• 21.03.2020
      10:55 Uhr
      Zu Tisch Burgenland | arte
       

      „Zu Tisch - Burgenland“ erzählt die Geschichte zweier leidenschaftlicher Tomatenfreundinnen. Im Hochsommer dreht sich bei Margarethe Triebaumer und Annette Hoffmann alles um die Paradeiser, wie die Tomaten im Osten Österreichs genannt werden. Da wird gemeinsam Sugo eingekocht, die Samen von Tomatenraritäten vermehrt und Tomaten im Dörrapparat getrocknet. Zwischendurch werden köstliche, sommerleichte Tomatengerichte zubereitet.

      Samstag, 21.03.20
      10:55 - 11:20 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      „Zu Tisch - Burgenland“ erzählt die Geschichte zweier leidenschaftlicher Tomatenfreundinnen. Im Hochsommer dreht sich bei Margarethe Triebaumer und Annette Hoffmann alles um die Paradeiser, wie die Tomaten im Osten Österreichs genannt werden. Da wird gemeinsam Sugo eingekocht, die Samen von Tomatenraritäten vermehrt und Tomaten im Dörrapparat getrocknet. Zwischendurch werden köstliche, sommerleichte Tomatengerichte zubereitet.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Wilma Pradetto

      Das Burgenland ist das östlichste Bundesland Österreichs und besitzt den größten See des Landes, den Neusiedlersee. Nirgendwo sonst in Österreich gibt es so viele Sonnentage, sie lassen besondere Weinsorten reifen und auch Gemüse prächtig gedeihen, vor allem Tomaten, die hier Paradeiser heißen.

      Die größten Anbauflächen befinden sich in der Pannonischen Ebene des Burgenlandes rund um den Neusiedlersee. Das Burgenland ist berühmt für seine Tomaten- und Gemüsegerichte. Dreimal in der Woche kocht Margarethe Triebaumer für die Großfamilie. Sie hat ihren Mann Ernst und den Rest der Familie mit ihrer Leidenschaft für Gemüse überzeugt.

      Heute steht auf dem Speiseplan: Weidelamm mit gebratenem Sommergemüse und geschmorten Paradeisern. Margarethes Faszination für die vielen verschiedenen und alten Tomatensorten wurde bei einem Paradeiserseminar von Annette Hofmann geweckt. Seit damals sind die beiden Frauen befreundet und geben ihr Wissen um die paradiesische Frucht gerne weiter.

      Jedes Jahr im Hochsommer fährt Margarethe in den Süden Burgenlands und hilft Annette bei der großen Tomatenernte. Dann wird gemeinsam Sugo eingekocht. Annette hat ihre ersten alten Tomatensorten über die Saatgutbank des Vereins Arche Noah bezogen. Inzwischen ist sie selbst Sortenerhalterin für die Organisation, die sich um die Rettung bedrohter Kulturpflanzen kümmert. Sie gibt regelmäßig Tomaten- und Gemüseseminare. Am Ende eines arbeitsreichen Tages rund um die sonnenreifen Tomaten werden Annettes bunte Paradeiser und Melanzani mit Walnusscreme serviert.

      Zu Tisch in … besucht unsere europäischen Nachbarn -Bauern, Winzer, Köche, Hausfrauen - und spürt dabei deren kulinarische Schätze auf.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 06.04.2020