• 02.06.2012
      16:30 Uhr
      Kein Kind um jeden Preis! Wenn Moral und Medizin über Kreuz geraten - Moderation: Meinhard Schmidt-Degenhard - Horizonte | hr-fernsehen
       

      Für ein Baby geht's ab nach Tschechien, Mallorca oder Zypern. Paare, die ungewollt kinderlos sind, nehmen für ihren Kinderwunsch viele Hürden auf sich - so auch die Eizellspende im Ausland. Denn in Deutschland ist diese Form der künstlichen Befruchtung verboten: Einer Spenderin werden Eizellen entnommen, mit dem Samen des Mannes befruchtet und anschließend der an sich unfruchtbaren Frau eingepflanzt. Diese Methode bedarf einer aufwändigen hormonellen Behandlung, die oft bereits in Deutschland beginnt.

      Samstag, 02.06.12
      16:30 - 17:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Neu im Programm
      Stereo

      Für ein Baby geht's ab nach Tschechien, Mallorca oder Zypern. Paare, die ungewollt kinderlos sind, nehmen für ihren Kinderwunsch viele Hürden auf sich - so auch die Eizellspende im Ausland. Denn in Deutschland ist diese Form der künstlichen Befruchtung verboten: Einer Spenderin werden Eizellen entnommen, mit dem Samen des Mannes befruchtet und anschließend der an sich unfruchtbaren Frau eingepflanzt. Diese Methode bedarf einer aufwändigen hormonellen Behandlung, die oft bereits in Deutschland beginnt.

       

      Viele Kinderwunschpraxen werben im Internet mit einer Adresse im Ausland. Es gab bisher einen regen Austausch deutscher Ärzte mit den ausländischen Kollegen über Befunde, Hormonwerte und Ultraschallbilder. Das verstößt manchmal gegen das deutsche Embryonenschutzgesetz, und seit Kurzem ermittelt die Münchener Staatsanwalt gegen zahlreiche Reproduktionsmediziner. Derzeit läuft eine Großfahndung, auch in Hessen wurden Praxen von Frauenärzten wegen des Verdachts auf Beihilfe zum Verstoß gegen das Embryonenschutzgesetz durchsucht. Die Justiz scheint gewillt, zu unterbinden, was bisher geduldet war und vielen Paaren zum Kinderwunsch verholfen hatte. Doch welchen Sinn hat ein Verbot in Deutschland, wenn eine Eizellspende in Tschechien, Spanien oder Belgien erlaubt ist? Ist das deutsche Embryonenschutzgesetz heute noch zeitgemäß? Haben nicht längst medizinischer Fortschritt und gesellschaftliche Realität die althergebrachte Moral überholt?

      "Horizonte" geht diesen Fragen nach und diskutiert im Studio mit Reproduktionsmedizinern, Moraltheologen und Betroffenen. Ins Studio eingeladen sind die ehemalige Bundesjustizministerin Brigitte Zypries, die Moraltheologin Hille Haker und Felicitas Schirow, die dank einer Eizellspende mit fünfzig Mutter wurde.

      Wird geladen...
      Samstag, 02.06.12
      16:30 - 17:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Neu im Programm
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.11.2018