• 07.08.2020
      16:50 Uhr
      Xenius: Farben Was sie über uns verraten | arte
       

      Wissen in 26 Minuten - das ist "Xenius", das werktägliche Magazin bei ARTE, das vertraute wie überraschende Themen aus dem Alltag und der Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe nimmt. Die deutsch-französischen Moderatorenpaare Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, Caroline du Bled und Gunnar Mergner sowie Emilie Langlade und Adrian Pflug erleben Wissenschaft hautnah, entdecken, was die Welt bewegt, und treffen führende Köpfe aus der Forschung. "Xenius" ist Wissenschaft auf Augenhöhe, fundiert, bereichernd und gleichzeitig amüsant.

      Freitag, 07.08.20
      16:50 - 17:20 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Wissen in 26 Minuten - das ist "Xenius", das werktägliche Magazin bei ARTE, das vertraute wie überraschende Themen aus dem Alltag und der Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe nimmt. Die deutsch-französischen Moderatorenpaare Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, Caroline du Bled und Gunnar Mergner sowie Emilie Langlade und Adrian Pflug erleben Wissenschaft hautnah, entdecken, was die Welt bewegt, und treffen führende Köpfe aus der Forschung. "Xenius" ist Wissenschaft auf Augenhöhe, fundiert, bereichernd und gleichzeitig amüsant.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Gunnar Mergner Caroline du Bled

      Ohne Farben ist das Leben kaum vorstellbar: Menschen können 200 Farbtöne voneinander unterscheiden. Doch jeder sieht die Welt auf seine Weise. Was für den einen blau ist, empfindet der andere als grün oder türkis. Was verraten Farben über die Person? "Xenius" hat Forscher getroffen, die das Phänomen der Farbwahrnehmung erforschen: Wahrnehmungspsychologen, Biologen und Physiker. Am Farbsehen beteiligt sind der Bau des Auges, die Lichtstimmung und nicht zuletzt die Erfahrung. Farben haben Macht: Sie dienen der Orientierung, der Kommunikation und sie wecken Emotionen. Das trifft auf Mensch wie Tier gleichermaßen zu. Schon die Dinosaurier haben sich mit Farbmustern verständigt und getarnt. Das konnten Paläontologen der Universität Bristol nachweisen. Die Urwelt war bunt. Heutzutage sind ja bekanntlich Chamäleons Meister der Tarnung. Jetzt haben Münchener Wissenschaftler entdeckt, dass sie noch eine weitere faszinierende Eigenschaft haben: Sie fluoreszieren! Die Leuchtkraft zeichnet auch die Gemälde der alten Meister aus. Doch zu Zeiten von Leonardo, Rubens oder Michelangelo gab es noch keine synthetischen Farben. Sie verwendeten für die Komposition ihrer Gemälde Naturmaterialien wie Asche, Knochen oder Steine. Caroline du Bled und Gunnar Mergner besuchen die Farbmühle von Familie Kremer im schwäbischen Aichstetten und versuchen, selbst Naturfarben herzustellen und damit zu malen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 07.08.20
      16:50 - 17:20 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 08.07.2020