• 05.12.2019
      14:00 Uhr
      Zwölf Uhr mittags Spielfilm USA 1952 (High Noon) | arte
       

      Sheriff Will Kane möchte seiner Frau Amy zuliebe seinen Posten aufgeben, als seine Stadt plötzlich von dem Banditen Frank Miller und seiner Bande heimgesucht wird. Fest entschlossen, seine Stadt nicht im Stich zu lassen, bereitet sich der allseits beliebte Kane auf den Kampf gegen die Banditen vor. Bald muss er jedoch feststellen, dass seine Mitbürger ihm aus Angst jegliche Hilfe verweigern und sich von ihm abwenden. Für Kane beginnt ein einsamer Kampf um das Wohlergehen seiner Kleinstadt.

      Donnerstag, 05.12.19
      14:00 - 15:25 Uhr (85 Min.)
      85 Min.

      Sheriff Will Kane möchte seiner Frau Amy zuliebe seinen Posten aufgeben, als seine Stadt plötzlich von dem Banditen Frank Miller und seiner Bande heimgesucht wird. Fest entschlossen, seine Stadt nicht im Stich zu lassen, bereitet sich der allseits beliebte Kane auf den Kampf gegen die Banditen vor. Bald muss er jedoch feststellen, dass seine Mitbürger ihm aus Angst jegliche Hilfe verweigern und sich von ihm abwenden. Für Kane beginnt ein einsamer Kampf um das Wohlergehen seiner Kleinstadt.

       

      Stab und Besetzung

      Marschall Will Kane Gary Cooper
      Amy Fowler Kane Grace Kelly
      Bürgermeister Jonas Henderson Thomas Mitchell
      Harvey Pell Lloyd Bridges
      Helen Ramírez Katy Jurado
      Martin Howe Lon Chaney Jr.
      Jack Colby Lee Van Cleef
      Percy Mettrick Otto Kruger
      Sam Fuller Harry Morgan
      Frank Miller Ian MacDonald
      Regie Fred Zinnemann
      Drehbuch Carl Foreman
      Produktion Stanley Kramer Productions
      Stanley Kramer
      Carl Foreman
      Kamera Floyd Crosby
      Schnitt Elmo Williams
      Musik Dimitri Tiomkin

      Will Kane möchte nach seiner Heirat mit der Quäkerin Amy als Sheriff zurücktreten. Am selben Tag erhält er jedoch die Nachricht, dass Frank Miller, ein gefährlicher Bandit, den Kane vor Jahren hinter Gitter brachte, mit dem Zug unterwegs in die Stadt sei, um sich an ihm zu rächen. Der Zug wird um 12 Uhr mittags ankommen. Daraufhin drängt die Gemeinde Kane aus der Stadt. Kurz nach seiner überstürzten Abreise kehrt Kane jedoch mit Amy gegen ihren Willen zurück: Er möchte bleiben und sich Miller stellen.
      Da stellt Amy ihn vor die Wahl: Er soll sich zwischen ihr und der Stadt entscheiden. Kane beschließt, für seine Stadt zu kämpfen. Als er jedoch Unterstützung bei seinen Mitbürgern sucht, wird er abgewiesen. Die Bewohner drängen ihn erneut dazu, die Stadt zu verlassen, was Kane ihnen verweigert. Auch Helen, die einstige Geliebte Millers, rät ihm, die Stadt zu verlassen. Sie selbst möchte aus Angst vor Millers Rache fliehen. Schließlich ist es 12 Uhr mittags …

      Da der Held nicht glorifiziert wird, sondern als gewöhnlicher Mensch mit Schwächen und Ängsten dargestellt wird, ist „Zwölf Uhr mittags“ ein psychologischer Western. Er wurde mit vier Oscars ausgezeichnet, unter anderem für Gary Cooper als besten Hauptdarsteller. 1989 wurde der Film in das National Film Registry der amerikanischen Library of Congress aufgenommen und somit als kulturell, historisch oder ästhetisch bedeutend und damit für die Nachwelt als besonders erhaltenswert eingestuft.

      Als „Zwölf Uhr mittags“ 1952 in die Kinos kam, reagierte das Publikum teilweise empört: Der Film erfüllte ihre Erwartungen an einen typischen Western nicht. Statt Action bekamen die Kinobesucher emotionale Dialoge. Heute zählt der Film unter Kritikern zu den besten Filmen überhaupt und wurde 2007 vom American Film Institute auf Platz 27 der 100 besten amerikanischen Filme aller Zeiten gelistet.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.12.2019