• 24.03.2020
      16:50 Uhr
      Xenius: Wildtiere unter Druck Verdrängt, gestört, getötet | arte
       

      Wissen in 26 Minuten - das ist „Xenius“, das werktägliche Magazin bei ARTE, das vertraute wie überraschende Themen aus dem Alltag und der Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe nimmt. Die deutsch-französischen Moderatorenpaare Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, Caroline du Bled und Gunnar Mergner sowie Emilie Langlade und Adrian Pflug erleben Wissenschaft hautnah, entdecken, was die Welt bewegt, und treffen führende Köpfe aus der Forschung. „Xenius“ ist Wissenschaft auf Augenhöhe, fundiert, bereichernd und gleichzeitig amüsant.

      Dienstag, 24.03.20
      16:50 - 17:20 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Wissen in 26 Minuten - das ist „Xenius“, das werktägliche Magazin bei ARTE, das vertraute wie überraschende Themen aus dem Alltag und der Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe nimmt. Die deutsch-französischen Moderatorenpaare Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, Caroline du Bled und Gunnar Mergner sowie Emilie Langlade und Adrian Pflug erleben Wissenschaft hautnah, entdecken, was die Welt bewegt, und treffen führende Köpfe aus der Forschung. „Xenius“ ist Wissenschaft auf Augenhöhe, fundiert, bereichernd und gleichzeitig amüsant.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Gunnar Mergner Caroline du Bled

      Der Igel im Garten, das Reh am Waldesrand, das Blesshuhn auf dem See. Der Anblick von Wildtieren bereitet vielen Freude. Doch Tatsache ist, Wildtiere stehen unter enormen Druck. Ihre Rückzugsgebiete gehen zunehmend verloren. Neue Straßen zerschneiden ihren Lebensraum, der zunehmende Verkehr lässt sie unter die Räder kommen. Hinzu kommt das wachsende Bedürfnis von uns Menschen, in der freien Natur Erholung zu finden; bei neuen Trendsportarten etwa, wie dem Stand-up-Paddeln, dem Schneeschuhwandern, oder durch nächtliche Skitouren. Aktuelle Studien zeigen aber, dass genau dadurch die Winterruhe vieler Wildtiere gestört wird. Mit zum Teil dramatischen Folgen. Viele Wasservögel, aber auch bedrohte Arten wie das Birkhuhn werden durchs Aufscheuchen so sehr geschwächt, dass sie sterben. Doch wie lässt sich das Problem lösen?
      Ein Ranger nimmt die „Xenius“-Moderatoren mit in sein Revier, den tief verschneiten Nationalpark Bayerischen Wald, und weiht sie in die spezifischen Bedürfnisse der Wildtiere ein. Und er zeigt ihnen seine täglichen Anstrengungen, zumindest dieses Rückzugsgebiet von Wildtieren zu schützen und zu verteidigen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 05.04.2020