• 21.04.2019
      06:10 Uhr
      Hier ist Ian 62-teilige kanadische Zeichentrickserie 2003-2008 | KiKA
       

      49. Der fünfeinhalbte Sinn
      50. Doofi

      Sonntag, 21.04.19
      06:10 - 06:55 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo Kinderprogramm

      49. Der fünfeinhalbte Sinn
      50. Doofi

       

      Zielgruppe= 6
      LizenzInhaber= KiKA
      Ian Kelley sieht seine Zukunft bereits genau vorgezeichnet: Aus ihm wird einmal ein bedeutender Regisseur. Schon heute ist ihm seine Filmkamera sein liebstes Instrument. Aber mehr noch als mit großen Filmgeschichten, sein Hauptwerk ist ein bemerkenswerter Werbespot für das Klaviergeschäft seines Vaters, ist er damit beschäftigt, sein Überleben im täglichen Familien- und Schulstress zu sichern. Bedrohungen gibt es viele: Abwaschen, Müll raus bringen, Wochenenddienst in Papas Klaviergeschäft, Campingwochenende mit der Familie, Projektabgabetermin in Geschichte und nicht zuletzt seine beiden zwar coolen, aber im Geiste langsamen Brüder Kyle und Korey, die nur dann zu Hochform auflaufen, wenn sie ihm mal wieder eine Abreibung erteilen können.
      Doch auch mit den anderen Leuten hat's Ian nicht leicht. Neben seinen Brüdern hat er zwei penible und ziemlich schrullige Eltern, Vicky und Ken, die ihn zum Klavierverkauf und Tofuwaffelessen zwingen, und zwei Omas, die sich nicht ausstehen können. Die eine, Oma Kelley, ist ein drahtiges, faltiges und niederträchtiges Ungeheuer aus Schottland, die andere, Oma Mensky, eine rundliche, Piroggen preisende, polnischstämmige Bäuerin. Und dann gibt es noch seine beiden Freunde Sandi und Tyrone, aber die sind leider viel zu vernünftig für Ians Sicht auf die Welt. Denn für Ian ist die Welt eine Abfolge von Tausenden von Filmen. Und so quält ihn ständig die Frage: Warum sieht die Welt nicht alles so wie ich?
      Doch Ian wäre nicht Ian, wenn er nicht sofort Lösungen parat hätte. Nach dem Vorbild all der Filme, die ihm im Kopf umherschwirren, wittert er überall Verschwörungen, ermittelt er im Stil von James Bond oder entwickelt Horrorszenarien, gegen die "Frankenstein" ein Kinderfilm ist. Doch die Wirklichkeit will sich seinen Fantasien nicht fügen. Und so gerät Ian regelmäßig aus dem Schlamassel in noch größeren Schlamassel.
      49. Der fünfeinhalbte Sinn
      Ian schlägt sich derart die Nase, dass sie anschwillt und verarztet werden muss. Wie Ian aber alsbald feststellt, bringt der Unfall ungeahnte Vorteile mit sich. Er kann die Zukunft erschnüffeln! Nach anfänglichen Zweifeln schwingen sich Tyrone und Sandi zu Ians Managern auf, um seine Fähigkeiten finanziell auszubeuten. Tatsächlich bringt es Ian zu unglaublichen Erfolgen. Er findet Direktor McCammons entlaufene Katze wieder und entlarvt dabei eine Katzendiebin, er stellt Schwerverbrecher, verhilft Archäologen zu Funden und stöbert schließlich sogar die sagenumwobene Nessie auf. Im Traum überkommt Ian die Ahnung, dass Werner Wolfenstein einen Film drehen möchte, doch nicht über ihn, sondern nur über seine Nase. Was, wenn Ians Traum Wirklichkeit wird? Schrecklich! Da kommen Sandi und Ty mit der Nachricht hereingestürzt, dass Werner Wolfenstein Ian treffen möchte. Es geht um Wolfensteins neuestes Filmprojekt.
      Sprecher / Sprecherinnen:
      Ian: Constantin von Jascheroff
      Kyle: Tobias Müller
      Korey: Sebastian Schulz
      Sandi: Josephine Schmidt
      Tyrone: David Turba
      Vicky: Sabine Arnhold
      Ken: Andreas Müller
      Oma Kelley: Luise Lunow
      Oma Mensky: Margot Rothweiler
      Regie: Dallas Parker / Josh Mepham / Andy Bartlett
      Buch: Jeff Biederman / Ian James Corlett / Terry Klassen / Dennis Heaton / Steve Sullivan / A. Hagen u. a.
      Produktion: Nelvana Ltd. / Studio B / YTV / Being Ian Productions Inc.
      50. Doofi
      Ständig muss Ian doofe Späße von Korey erdulden. Zuhause sitzt indessen Kyle vor dem Fernseher und sieht sich doofe TV-Shows an. Ian versucht, an das kulturelle Gewissen Kanadas zu appellieren, aber als sich selbst sein Vater vom TV begeistern lässt, gibt er auf. Doch was heißt aufgeben? Ian hat eine brilliante Idee: Wenn die Leute Doofis sehen wollen, dann gib ihnen Doofis! Er verhökert Koreys Streiche ans Fernsehen und verspricht dem Boss Donny sogar eine Serie mit Korey als Star im Doofi-Kostüm. Donny ist begeistert. Doch als die Quoten der Show in den Keller rasseln, und Korey nach seinem letzten Auftritt nicht mehr weiß, ob grade Tag oder Nacht

      ist, muss sich Ian etwas Neues einfallen lassen. Er zieht sich selbst das Doofi-Kostüm über, hofft aber auf Rettung durch die "Mütter gegen Blödel-Shows". Ob die noch rechtzeitig ankommen, bevor sich Ian in einem Riesenfrisbee über die Meeresbucht schießen lassen muss?
      Sprecher / Sprecherinnen:
      Ian: Constantin von Jascheroff
      Kyle: Tobias Müller
      Korey: Sebastian Schulz
      Sandi: Josephine Schmidt
      Tyrone: David Turba
      Vicky: Sabine Arnhold
      Ken: Andreas Müller
      Oma Kelley: Luise Lunow
      Oma Mensky: Margot Rothweiler
      Regie: Dallas Parker / Josh Mepham / Andy Bartlett
      Buch: Jeff Biederman / Ian James Corlett / Terry Klassen / Dennis Heaton / Steve Sullivan / A. Hagen u. a.
      Produktion: Nelvana Ltd. / Studio B / YTV / Being Ian Productions Inc.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 21.04.19
      06:10 - 06:55 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo Kinderprogramm

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.04.2019