• 09.11.2019
      20:15 Uhr
      Frag doch mal die Maus Die große Familienshow - ARD-Themenwoche „Zukunft Bildung“ | Das Erste
       

      Die Maus-Show gibt den Startschuss für die ARD-Themenwoche 2019 „Zukunft Bildung“. Darum hat der große „Fragenhagel“ kniffligen Schulstoff auf Lager. Wissen die Prominenten, was ein Siebtklässler im Matheunterricht längst auf dem Kasten haben sollte? - Außerdem: Heute vor genau 30 Jahren fiel die Berliner Mauer.

      • Gäste: Mark Forster, Judith Rakers, Katarina Witt, Sven Hannawald, Lisa Feller und Bastian Bielendorfer

      • Moderation: Eckart von Hirschhausen

      Samstag, 09.11.19
      20:15 - 23:15 Uhr (180 Min.)
      180 Min.

      Die Maus-Show gibt den Startschuss für die ARD-Themenwoche 2019 „Zukunft Bildung“. Darum hat der große „Fragenhagel“ kniffligen Schulstoff auf Lager. Wissen die Prominenten, was ein Siebtklässler im Matheunterricht längst auf dem Kasten haben sollte? - Außerdem: Heute vor genau 30 Jahren fiel die Berliner Mauer.

      • Gäste: Mark Forster, Judith Rakers, Katarina Witt, Sven Hannawald, Lisa Feller und Bastian Bielendorfer

      • Moderation: Eckart von Hirschhausen

       
      • Gäste: Mark Forster, Judith Rakers, Katarina Witt, Sven Hannawald, Lisa Feller und Bastian Bielendorfer

      Ein Trabbi, der läuft und läuft und läuft? Zumindest in der Maus-Show. Mit einem alten DDR-Flitzer werden Eckart von Hirschhausen und seine prominenten Gäste diesmal den Abend eröffnen. Denn vor genau 30 Jahren fiel die Berliner Mauer.

      Der zehnjährige Julius wird eine ganz besondere Frage dazu mitbringen: Seine Oma hat am Tag des Mauerfalls Geschichte geschrieben. Wie hat sie das gemacht?

      Außerdem: Die Maus-Show gibt den Startschuss für die ARD-Themenwoche 2019 „Zukunft Bildung“. Darum hat der große „Fragenhagel“ diesmal kniffligen Schulstoff auf Lager. Wissen die Prominenten, was ein Siebtklässler im Matheunterricht längst auf dem Kasten haben sollte?

      Natürlich gibt es auch wieder jede Menge kuriose Fragen, die eher selten auf dem Stundenplan stehen: Wie können Schallwellen in Dunstabzugshauben Leben retten? Warum gehen Robben manchmal in die „Bananenstellung“? Und welche Ampelmännchen gibt es wirklich?

      Fragen, die nur Kinder stellen. Und die glasklaren Antworten dazu kommen wieder von den legendären Helden aus der „Sendung mit der Maus“:
      Für Armin Maiwald, Ralph Caspers, Siham El-Maimouni und Christoph Biemann ist kein Rätsel zu groß und kein Experiment zu schwer. Denn bei „Frag doch mal die Maus“ gehen sie verblüffenden Alltagsfragen auf den Grund, an die sich sonst (fast) keiner traut.

      Gastgeber Eckart von Hirschhausen lüftet diesmal auch ein ganz privates Geheimnis: „In dieser Sendung darf ich eine sehr schöne Idee für Social Media starten und verraten, in wen ich mich in der ersten Klasse verliebt habe."

      Natürlich wird Eckart von Hirschhausen seine Gäste wieder vor ganz besondere Aufgaben stellen: Puzzle für die Ohren: Wer erkennt Geräusche von Geräten, die wir längst nicht mehr benutzen? Fahrrad-Looping: Welcher prominente Gast schafft die meisten Umdrehungen? Und das süßeste Bingo aller Zeiten: Hier schmilzt leckere Schokolade.
      Außerdem: Das große Außen-Experiment mit einem riesigen Kran: Für die Schaukel mit dem längsten Seil.

      „Frag doch mal die Maus“ ist eine Produktion des WDR in Zusammenarbeit mit „Ansager & Schnipselmann“.

      ARD-Themenwoche: Zukunft Bildung
      Wer gebildet ist, lebt länger. Von welchen Faktoren hängt das ab, und wie kann man unabhängig von Herkunft und Alter mit Bildung sein Leben verändern? Das sind Fragen, die in der ARD-Themenwoche „Zukunft Bildung“ vom 9. bis 16. November 2019 beantwortet werden. Das Erste, die Fernseh- und Radioprogramme der ARD und die Online-Angebote der Senderfamilie stellen in zahlreichen Sendungen und Beiträgen vor, wie Bildung gelingen kann und welche Chancen sie bietet. Federführer der 14. ARD-Themenwoche ist der Westdeutsche Rundfunk (WDR).

      WDR-Intendant Tom Buhrow: „Lernen bringt uns nicht nur weiter, es macht auch Spaß und bereichert uns. Die ARD-Themenwoche wird sich der „Zukunft Bildung“ in Radio, Fernsehen und im Digitalen nähern. Wir wollen Menschen vorstellen, die ihr Leben dank Bildung positiv verändert haben. Und wir wollen Menschen wertschätzen, die anderen Begeisterung und Freude am Lernen vermitteln.“

      Geplant sind Beiträge in allen Genres - von bundesweit bis regional, von dokumentarisch bis fiktional, von informativ und investigativ bis unterhaltsam. Das Erste, die Fernseh- und Radioprogramme der ARD und die Online-Angebote der Senderfamilie widmen sich vor allem diesen Themen: Bildungsalltag, Diversität, Digitalisierung, politische Blockaden und Bildung im Vergleich.

      Pünktlich zur Themenwoche startet die ARD im Netz ein neues, innovatives Bildungsangebot: Mit dem „App-Maker“ machen Erwachsene mühelos erste Schritte im Programmieren. Für Kinder gibt es bereits das Angebot „Programmieren mit der Maus“. Die neue Plattform „Schule digital“ bündelt erstmals die zahlreichen Bildungsangebote der ARD. In der Themenwoche ist auch das Publikum gefragt: Bei der Aktion #dankdir können alle „Einfach mal Danke sagen“ und ihren Wegbegleiter*innen und Förderern Wertschätzung entgegenbringen.

      Alle Informationen zur ARD-Themenwoche „Zukunft Bildung“ werden online unter themenwoche.ARD.de gebündelt. Ab November bieten dort viele aktuelle Beiträge einen breiten Zugang zu den digitalen Angeboten der Themenwoche rund um Bildungsalltag, Diversität oder Digitalisierung.

      Alle Landesrundfunkanstalten der ARD rufen ihre Nutzer*innen dazu auf, sich über die sozialen Netzwerke an der Diskussion rund um das Thema Bildung zu beteiligen. Unter den Hashtags #ZukunftBildung und #ARDThemenwoche können sie sich austauschen. Zudem bietet der Twitterkanal @ARDThemenwoche Informationen rund um die ARD-Themenwoche 2019. Das Teletext-Angebot des Ersten unterstützt die Themenwoche mit einem Informationspaket ab Videotextseite 800.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 03.12.2020