• 21.01.2015
      23:45 Uhr
      Machtkampf der Wutbürger - Flügelkampf in der AfD Film von Marie Kristin Boese und Tim Herden | Das Erste
       

      Mit ihren Wahlerfolgen bei drei Landtagswahlen und dem Einzug ins Europaparlament ist die AfD der politische Aufsteiger der Saison. Die Partei gilt als politischer Arm des Wutbürgertums. Denn sie wird immer mehr zu einem Sammelbecken für enttäuschte, wertkonservative, aber auch rechtsnationale und rechtsradikale Wähler. In der Partei selbst ist ein Machtkampf entbrannt zwischen dem liberalen Flügel unter Parteichef Bernd Lucke und den nationalkonservativen Kräften um den Brandenburger Fraktionschef Alexander Gauland. Bleibt die Frage: Wer eigentlich ist die AfD? Wo ist sie politisch zu verorten?

      Mittwoch, 21.01.15
      23:45 - 00:00 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      Stereo HD-TV

      Mit ihren Wahlerfolgen bei drei Landtagswahlen und dem Einzug ins Europaparlament ist die AfD der politische Aufsteiger der Saison. Die Partei gilt als politischer Arm des Wutbürgertums. Denn sie wird immer mehr zu einem Sammelbecken für enttäuschte, wertkonservative, aber auch rechtsnationale und rechtsradikale Wähler. In der Partei selbst ist ein Machtkampf entbrannt zwischen dem liberalen Flügel unter Parteichef Bernd Lucke und den nationalkonservativen Kräften um den Brandenburger Fraktionschef Alexander Gauland. Bleibt die Frage: Wer eigentlich ist die AfD? Wo ist sie politisch zu verorten?

       

      Mitte Januar, Wahlkampfauftakt der Alternative für Deutschland (AfD) in Hamburg. Bernd Lucke ist zu Gast. Für ihn ein Heimspiel: In seiner Heimat ist der Professor der Volkswirtschaftslehre ein Star, eine Lichtgestalt für viele Anhänger. Doch parteiweit ist Lucke nicht mehr alternativlos. Nach den Wahlerfolgen im Osten haben sich die Gewichte in der Partei verschoben: Die Kritik am Euro, Luckes Herzensthema, ist an den Rand gerückt. Inzwischen punktet die AfD mit anderen Reizthemen wie Asylpolitik, Zuwanderung oder Grenzkriminalität. Liberale und Rechtspopulisten, Islamkritiker und Putin-Fans suchen eine politische Heimat in der AfD - und formen die Partei. Wohin steuert die AfD unter der Führung von Bernd Lucke? Das fragen die Autoren Marie-Kristin Boese und Tim Herden im Feature Machtkampf der Wutbürger - Flügelkampf in der AfD".

      Dass die AfD in dieser Frage uneins ist, zeigt der Führungsstreit in der Parteispitze. Der Auslöser: Bernd Lucke. Er will statt bisher drei Parteisprechern nur noch einen Chef - am liebsten sich selbst. Doch seine beiden Co-Chefs, Konrad Adam und Frauke Petry, wehren sich gegen den drohenden Machtverlust. Sie werfen Lucke Führung nach Gutsherrenart" vor. Lucke soll intern mit Rücktritt gedroht haben. Auf dem Parteitag Ende Januar geht es um die Satzungsfrage - und auch um eine Richtungsentscheidung. Scheitert Lucke, hätten national-konservative Strömungen Oberwasser. Liberale Mitglieder befürchten, dass die Partei nach rechts abdriftet.

      Das Feature von Marie-Kristin Boese und Tim Herden zeichnet im Vorfeld des Parteitags den Riss nach, der durch die AfD geht. Die Autoren begleiten Bernd Lucke im EU-Parlament und auf Wahlkampftour. Sie treffen Frauke Petry und den Brandenburger Fraktionschef Alexander Gauland bei der Pegida-Bewegung, im Landtag und auf Ortsterminen. In Interviews mit Politikwissenschaftlern nähern sich die Autoren dem Phänomen AfD". Und sie fragen: Wer ist die AfD, Vertretung eines selbstbewussten Bürgertums oder politischer Brandstifter?

      Der Film von Marie-Kristin Boese und Tim Herden untersucht, welche Ziele die beiden Flügel in der Partei verfolgen und wohin die AfD treibt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 21.01.15
      23:45 - 00:00 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.09.2020