• 28.02.2011
      23:05 Uhr
      ttt - titel thesen temperamente Moderation: Dieter Moor | Das Erste
       

      Themen:

      • München - eine der wichtigsten Moscheen der Welt!
      • Berühmte Polarforscher und ihre Frauen
      • Häuser, Landschaften und Möbel!

      Nacht von Sonntag auf Montag, 28.02.11
      23:05 - 23:35 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Themen:

      • München - eine der wichtigsten Moscheen der Welt!
      • Berühmte Polarforscher und ihre Frauen
      • Häuser, Landschaften und Möbel!

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Dieter Moor
      • München - eine der wichtigsten Moscheen der Welt!

      Ein unerhörter Thriller von der Entstehung und Ausbreitung des islamischen Fundamentalismus mit Hilfe Nazi-Deutschlands und der CIA
      Von den Moscheen in Mekka, Istanbul und Jerusalem hat man schon gehört. Aber Freimann bei München? Kennt keiner. Und doch war die Moschee in diesem unscheinbaren Münchner Vorort über Jahrzehnte die viertwichtigste der Welt. Ihre Ursprünge gehen in die Nazi-Zeit zurück, nach dem Krieg wurde sie mit Unterstützung der CIA mit aufgebaut. Lange Zeit galt sie als Keimzelle für fundamentalistische Umtriebe, etliche Untersuchungen der Staatsanwaltschaft wurden allerdings eingestellt. Gleich zwei renommierte Journalisten - der ARD-Autor Stefan Meining und der amerikanische Pulitzerpreisträger Ian Johnson beschäftigen sich jetzt mit der weitgehend unbekannten, spannenden Geschichte der Münchner Moschee.

      • Berühmte Polarforscher und ihre Frauen

      Die Tochter des Pioniers Wally Herbert hat sensationelle Geschichten über das Leben im ewigen Eis zusammengetragen ...
      Sie ist ein sogenanntes Snowbaby: Kari Herbert verbrachte ihre ersten drei Lebensjahre in Nordwestgrönland. Vier Monate ohne Licht, Temperaturen bis minus 30 Grad, kein Strom, kein fließend Wasser. Ihr Vater Sir Wally Herbert - einer der bekanntesten Polarforscher seiner Zeit. Schon immer war Kari fasziniert von den Geschichten der frühen Pioniere, hat Fotografien, Briefe, Korrespondenzen und frühe Filmaufnahmen studiert und gesammelt. Jetzt möchte sie die spannende Geschichte der Frauen an der Seite der Forscher erzählen. Eine davon, ihre Mutter Lady Marie Herbert. Geschichten von Leidenschaft, Mut, Liebe und Enttäuschung.

      • Häuser, Landschaften und Möbel!

      Der Universalkünstler Thomas Heatherwick möchte die Welt neu erfinden ...
      Die Sensation der letzten EXPO: Eine gigantische Pusteblume vor der Skyline von Shanghai: Thomas Heatherwicks "Kathedrale der Samen". Ein haariger Kubus. Eingehüllt von 60.000 beweglichen Acryl-Stäben, gefüllt mit dem Saatgut bedrohter Bäume und Pflanzen. Seine Erfindungen bergen immer ein Geheimnis: Eine Brücke über die Themse kann sich einrollen wie eine Spirale. Ein Strandcafé in Südengland wirkt wie zufällig an Land gespültes Treibgut.
      Heatherwick, der schon als Student am "Royal College Of Arts" aufgefallen ist, hat seit 15 Jahren sein eigenes Atelier in London: Ein Laboratorium, vollgestopft mit Materialien und Modellen. Jedes Projekt ist ein Experiment mit offenem Ausgang.
      Sein letzter Coup: Eine Neuauflage des legendären Routemaster, des roten Doppeldeckerbusses. Sparsam, klimafreundlich, zeitgemäß. In ein paar Monaten kommt er auf den Straßen zum Einsatz.
      Thomas Heatherwick. Der Mann ist kaum zu fassen: Designer, Architekt, Bildhauer, Erfinder, Universal-Genie, moderner Leonardo da Vinci... Ach was, sagt er, ich betreibe "kreative Problemlösung", weiter nichts.

      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 28.02.11
      23:05 - 23:35 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.10.2022