• 09.10.2012
      10:30 Uhr
      Sohn ohne Heimat Spielfilm Deutschland 1955 | Das Erste
       

      Der arme Wandermusikant Robert wurde unehelich geboren, seine Mutter starb bei der Geburt. Als er eines Tages an den Hof des Bauern Hartmann kommt, erfährt er zu seiner Überraschung, dass Hartmann sein leiblicher Vater ist.

      Dienstag, 09.10.12
      10:30 - 12:00 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Der arme Wandermusikant Robert wurde unehelich geboren, seine Mutter starb bei der Geburt. Als er eines Tages an den Hof des Bauern Hartmann kommt, erfährt er zu seiner Überraschung, dass Hartmann sein leiblicher Vater ist.

       

      Stab und Besetzung

      Wilhelm Hartmann Werner Krauss
      Anna Hartmann Elisabeth Flickenschildt
      Christel Hartmann Josefin Kipper
      Lore Hartmann Eva Probst
      Robert Hellmich Paul Bösiger
      Ludwig Steiner Paul Esser
      Ferdinand Pohl Wolfgang Gruner
      Dr. Friedlieb Paul Klinger
      Regie Hans Deppe
      Kamera Werner M. Lenz
      Drehbuch Tibor Yost, Hilde Keller, Paul Keller

      Da Roberts Mutter damals vom Hof gejagt wurde, möchte der Vater das begangene Unrecht wieder gutmachen und setzt Robert als seinen Alleinerben ein. Als Hartmann tatsächlich stirbt, verzichtet Robert jedoch zugunsten des Stiefbruders auf sein Erbe, damit dieser, der ebenfalls Vater eines unehelichen Kindes ist, die Mutter heiraten kann.

      "Sohn ohne Heimat" ist ein berührender Heimatfilm, der nach dem Roman "Der Sohn von Hagar" von Paul Keller entstand. Mit Werner Krauß und Elisabeth Flickenschildt als altes Gastwirtspaar besetzte Regisseur Hans Deppe zwei berühmte Charakterdarsteller jener Zeit.

      Wird geladen...
      Dienstag, 09.10.12
      10:30 - 12:00 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 11.12.2018