• 28.04.2012
      00:00 Uhr
      Guter Junge Fernsehfilm Deutschland 2007 | Das Erste
       

      Der Taxifahrer Achim (Klaus J. Behrendt) nimmt nach dem Tod seiner Exfrau den gemeinsamen Sohn Sven (Sebastian Urzendowsky) bei sich auf. Als nach einiger Zeit offensichtlich wird, dass der verschlossene Teenager pädophile Neigungen hegt, beginnt für alle eine schwere Zeit. Für den Vater, für den Sohn und auch für Achims Lebensgefährtin Julia (Gabriela Maria Schmeide). Gar nicht auszudenken, wie es wäre, wenn Sven auch noch gewalttätig würde ...

      Nacht von Freitag auf Samstag, 28.04.12
      00:00 - 01:30 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Neu im Programm

      Der Taxifahrer Achim (Klaus J. Behrendt) nimmt nach dem Tod seiner Exfrau den gemeinsamen Sohn Sven (Sebastian Urzendowsky) bei sich auf. Als nach einiger Zeit offensichtlich wird, dass der verschlossene Teenager pädophile Neigungen hegt, beginnt für alle eine schwere Zeit. Für den Vater, für den Sohn und auch für Achims Lebensgefährtin Julia (Gabriela Maria Schmeide). Gar nicht auszudenken, wie es wäre, wenn Sven auch noch gewalttätig würde ...

       

      Etwas Einzelgängerisches hat Achim (Klaus J. Behrendt) an sich, wenn er mit seinem Taxi durch Berlin kurvt, aber die Tage seines Lebens im Single-Haushalt sind gezählt. Als Achims Exfrau stirbt, nimmt der Taxifahrer ihren gemeinsamen Sohn Sven (Sebastian Urzendowsky) bei sich auf. Trotz bester Absichten fällt es Achim in der Folgezeit jedoch nicht leicht, eine Beziehung zu Sven aufzubauen. Zu lange hatte man keine enge Verbindung zueinander, zu verschlossen zeigt sich der wortkarge Teenager seinem Vater gegenüber. Ein guter Schüler ist Sven immerhin, und so ist Achim voller Zuversicht, dass sich alles mit der Zeit zum Positiven entwickelt.

      Tut es aber nicht. Der warmherzigen Lebensgefährtin von Achim, Julia (Gabriela Maria Schmeide), fällt als erster auf, dass mit Sven etwas nicht stimmt. Sie vermutet, dass der in sich gekehrte Junge homosexuell ist, aber bald schon soll Achim erfahren, was tatsächlich mit Sven los ist. Er hat pädophile Neigungen. Das belegen nicht nur die Erzählungen des kleinen Patrick (Sandro Lohmann), der bei ihm Nachhilfestunden nimmt. Das beweisen auch Videoaufnahmen weiterer kleiner Jungen, die Achim bald darauf bei Sven findet. Achim ist schockiert - und Sven voller Schuldgefühle. Wie soll jetzt bloß alles weitergehen?

      Sven muss vor sich selbst und vor anderen geschützt werden - soviel ist Achim klar. Gemeinsam vernichten sie die Kamera und die verräterischen Videokassetten, und das Internet und Svens Aufenthalte auf Kinderspielplätzen sind für ihn ab sofort tabu. Sven hält sich auch an die neuen familiären Spielregeln. Und wer weiß, so Achims Hoffnung, vielleicht hat Sven einfach noch nicht das richtige Mädchen im entsprechenden Alter kennengelernt, das den Sohn in ganz normale Bahnen lenkt?

      Allein mit gesundem Menschenverstand, so die bittere Erkenntnis, lassen sich die Probleme aber nicht lösen. Aus den familiären Belastungen erwachsen für Achim immer neue Probleme - in seiner Beziehung zu Julia, die sich nichts sehnlicher wünscht als selbst Mutter zu werden, und im Berufsleben. Vor allem aber wird das Zusammenleben mit Sven immer schwieriger. Langsam nämlich muss sich Achim eingestehen, dass sich Sven nicht so einfach umpolen lässt. Dann sucht auch noch eine Boulevardzeitung nach einem "Kinderschänder", dessen Phantombild Sven verdammt ähnlich sieht ...

      "Guter Junge" ist ein Fernsehfilm über den familiären Umgang mit einem noch jugendlichen Straftäter.

      Wird geladen...
      Nacht von Freitag auf Samstag, 28.04.12
      00:00 - 01:30 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Neu im Programm

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.05.2019