er damit bei der Wettbewerbsjury landen kann?
      Sprecher / Sprecherinnen:
      Ian: Constantin von Jascheroff
      Kyle: Tobias Müller
      Korey: Sebastian Schulz
      Sandi: Josephine Schmidt
      Tyrone: David Turba
      Vicky: Sabine Arnhold
      Ken: Andreas Müller
      Oma Kelley: Luise Lunow
      Oma Mensky: Margot Rothweiler
      Regie: Dallas Parker / Josh Mepham / Andy Bartlett
      Buch: Jeff Biederman / Ian James Corlett / Terry Klassen / Dennis Heaton / Steve Sullivan / A. Hagen u. a.
      Produktion: Nelvana Ltd. / Studio B / YTV / Being Ian Productions Inc.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 28.04.19
      06:10 - 06:55 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo Kinderprogramm

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.04.2019