• 17.01.2012
      21:45 Uhr
      Von und zu lecker (4/6) Wer kocht das beste Adelsmenü? - Zu Gast bei Myriam Freifrau von Korff auf Schloss Harkotten | hr-fernsehen
       

      Mit ihrem Mann Ferdinand verbringt Myriam Freifrau von Korff viel Zeit im Pferdestall. Traditionell misten sie am Wochenende gemeinsam die Pferdeboxen aus - bei zehn Pferden eine ziemliche Arbeit.

      Dienstag, 17.01.12
      21:45 - 22:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Mit ihrem Mann Ferdinand verbringt Myriam Freifrau von Korff viel Zeit im Pferdestall. Traditionell misten sie am Wochenende gemeinsam die Pferdeboxen aus - bei zehn Pferden eine ziemliche Arbeit.

       

      Zusammen mit ihren Freundinnen organisiert Freifrau von Korff jedes Jahr in Münster eine Kleiderbörse. Versteigert wird edle Secondhand-Kleidung von namhaften Designern, die ihr begüterte Freundinnen ins Schloss bringen. Der Erlös geht an die Krebsforschung. In der kleinen Schlosskapelle können sich Brautpaare auch heute noch kirchlich trauen lassen. Schon Anfang des 14. Jahrhunderts hatte der Bischof von Münster die Erlaubnis erteilt, hier eine Kapelle zu bauen. Sie wurde dem Heiligen Antonius gewidmet. Wo heute Schloss Harkotten steht, befand sich im 13. Jahrhundert noch eine Wasserburg. Die Anlage mit Feldern, Wäldern und Gewässern teilten sich kurz nach der Erbauung zwei Brüder bei einem Würfelspiel auf. Der Familienzweig der heutigen von Korffs bewohnt das Anwesen seitdem durchgehend. Das alte Korff-Schloss wurde allerdings abgerissen und 1804 durch ein modernes klassizistisches Gebäude ersetzt - das heutige Schloss Harkotten. Ein Schlossgefängnis gibt es auf dem Anwesen auch. Hier fanden im Mittelalter Prozesse statt. Nach dem Unfalltod ihrer beiden Kinder Anna und Konstantin, 19 und 16 Jahre alt, im Mai 2008 hat die Freifrau die Anna-Konstantin-Förderung gegründet. Damit soll ein Netzwerk zur Ausbildung junger pferdebegeisteter Menschen entwickelt werden. Gastgeberin Myriam Freifrau von Korff, Schlossherrin von Schloss Harkotten bei Sassenberg, bereitet zu: Sauerampfersuppe mit frittiertem Ziegenkäse, Fasanenform mit Sauerkraut und Kartoffelpüree und Quittencreme mit gedünsteten Äpfeln und Rosinen.

      Sie geben Gesangsunterricht und organisieren Festivals, leiten eine Brauerei, arbeiten als Psychotherapeutin oder stehen in Gummistiefeln auf dem Gemüsefeld - was sie eint: Sie alle leben in wunderschönen alten Herrensitzen, Schlössern oder Burgen. Und alle tragen einen Adelstitel. Nach dem Erfolg der WDR-Serie "Von und zu lecker" im vergangenen Jahr, treten auch in diesem Herbst wieder sechs adlige Damen in einen kulinarischen Wettstreit.

      Gegenseitig laden sich die adligen Damen zu einem festlichen Drei-Gänge-Menü auf ihre Schlösser ein. Die Gäste müssen dann die Speisen bewerten. Aber was kommt am besten an: regional und bodenständig oder raffiniert und ausgefallen?

      Wird geladen...
      Dienstag, 17.01.12
      21:45 - 22:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 14.11.2018