• 19.12.2019
      16:40 Uhr
      Xenius: Saubere Luft Feinstaub und Ultrafeinstaub - die unsichtbare Gefahr | arte
       

      Jährlich sterben laut WHO weltweit sieben Millionen Menschen an den Folgen von Luftverschmutzung. Besonders Kinder, die an Orten mit hoher Feinstaubbelastung leben, leiden oft unter chronischen Entzündungen der Atemwege. Doch nicht nur unsere Gesundheit ist in Gefahr, auch der Umwelt schadet Luftverschmutzung: Ultrafeinstaub setzt sich in Wolken fest und beeinflusst dadurch unser Klima enorm. Die Folgen sind immer längere Dürreperioden und Starkregen. "Xenius" geht der Frage nach, was die Luft am stärksten verunreinigt - und wie wir sie wieder sauberer bekommen.

      Moderation: Dörthe Eickelberg und Pierre Girard

      Donnerstag, 19.12.19
      16:40 - 17:10 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

      Jährlich sterben laut WHO weltweit sieben Millionen Menschen an den Folgen von Luftverschmutzung. Besonders Kinder, die an Orten mit hoher Feinstaubbelastung leben, leiden oft unter chronischen Entzündungen der Atemwege. Doch nicht nur unsere Gesundheit ist in Gefahr, auch der Umwelt schadet Luftverschmutzung: Ultrafeinstaub setzt sich in Wolken fest und beeinflusst dadurch unser Klima enorm. Die Folgen sind immer längere Dürreperioden und Starkregen. "Xenius" geht der Frage nach, was die Luft am stärksten verunreinigt - und wie wir sie wieder sauberer bekommen.

      Moderation: Dörthe Eickelberg und Pierre Girard

       

      Jährlich sterben laut WHO weltweit sieben Millionen Menschen an den Folgen von Luftverschmutzung. Besonders Kinder, die an Orten mit hoher Feinstaubbelastung leben, leiden oft unter chronischen Entzündungen der Atemwege. "Xenius" geht der Frage nach, was die Luft am stärksten verunreinigt - und wie wir sie wieder sauberer bekommen.

      Neben Kohlekraftwerken, Verkehr und Holzkohleöfen, haben auch Nutztiere einen großen Einfluss auf unsere Luftqualität. Durch die Landwirtschaft, vor allem die Massentierhaltung, entstehen 40 Prozent des Feinstaubs in Deutschland. Im weltweiten Vergleich stehen Deutschland und Frankeich aber noch gut da: Dramatisch ist hingegen die Situation in Delhi, einer der dreckigsten Metropolen der Welt. Das Hauptproblem ist hier die Armut. Denn Familien, die auf offenem Feuer kochen, vergiften die Luft am meisten.

      Doch nicht nur unsere Gesundheit ist in Gefahr, auch der Umwelt schadet Luftverschmutzung: Ultrafeinstaub setzt sich in Wolken fest und beeinflusst dadurch unser Klima enorm. Die Folgen sind immer längere Dürreperioden und Starkregen. Der Atmosphärenforscher Wolfgang Junkermann hat die winzigen Teilchen weltweit untersucht und ist davon überzeugt, dass sie vor allem durch die modernen Filter entstehen, mit denen Kohlekraftwerke eigentlich umweltfreundlicher gemacht werden sollen. Um das zu überprüfen, fliegt er mit Dörthe Eickelberg über ein Kraftwerk in Sachsen, in das ein solcher Filter eingebaut worden ist. Wie haben sich die Feinstaubwerte dort entwickelt?

      Wissen in 26 Minuten - das ist "Xenius", das werktägliche Magazin bei ARTE, das vertraute wie überraschende Themen aus dem Alltag und der Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe nimmt. Die deutsch-französischen Moderatorenpaare Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, Caroline du Bled und Gunnar Mergner sowie Emilie Langlade und Adrian Pflug erleben Wissenschaft hautnah, entdecken, was die Welt bewegt, und treffen führende Köpfe aus der Forschung. "Xenius" ist Wissenschaft auf Augenhöhe, fundiert, bereichernd und gleichzeitig amüsant.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 19.12.19
      16:40 - 17:10 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 09.12.2019