• 23.09.2021
      20:05 Uhr
      Zimmer 301 (1/6) Finnland 2019 | arte
       

      Finnland, 2007: Während die Großfamilie Kurtti in ihrem Landhaus das Mittsommerwochenende verbringt, läuft der zweijährige Tommi allein in den Wald und kommt bei einem Schießunfall tragisch ums Leben. Oder war es gar kein Unfall? Hauptverdächtiger ist der zwölfjährige Nachbarsjunge Elias, den Tommis Vater und Großvater unweit der Leiche mit einem Gewehr antreffen. Zwölf Jahre später erhalten beide mysteriöse Briefe, die Elias als Absender suggerieren.

      Donnerstag, 23.09.21
      20:05 - 20:50 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      VPS 20:10

      Finnland, 2007: Während die Großfamilie Kurtti in ihrem Landhaus das Mittsommerwochenende verbringt, läuft der zweijährige Tommi allein in den Wald und kommt bei einem Schießunfall tragisch ums Leben. Oder war es gar kein Unfall? Hauptverdächtiger ist der zwölfjährige Nachbarsjunge Elias, den Tommis Vater und Großvater unweit der Leiche mit einem Gewehr antreffen. Zwölf Jahre später erhalten beide mysteriöse Briefe, die Elias als Absender suggerieren.

       

      Helsinki, 2019: Auf einem Friedhof trifft Risto Kurtti seinen Sohn Seppo nach langer Zeit wieder. Vor dem Grabstein mit der Aufschrift "Tommi" rufen sich die beiden den Tag in Erinnerung, der ihr Leben für immer verändert hat: Es ist Juni 2007, und die Großfamilie Kurtti - Großvater Risto, seine Söhne Seppo, Mikko und deren Frauen und Kinder - trifft sich in ihrem Landaus fernab der Hauptstadt, um Mittsommer zu feiern. Die Stimmung scheint nur vordergründig heiter, in den Ehen von Seppo und Mikko kriselt es spürbar. Plötzlich entwischt Seppos jüngstes Kind Tommi. Bevor Seppo ihn findet, hört er einen Schuss.

      Als er und Risto dem Geräusch nachgehen, bemerken sie Elias, den rothaarigen Nachbarsjungen, das Gewehr seines Vaters in der Hand. Es ist nicht das erste Mal, dass der Junge den Kurttis negativ auffällt: Denn Elias klaut, bricht Autos auf und hat in der Gegend einen schlechten Ruf. Außerdem beäugt er Familie Kurtti seit jeher mit einer Mischung aus Faszination, Eifersucht und Verachtung. Zurück im Jahr 2019 erhält Risto einen Tag vor seinem geplanten Urlaub in Griechenland einen mysteriösen Brief: "Keine Blumen am Grab. Denkt Ihr noch an mich?" Alles deutet darauf hin, dass Elias wiederaufgetaucht ist. Seppo begleitet die Familie nicht in den Urlaub, zu sehr hadert er noch mit dem Tod seines Sohnes. Als am darauffolgenden Tag im Hotel ein junger Erwachsener mit roten Haaren großes Interesse an Mikkos Sohn zeigt, läuten bei Risto die Alarmglocken.

      Die Miniserie "Zimmer 301" war ursprünglich als britische Produktion gedacht, wurde dann aber nach Finnland verlegt. Regisseur Mikko Kuparinen erhielt für seine vorherigen Arbeiten bereits zahlreiche Preise, unter anderem beim Montréal World Film Festival und beim Tallinn Black Nights Film Festival. "Zimmer 301" wurde als erste finnische Serie auf dem Festival Canneseries im Frühjahr 2020 vorgestellt. Jussi Vatanen wurde 2021 in der Rolle des Seppo für die Goldene Venla, den Preis der Finnischen Fernsehakademie, als bester Darsteller nominiert. Schauplatz eines Großteils der Handlung ist die malerische griechische Insel Kos.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 23.09.21
      20:05 - 20:50 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      VPS 20:10

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 05.12.2021