• 16.01.2012
      22:45 Uhr
      Friedrich - Ein deutscher König Film von Jan Peter und Yuri Winterberg - Geschichte im Ersten | Das Erste
       

      Er wird verehrt und verteufelt, geliebt und gehasst: Friedrich II., König von Preußen. Der "Alte Fritz" ist eine der monumentalen Erscheinungen der Geschichte - und eine der umstrittensten.

      Montag, 16.01.12
      22:45 - 00:15 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Er wird verehrt und verteufelt, geliebt und gehasst: Friedrich II., König von Preußen. Der "Alte Fritz" ist eine der monumentalen Erscheinungen der Geschichte - und eine der umstrittensten.

       

      Stab und Besetzung

      Friedrich (alt) Katharina Thalbach
      Friedrich (jung) Anna Thalbach
      Friedrich Wilhelm I. Oliver Nägele
      Sophie Dorothea Christina Große
      Minister Grumbkow László I. Kish
      Elisabeth Christine Valerie Koch
      Henri de Catt Johannes Suhm
      Wilhelmine Anna Willecke
      Hans Hermann von Katte Kai-Michael Müller

      Unter den bedeutenden deutschen Herrschern vereinte kein anderer so unterschiedliche Rollen und Eigenschaften in sich wie Friedrich der Große. Er war Dichter und Feldherr, Schöngeist und Despot.

      Anlässlich seines 300. Geburtstags zeigt Das Erste ein Doku-Drama der besonderen Art: "Friedrich - Ein deutscher König". In markanten Schlüsselszenen beschreibt der Film die wesentlichen Lebensstationen des Preußenherrschers. Katharina Thalbach spielt den "Alten Fritz", Anna Thalbach den Kronprinz und den jungen König. Das 90-minütige Doku-Drama hebt besonders die Brüche und Kontraste der historischen Figur hervor.

      In einem von Militarismus, Tugend und Disziplin beherrschten Mikrokosmos wächst der junge Friedrich auf. Bestrebt, aus dem Sohn einen seiner gehorsamen Blauröcke zu formen, unterlässt Friedrich Wilhelm I. keinen Versuch, den Willen des Kronprinzen zu brechen. Friedrich kann dem Drill des Vaters nichts abgewinnen, sucht sich Weltfluchten in Musik und Literatur. Die fortwährenden Demütigungen des Vaters, die auch Königin Sophie Dorothea und Friedrichs Schwester Wilhelmine nicht mildern können, kulminieren in einem missglückten Fluchtversuch Friedrichs - damals Hochverrat, darauf steht die Todesstrafe. Die Strafe des Patriarchen fällt auf andere Art grausam aus: Friedrich wird gezwungen, den Tod seines Freundes Katte mit anzusehen. Die Hinrichtung des engsten Vertrauten wird zum einschneidenden Vorfall im Leben des Thronfolgers. Aus dem Flöte spielenden Schöngeist wird im Laufe der Jahre ein Meister der Verstellung. So willigt Friedrich - gegen seinen eigentlichen Willen - auch in die Hochzeit mit Elisabeth Christine ein, um dies zu seinem eigenen Vorteil zu nutzen.

      Mit dem Tod des Vaters wird er König - und verändert sich. Einerseits darauf bedacht, die gesellschaftlichen Restriktionen seines Vorgängers zu lockern und "jeden nach seiner Facon" glücklich werden zu lassen, schlägt der neue Preußenkönig andererseits keine Gelegenheit aus, seine Macht zu vergrößern. Schlesien wird 1740 das erste Opfer einer schier unstillbaren Ruhmessucht.

      "Friedrich - Ein deutscher König" erzählt anlässlich des 300. Geburtstags des legendären Preußenkönigs im Januar 2012 von seinem Aufstieg und Leben. Die aufwändigen Spielfilmsequenzen werden von Einschätzungen der Historiker Christopher Clark, Hartmut Dorgerloh und Monica Kurzel-Runtscheiner ergänzt. Für Buch und Regie zeichnen Yuri Winterberg und Jan Peter verantwortlich, die für die ARD schon verschiedene große historische Dokumentationsreihen realisiert haben, u. a. "Mätressen", "Damals nach der DDR" und "Mein Deutschland". "Friedrich - Ein deutscher König" ist eine Gemeinschaftsproduktion der DOKfilm Fernsehproduktion GmbH mit dem rbb, MDR, SWR und WDR, in Zusammenarbeit mit Arte, gefördert von der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) und dem Medienboard Berlin-Brandenburg (MBB).

      Wird geladen...
      Montag, 16.01.12
      22:45 - 00:15 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.04.2021