• 30.08.2017
      02:25 Uhr
      PremierenKino im Ersten: Der große Trip - Wild Spielfilm USA 2014 (Wild) | Das Erste
       

      Im Juni 1995 begibt sich die 26-jährige Cheryl Strayed auf die Reise ihres Lebens: Ganz alleine will sie den Pacific-Crest-Trail bewandern. Ein 1600 Kilometer langer Weg, der durch die Wildnis führt. Sie macht es nicht zum Spaß, sondern nimmt die Strapazen auf sich, um mit ihrer Vergangenheit endlich ins Reine zu kommen.

      Cheryl geht die Stationen ihres Lebens durch - und was sie aus der Bahn geworfen hat: der gewalttätige Vater, der frühe Tod ihrer geliebten Mutter und der Verlust des fürsorglichen Ehegatten Paul.

      Unterwegs lernt sie Menschen kennen, wodurch sie auch viel über sich selbst erfährt, und stößt an eigene Grenzen.

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 30.08.17
      02:25 - 04:10 Uhr (105 Min.)
      105 Min.

      Im Juni 1995 begibt sich die 26-jährige Cheryl Strayed auf die Reise ihres Lebens: Ganz alleine will sie den Pacific-Crest-Trail bewandern. Ein 1600 Kilometer langer Weg, der durch die Wildnis führt. Sie macht es nicht zum Spaß, sondern nimmt die Strapazen auf sich, um mit ihrer Vergangenheit endlich ins Reine zu kommen.

      Cheryl geht die Stationen ihres Lebens durch - und was sie aus der Bahn geworfen hat: der gewalttätige Vater, der frühe Tod ihrer geliebten Mutter und der Verlust des fürsorglichen Ehegatten Paul.

      Unterwegs lernt sie Menschen kennen, wodurch sie auch viel über sich selbst erfährt, und stößt an eigene Grenzen.

       

      Im Juni 1995 begibt sich die 26-jährige Cheryl Strayed (Reese Witherspoon) auf die Reise ihres Lebens: Ganz alleine will sie den Pacific-Crest-Trail bewandern. Mit einem mannshohen Rucksack macht sich die zierliche Frau auf den Weg, der 1600 Kilometer durch die Wildnis führt - von der glutheißen Wüste Südkaliforniens über dicht bewaldete Gebirgszüge bis an die kanadische Grenze. Cheryl ist zwar bestens ausgerüstet, aber keine erfahrene Wanderin. Sie macht es nicht zum Spaß, sondern nimmt die Strapazen auf sich, um mit ihrer Vergangenheit endlich ins Reine zu kommen.

      Unterwegs geht Cheryl die Stationen ihres Lebens durch - und was sie aus der Bahn geworfen hat: der gewalttätige Vater, der frühe Tod ihrer geliebten Mutter (Laura Dern) und schließlich der Verlust des fürsorglichen Ehegatten Paul (Thomas Sadoski). Er hat es nicht mehr ausgehalten, wie sie ihren Schmerz mit Drogenexzessen und Sexbekanntschaften betäubt hat. Cheryl weiß, dass ihre Ehe nicht mehr zu retten ist. Jetzt geht es darum, sich selbst wieder aufzurichten.

      Unterwegs lernt sie Menschen kennen, wodurch sie auch viel über sich selbst erfährt, und stößt an eigene Grenzen. Egal, wie anstrengend oder schmerzhaft das sein kann: Cheryl möchte den Weg schaffen, um neu anfangen zu können.

      Nach seinem mit drei Oscars prämierten Meisterwerk "Dallas Buyers Club" verfilmte Regisseur Jean-Marc Vallée die autobiografische Erzählung "Der große Trip: Tausend Meilen durch die Wildnis zu mir selbst" von Cheryl Strayed. Das kluge Drehbuch des Bestsellerautors Nick Hornby, die kunstvoll von Rückblenden durchzogene Erzählstruktur und die beeindruckenden Bilder tragen zu einer beinahe hypnotischen Faszinationskraft bei - ebenso wie die exzellenten Schauspielleistungen. Für Hauptdarstellerin Reese Witherspoon und Laura Dern als Beste Nebendarstellerin gab es jeweils Nominierungen bei den Academy Awards. An der Kinokasse spielte die mit 15 Millionen Dollar für Hollywood-Verhältnisse günstige Produktion mehr als das Dreifache ein.

      PremierenKino im Ersten

      Wird geladen...
      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 30.08.17
      02:25 - 04:10 Uhr (105 Min.)
      105 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 12.08.2022