• 18.11.2012
      11:30 Uhr
      Die Sendung mit der Maus Abschied von der Hülle - Lach- und Sachgeschichten - ARD-Themenwoche: Leben mit dem Tod | Das Erste
       

      Jeder Mensch muss einmal sterben. Was gerade Kindern gegenüber als Tabuthema gilt, macht "Die Sendung mit der Maus" zum Gegenstand einer halbstündigen Sondersendung. In "Abschied von der Hülle verfolgt Maus-Macher Armin Maiwald, was passiert, wenn ein Mensch stirbt, den man gern hatte. Sterben, Trauern und Beerdigungen - worüber kaum jemand gerne spricht, zeigt Armin Maiwald in einer monothematischen "Sendung mit der Maus". Dazu bedient er sich eines Kunstgriffs: Er erfindet seinen Zwillingsbruder Eckhard und "konfrontiert" sich mit dessen unerwartetem Tod.

      Sonntag, 18.11.12
      11:30 - 12:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Jeder Mensch muss einmal sterben. Was gerade Kindern gegenüber als Tabuthema gilt, macht "Die Sendung mit der Maus" zum Gegenstand einer halbstündigen Sondersendung. In "Abschied von der Hülle verfolgt Maus-Macher Armin Maiwald, was passiert, wenn ein Mensch stirbt, den man gern hatte. Sterben, Trauern und Beerdigungen - worüber kaum jemand gerne spricht, zeigt Armin Maiwald in einer monothematischen "Sendung mit der Maus". Dazu bedient er sich eines Kunstgriffs: Er erfindet seinen Zwillingsbruder Eckhard und "konfrontiert" sich mit dessen unerwartetem Tod.

       

      In der fiktiv-dokumentarischen Maus-Geschichte kommt Armin in den ersten Tagen nach Eckhards Tod kaum dazu, selbst um seinen Bruder zu trauern. Denn es gibt viel für ihn zu tun: Er spricht mit Familie und Freunden, begegnet fremden Menschen, wie dem Arzt, der den Totenschein ausstellt, sucht ein Beerdigungsinstitut und einen Sarg aus, muss die Trauerfeier und die Beerdigung organisieren. Nach und nach fallen Armin immer mehr Erlebnisse ein, die er gemeinsam mit seinem Bruder hatte. Und als er entscheiden darf, welche Kleidung der Leichnam des Bruders trägt, lässt Armin ihm dessen Lokführeruniform anziehen. Bei all dem entdeckt er, dass es kein Patentrezept fürs Abschiednehmen gibt und Armin selbst erst nach der Beerdigung richtig trauern kann.

      "Abschied von der Hülle" bedient sich zum Teil der Stilmittel, die aus klassischen Maus-Sachgeschichten bekannt sind, zum Beispiel wenn die Vorbereitung des Sarges für die Beerdigung gezeigt wird. In den fiktiven Szenen, etwa bei der Trauerfeier, stehen die Gefühle der Freunde und Verwandten im Vordergrund. Trotz aller Betroffenheit mischt sich durch schöne Erinnerungen an Eckhard in die Trauer hin und wieder ein befreiendes Lachen.

      Wie kommen die Löcher in den Käse? Wer malt die Streifen in die Zahnpasta? Wenn ihr etwas wissen wollt und eure Eltern nicht weiterwissen, hilft "Die Sendung mit der Maus" mit ihren Sachgeschichten. Und daneben gibt es natürlich noch die Lachgeschichten mit den Maus-Stars. Da ist der sympathische Maulwurf, der kleine blaue Elefant oder die kleine gelbe Ente. Bei der "Sendung mit der Maus" gibt es immer was zu lachen.

      ARD-Themenwoche: Leben mit dem Tod - Wie gehen wir mit dem Sterben und dem Tod um? Was ist das eigentlich: der Tod? Warum müssen Menschen und Tiere überhaupt sterben? Und welche Botschaft möchte ich selbst hinterlassen, wenn ich nicht mehr lebe? Vom 17. bis 23. November 2012 widmet sich die ARD-Themenwoche 2012 im TV, im Radio und im Internet einem Thema, das jeden betrifft und trotzdem tabubehaftet ist: Sterben und Tod. Unter dem Motto "Leben mit dem Tod" will sie Sprachlosigkeit überwinden.

      Mit sorgfältig ausgewählten Spielfilmen, Reportagen, Dokumentationen, Features, Diskussionen und Interaktionen will die ARD starke emotionale Akzente setzen und umfassend informieren. Als Paten für die ARD-Themenwoche engagieren sich die Theologin Margot Käßmann, der Kabarettist Dieter Nuhr und ARD-Moderator Reinhold Beckmann.

      Wird geladen...
      Sonntag, 18.11.12
      11:30 - 12:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.09.2021