• 28.09.2021
      22:50 Uhr
      Nachtcafé Wendepunkte | Das Erste
       

      Wendepunkte können Momente im Leben sein, an denen Menschen den bisherigen Weg hinterfragen, reflektieren und überlegen, ob sie so weiter machen wie bisher, oder eine andere Richtung einschlagen. Wie durchleben und meistern sie Wendepunkte? Darüber diskutiert Moderator Michael Steinbrecher mit seinen Gästen:

      • Christian Kern, ehem. Bundeskanzler Österreich
      • Marie Bäumer, Schauspielerin
      • Miranda DiGrande, hat sich mit einem Hells-Angels-Rocker verlobt
      • Tomasz Jedrowski, von der Anwaltskanzlei in London zum Schriftsteller
      • Alice Sara Ott, Pianistin
      • Prof. Dr. Wilhelm Schmid, Philosoph

      Dienstag, 28.09.21
      22:50 - 00:20 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Wendepunkte können Momente im Leben sein, an denen Menschen den bisherigen Weg hinterfragen, reflektieren und überlegen, ob sie so weiter machen wie bisher, oder eine andere Richtung einschlagen. Wie durchleben und meistern sie Wendepunkte? Darüber diskutiert Moderator Michael Steinbrecher mit seinen Gästen:

      • Christian Kern, ehem. Bundeskanzler Österreich
      • Marie Bäumer, Schauspielerin
      • Miranda DiGrande, hat sich mit einem Hells-Angels-Rocker verlobt
      • Tomasz Jedrowski, von der Anwaltskanzlei in London zum Schriftsteller
      • Alice Sara Ott, Pianistin
      • Prof. Dr. Wilhelm Schmid, Philosoph

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Michael Steinbrecher

      Gäste:

      Aus eher einfachen Verhältnissen stammend, hat Christian Kern eine erfolgreiche Berufskarriere hingelegt: Langjähriger Manager in der europäischen Energiewirtschaft, Chef der Österreichischen Bundesbahnen. Ein politisches Amt strebte er nie an, doch im Jahr 2016 wurde er beinahe über Nacht Österreichischer Bundeskanzler: "Obwohl mir das immer als sehr weit weg vorgekommen ist, war mir klar: Wenn du etwas von dem Glück, das du hattest, zurückgeben kannst, dann musst du das tun", sagt Kern.

      Die Schauspielerin Marie Bäumer ist eine der beliebtesten und erfolgreichsten ihrer Zunft, auf der Kinoleinwand und dem roten Teppich ist sie Zuhause. Doch die oberflächliche Glitzerwelt des Showgeschäfts ist für sie nur ein Teil ihres Lebens. Bereits als Jugendliche verliebte sie sich auf einer Reise in das Land, in dem sie heute Zuhause ist: Frankreich. In der Provence findet sie Erfüllung in ihrer Liebe zu Pferden und der Natur. Und sie sagt: "Ich habe diese Entscheidung und diese Lebensform keine Sekunde bereut. Im Gegenteil."

      Als Miranda DiGrande vor drei Jahren im NACHTCAFÉ ihre Verlobung mit dem Unternehmer Frank Otto bekannt gab, tat sie das noch unter ihrem bürgerlichen Namen Nathalie Volk. Seitdem hat sich ihr Leben in eine Richtung gewendet, die unterschiedlicher kaum sein könnte. Die Beziehung mit dem fast 40 Jahre älteren Multimillionär zerbrach, vor kurzem verlobte sie sich mit einem Hells-Angels-Rocker und wohnt seitdem in der Türkei: "Mein neues Leben gibt mir Liebe. Das hatte ich 23 Jahre lang nicht", so Miranda DiGrande.

      Einser-Schüler, Studium in Cambridge, Arbeit in einer Anwaltskanzlei in London: Die Karriereleiter zeigte steil nach oben für Tomasz Jedrowski. Doch der vermeintliche Erfolg machte ihn nicht glücklich - ganz im Gegenteil, er wurde krank. Erst die Beziehung zu seinem Partner öffnete ihm die Augen: "Ich sah, dass es Leute gibt, die nicht dieses Leben führen und trotzdem glücklicher sind." Schließlich entschied er sich für einen mutigen Schritt und erfüllte sich seinen Traum, Schriftsteller zu werden.

      Schon im Alter von drei Jahren entdeckte Alice Sara Ott ihre Liebe zum Klavier. Früh feierte sie an ihrem Instrument Erfolge, wurde vielfach ausgezeichnet und avancierte, allen persönlichen Zweifeln und Krisen zum Trotz, zum gefeierten Klassikstar. Doch mit 30 Jahren bekam sie gesundheitliche Probleme und schließlich die Diagnose: Multiple Sklerose. Ott ließ sich von dieser Nachricht nicht unterkriegen: "Das war für mich am Ende eine Erleichterung, denn endlich wusste ich was mit mir los ist."

      Für den Lebenskunst-Philosophen Prof. Dr. Wilhelm Schmid ist es wünschenswert, dass wir mit Wendepunkten im Leben konfrontiert sind - im Positiven wie im Negativen. Nur: Wie gehen wir damit um? "Es ist sinnvoll, nach Gründen und Ursachen zu fragen, aber irgendwann ist es dann auch Zeit, sich eine andere Frage zu stellen: Wozu soll das gut sein?", so Schmid, der auch weiß, wie es gelingen kann, Wendepunkte als Chancen für positive Veränderungen zu begreifen.

      Die Themen der SWR-Talkshow "Nachtcafé" reichen von aktuellen gesellschaftlichen Fragestellungen über Beziehung, Partnerschaft und Familie bis hin zu den existenziellen Fragen des Lebens. So sprechen in der Talkrunde immer wieder auch Menschen ganz offen über den Umgang mit schweren Krankheiten, harten Schicksalsschlägen und ihrer Auseinandersetzung mit dem Tod. Moderator Michael Steinbrecher begrüßt in jeder Ausgabe Menschen mit besonderen Lebensgeschichten, darunter auch Prominente und Expert*innen, um sich gemeinsam mit ihnen mit einem Thema auseinanderzusetzen. Diese Sendung wurde ohne Studiopublikum aufgenommen, um auf den Gesundheitsschutz Rücksicht zu nehmen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 28.09.21
      22:50 - 00:20 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.10.2021