• 26.07.2020
      20:15 Uhr
      Tatort: Der treue Roy Fernsehfilm Deutschland 2016 - 50 Jahre "Tatort" - Ihr Wunsch-"Tatort" | Das Erste
       

      In der Nähe Weimars wird in der Hochofenschlacke eines Stahlwerks die Leiche von Roy Weischlitz entdeckt, der im Werk am Abstich beschäftigt war. Schnell wird den Kommissaren Kira Dorn und Lessing klar, dass er ermordet wurde. Roy lebte mit seiner Schwester Siegrid zusammen, mit der ihn, Siegrid zufolge, ein inniges Verhältnis verband. Doch die Kommissare finden heraus, dass zwischen den Geschwistern ein Krieg herrschte, gegen den die Schlacht bei Jena und Auerstedt ein minderer Disput war. Siegrid hat ihren Bruder allem Anschein nach gehasst.

      Sonntag, 26.07.20
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      In der Nähe Weimars wird in der Hochofenschlacke eines Stahlwerks die Leiche von Roy Weischlitz entdeckt, der im Werk am Abstich beschäftigt war. Schnell wird den Kommissaren Kira Dorn und Lessing klar, dass er ermordet wurde. Roy lebte mit seiner Schwester Siegrid zusammen, mit der ihn, Siegrid zufolge, ein inniges Verhältnis verband. Doch die Kommissare finden heraus, dass zwischen den Geschwistern ein Krieg herrschte, gegen den die Schlacht bei Jena und Auerstedt ein minderer Disput war. Siegrid hat ihren Bruder allem Anschein nach gehasst.

       

      Stab und Besetzung

      Kriminalkommissarin Kira Dorn Nora Tschirner
      Kriminalkommissar Lessing Christian Ulmen
      Kriminalhauptkommissar Kurt Stich Thorsten Merten
      Siegried Weischlitz Fritzi Haberlandt
      Roy Weischlitz Florian Lukas
      Karsten Schmöller Thomas Wodianka
      Frank Voigt Sebastian Hülk
      Vanessa Fink Nadine Boske
      Schichtleiter Armin Köster Sebastian Kowski
      Opa Weischlitz Carl Heinz Choynski
      Holger Johann Jürgens
      Kosmetikerin Miriam Katrin Wolter
      Kosmetikerin Adriana Katrin Jaehne
      Reporter Peter Schmidt Ralf Finke
      Kriminaltechniker Johann Ganser Matthias Matschke
      Polizist Lupo Arndt Schwering-Sohnrey
      Regie Gregor Schnitzler
      Musik Christopher Bremus
      Kamera Ralf Noack
      Buch Murmel Clausen
      Andreas Pflüger

      In der Nähe Weimars wird in der Hochofenschlacke eines Stahlwerks die Leiche von Roy Weischlitz entdeckt, der im Werk am Abstich beschäftigt war. Schnell wird den Kommissaren Kira Dorn und Lessing klar, dass er ermordet wurde. Roy lebte mit seiner Schwester Siegrid zusammen, mit der ihn, Siegrid zufolge, ein inniges Verhältnis verband.

      Doch die Kommissare finden heraus, dass zwischen den Geschwistern ein Krieg herrschte, gegen den die Schlacht bei Jena und Auerstedt ein minderer Disput war. Siegrid hat ihren Bruder allem Anschein nach gehasst. Sie machte Roy für ihr zerstörtes Lebensglück mit ihrem Ex-Verlobten Karsten alias "Flamingo" verantwortlich, der durch Roys Schuld ein Bein verlor. Dieses tragische Ereignis war für Karsten der Beginn einer beispiellosen Abwärtsspirale. Jetzt haust er als alkoholkrankes Wrack in einer verlassenen Tankstelle.

      Da Karsten in der Mordnacht eine Extraschicht am Hochofen schob, kommt er als Täter infrage, ebenso wie sein Kumpel Frank. Der ist mit der Prostituierten Irina Kratochvílová alias Vanessa Fink verbandelt, die in einem Wohnwagen am Stadtrand ihrem Gewerbe nachgeht. Die Kommissare finden heraus, dass Irina von Frank und Karsten, der sich an Roy rächen will, angesetzt wurde, um Geld aus Roy herauszupressen.

      Die Ermittlungen werden dadurch erschwert, dass es zwischen den Kommissaren unterschiedliche Vorstellungen über die häusliche Zukunft ihrer kleinen Familie gibt. Lessing beschleicht der beunruhigende Gedanke, dass Kira vielleicht aus Weimar wegwill. Zusätzlich müssen die Kommissare sich mit dem neuen Kollegen Ganser von der Kriminaltechnik herumschlagen, der, wie ihr Chef Kurt Stich treffend sagt, eine "Arschkrampe ist, wie sie im Buche steht".

      Deutschlands älteste und erfolgreichste Krimi-Reihe wird 50! Das Erste möchte dieses Jubiläum gemeinsam mit seinem Publikum feiern. Denn es sind die Zuschauerinnen und Zuschauer, die den "Tatort" über Generationen hinweg zu dem gemacht haben, was er heute ist: ein Kult-Krimi. Deshalb startet Das Erste in diesem Jubiläumsjahr statt der üblichen Reihe von Sommerwiederholungen am Sonntagabend einen Voting-Event.

      Die Zuschauerinnen und Zuschauer haben die Wahl und können ihr „Tatort“-Programm an elf Sonntagen im Sommer selbst bestimmen: Dazu wird Das Erste zum 50sten Geburtstag eine Hitliste von 50 „Tatort“-Filmen herausgeben, aus der die Zuschauerinnen und Zuschauer dann wöchentlich ihre Lieblingsfolge wählen können.

      Das Ergebnis der Wahl wird jeweils freitags vor dem Ausstrahlungstermin bekannt gegeben. Die Liste mit den 50 zur Wahl stehenden Folgen wird ab Sonntag, 14. Juni, unter „www.DasErste.de/tatort-voting“ online bereitgestellt. Die Auswahlliste besteht aus den 50 beim Publikum besonders erfolgreichen „Tatort“-Krimis der letzten 25 Jahre. Der erste Wunsch-„Tatort“ ist am Sonntag, 21. Juni, um 20:15 Uhr zu sehen, der letzte dann am 30. August.

      Wird geladen...
      Sonntag, 26.07.20
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.09.2022