• 06.10.2019
      08:40 Uhr
      Wenn ich groß bin, werde ich ... Hydrologin | arte
       

      Schon als Kind hatte Eline einen Riesenspaß daran, sich die Hände dreckig zu machen. Nach einem Studium des Bioingenieurwesens hat sie sich auf das Fachgebiet Hydrologie spezialisiert. Pieper trifft sie auf dem Feld, wo sie gerade Bodenproben entnimmt. Gemeinsam fahren sie auf ihrem Klappfahrrad zurück zur Uni, wo sie ein Büro hat, aber auch im Labor arbeitet.

      Sonntag, 06.10.19
      08:40 - 08:55 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      Stereo HD-TV

      Schon als Kind hatte Eline einen Riesenspaß daran, sich die Hände dreckig zu machen. Nach einem Studium des Bioingenieurwesens hat sie sich auf das Fachgebiet Hydrologie spezialisiert. Pieper trifft sie auf dem Feld, wo sie gerade Bodenproben entnimmt. Gemeinsam fahren sie auf ihrem Klappfahrrad zurück zur Uni, wo sie ein Büro hat, aber auch im Labor arbeitet.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Benoît Van Wambeke

      Schon als Kind hatte Eline einen Riesenspaß daran, sich die Hände dreckig zu machen, aber sie interessierte sich auch für Mathe und Naturwissenschaften. Sie begann ein Medizinstudium, aber das gefiel ihr nicht, weil man da nicht so viel draußen war. Deshalb sattelte sie um auf Bioingenieurwesen und hat sich dann auf das Fachgebiet Hydrologie spezialisiert.
      Pieper begleitet Eline bei ihrer Arbeit an der Universität der belgischen Stadt Löwen. Als Hydrologin erforscht sie den Wasserkreislauf vom Anfang bis zum Ende und beschäftigt sich besonders mit der Frage, wie der Klimawandel Kulturpflanzen und Böden beeinflusst. Sie arbeitet sehr viel mit Computermodellen, macht aber auch andere Sachen, die mehr Spaß machen, im Freien und im Labor.
      Im großen Labor der Universität befindet sich ein Regenfallsimulator. Damit können Regentropfen simuliert werden, um zu erforschen, was der Niederschlag mit verschiedenen Bodenarten macht.
      Um Bodenproben für die Analyse zu sammeln, fahren Eline und Pieper aufs Feld. Dort gräbt Eline ein Loch in die Erde und nimmt Proben aus den verschiedenen Bodenschichten. Zurück im Labor analysiert sie die Proben, um festzustellen, wie viel Wasser in der Erde ist und wie viel Wasser der Boden aufnehmen kann. Dann geht es ins Büro. Hier gibt die Hydrologin die Eigenschaften der Bodenarten in ein Computermodell ein. So sieht sie, ob bestimmte Kulturpflanzen, wie die Kartoffel, an diesem Ort gut wachsen würden. Und am Ende zeigt Eline noch, wie man den Wasserkreislauf zu Hause im Kleinen nachbauen kann.
      Eline mag ihre Arbeit, weil sie so abwechslungsreich ist. Sie steht im Labor, arbeitet im Feld, aber auch am Computer. Als Forscherin muss man sich für Naturwissenschaften interessieren, aber man muss auch sehr kreativ sein. Für Eline ist das genau das Richtige!

      „Wenn ich groß bin, werde ich …“ - Wer hat in seiner Kindheit diesen Satz nicht gesagt und von einer glanzvollen Karriere als Feuerwehrmann, Arzt, Astronaut oder Forscher geträumt? In der Serie für Kinder stellen verschiedene Personen ihre Tätigkeiten vor. Der neugierige Pieper, eine freche, aber sympathische kleine Kartoffel, führt durch die Sendung und vermittelt spielerische Einblicke in die Arbeitswelt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.10.2019