• 14.08.2020
      17:05 Uhr
      Xenius: Versunkene Schiffe Bergung archäologischer Schätze | arte
       

      Wissen in 26 Minuten - das ist "Xenius", das werktägliche Magazin bei ARTE, das vertraute wie überraschende Themen aus dem Alltag und der Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe nimmt. Die deutsch-französischen Moderatorenpaare Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, Caroline du Bled und Gunnar Mergner sowie Emilie Langlade und Adrian Pflug erleben Wissenschaft hautnah, entdecken, was die Welt bewegt, und treffen führende Köpfe aus der Forschung. "Xenius" ist Wissenschaft auf Augenhöhe, fundiert, bereichernd und gleichzeitig amüsant.

      Freitag, 14.08.20
      17:05 - 17:30 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      Wissen in 26 Minuten - das ist "Xenius", das werktägliche Magazin bei ARTE, das vertraute wie überraschende Themen aus dem Alltag und der Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe nimmt. Die deutsch-französischen Moderatorenpaare Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, Caroline du Bled und Gunnar Mergner sowie Emilie Langlade und Adrian Pflug erleben Wissenschaft hautnah, entdecken, was die Welt bewegt, und treffen führende Köpfe aus der Forschung. "Xenius" ist Wissenschaft auf Augenhöhe, fundiert, bereichernd und gleichzeitig amüsant.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Adrian Pflug Emilie Langlade

      Versunkene Schiffe üben eine große Faszination aus. Sie bergen manches Geheimnis und erzählen vom Leben in vergangener Zeit. Mehr als 16.000 Wracks sollen auf dem Meeresgrund der Ostsee liegen. Immer wieder kam es dort zu Unglücken. Obwohl die Ostsee nicht groß ist, ist sie kein leicht zu befahrenes Gewässer. Untiefen, Stürme und schlechtes Wetter stellten Schiffe und Besatzung stets vor große Herausforderungen. Für den Untergang eines Schiffs kann es aber auch triviale Gründe geben, wie im Falle der "Vasa", dem Prunkstück der schwedischen Marine im 17. Jahrhundert. Schon auf seiner Jungfernfahrt sank der Großsegler im Hafenbecken von Stockholm. Der schwedische König wünschte sich nämlich zwei eingebaute Kanonendecks. Die daraus resultierenden Konsequenzen waren fatal. Das Schiff war kaum mehr manövrierfähig und sank schon beim Auslaufen. Erst im 20. Jahrhundert wagte man sich an die aufwendige Bergung. Heute steht es in einem eigens dafür gebauten Museum in Stockholm. Nicht bei einem Marineschiff, dafür aber bei einem etwa 800 Jahre alten Handelsschiff, dürfen die "Xenius"-Moderatoren Adrian Pflug und Emilie Langlade dem Unterwasserarchäologen Jens Auer helfen, die Schiffsbalken und Planken zu sichern und das Schiff zu rekonstruieren. Im Gegensatz zur "Vasa" wurde es nicht als Ganzes vom Meeresgrund geborgen, sondern in Einzelteilen. Für die Rekonstruktion muss jedes Stück Holz einzeln eingescannt und virtuell zusammengesetzt werden, damit es schließlich seine Geheimnisse offenbart.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 14.08.20
      17:05 - 17:30 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.07.2020