• 20.04.2020
      20:10 Uhr
      Find me in Paris Tanz durch die Zeit | KiKA
       

      13. Freude und Verzweiflung
      14. Ernste Lage

      Montag, 20.04.20
      20:10 - 21:00 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

      13. Freude und Verzweiflung
      14. Ernste Lage

       

      . Find me in Paris

      Zielgruppe= 10
      LizenzInhaber= ZDF
      Die russische Prinzessin Lena (Jessica Lord) lebt 1905 in Paris und macht eine Ausbildung an der "Paris Opéra Ballettschule". Sie ist eine begnadete und leidenschaftliche Tanzschülerin. Kurz nach einem entscheidenden Auftritt für ihre zukünftige Karriere wird sie durch Zauberhand scheinbar unwiederbringlich in das Jahr 2018 katapultiert und muss ihren Weg zur Tänzerin in einer für sie völlig fremden Umgebung meistern. Nach einiger Zeit tauchen Zeichen aus der alten Welt auf und helfen ihr, das Geheimnis ihrer Zeitreise zu entschlüsseln. Doch gibt es einen Weg in die Vergangenheit, und will Lena überhaupt in ihr altes Leben zurück?
      13. Freude und Verzweiflung
      Lena freut sich, dass sie nun doch in der großen Aufführung mit Max tanzen wird. Knisternde Anspannung liegt in der Luft, als Lena voller Vorfreude auf den Auftritt hinter der Bühne wartet.
      Gerade als sie auf die Bühne gehen will, übergibt ihr Thea lächelnd einen Brief. Er ist von Henri und er schreibt, dass er Lena an einer bestimmten Seine-Brücke treffen will. Genau jetzt, in diesem Moment. Lena muss sich sofort entscheiden.
      Lena Grisky: Jessica Lord
      Ines Lebreton: Eubha Akilade
      Thea Raphael: Hannah Dodd
      Max Alvarez: Rory J. Saper
      Jeff Chase: Castle Rock
      Dash Khan: Hiran Abeysekera
      Henri Duquet: Christy O'Donnell
      Pinky: Lawrence Walker
      Frank : Seán Óg Cairns
      Clive: Luca Varsalona
      Gabrielle Carré: Katherine Erhardy
      Etienne: Chris Baltus
      Victor Duquet: Ingo Brosch
      Oscar: Javone Prince
      Bree: Chloe Fox
      Kennedy: Caitlin-Rose Lacey
      Reuben: Manuel Pacific
      Owen: Jelle Florizoone
      M. Moreau: Aran Bertetto
      Princess Alexandra: Elisa Doughty
      Grand-Duke Stefan: Dominic Gould
      Regie: Matt Bloom, RT! (Randall Thorne) / Rob Burke / Ronan Burke
      Buch: Jill Girling und Lori Mather-Welch / Mike Kiss / Spencer Levine / Hannah Cheesman
      Musik: Norbert Gilbert
      Kamera: Philippe de Vaucelles / Jean-Philippe Gosselin
      Produktion: Cottonwood Media / ZDF Enterprise / ZDF / BE-FILMS / Opera national de Paris
      14. Ernste Lage
      Lena ist verzweifelt. Sie hat sich bei der Aufführung in der Oper unmöglich benommen und die Ballettschule dadurch lächerlich gemacht. Die Kritiken in der Presse sind miserabel.
      Auch Lenas geplante Reise zurück ins Jahr 1905 ist geplatzt, nachdem Henri kurz nach seinem Erscheinen am Treffpunkt plötzlich wieder verschwand. Lena hofft, Madame Carré zu überzeugen, sie nicht der Schule zu verweisen und ihr noch eine zweite Chance zu geben.
      Die Direktorin der Ballettschule sieht jedoch keine Möglichkeit, Lena nach diesem peinlichen Auftritt noch weiter als Schülerin zu behalten. Lena hofft, sie mit Geschenken wie Ananas und einem Origami-Schwan umstimmen zu können. Und auch ihre Mitschüler legen ein gutes Wort für Lena ein.
      Lena Grisky: Jessica Lord
      Ines Lebreton: Eubha Akilade
      Thea Raphael: Hannah Dodd
      Max Alvarez: Rory J. Saper
      Jeff Chase: Castle Rock
      Dash Khan: Hiran Abeysekera
      Henri Duquet: Christy O'Donnell
      Pinky: Lawrence Walker
      Frank : Seán Óg Cairns
      Clive: Luca Varsalona
      Gabrielle Carré: Katherine Erhardy
      Etienne: Chris Baltus
      Victor Duquet: Ingo Brosch
      Oscar: Javone Prince
      Bree: Chloe Fox
      Kennedy: Caitlin-Rose Lacey
      Reuben: Manuel Pacific
      Owen: Jelle Florizoone
      M. Moreau: Aran Bertetto
      Princess Alexandra: Elisa Doughty
      Grand-Duke Stefan: Dominic Gould
      Regie: Matt Bloom, RT! (Randall Thorne) / Rob Burke / Ronan Burke
      Buch: Jill Girling und Lori Mather-Welch / Mike Kiss / Spencer Levine / Hannah Cheesman
      Musik: Norbert Gilbert
      Kamera: Philippe de Vaucelles / Jean-Philippe Gosselin
      Produktion: Cottonwood Media / ZDF Enterprise / ZDF / BE-FILMS / Opera national de Paris

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 20.04.20
      20:10 - 21:00 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 05.04.2020