• 26.07.2020
      15:05 Uhr
      Walt Disney - Der Zauberer (2/2) Dokumentarfilm USA 2015 | arte
       

      Hinter dem Erfinder der charmanten Mickey Mouse und unzähligen weiteren Cartoon-Klassikern verbirgt sich ein Mensch mit vielen Gesichtern: ein Visionär und Intrigant, Gutmensch und Ausbeuter zugleich. Der zweite Teil beleuchtet die Jahre 1941 bis 1961 und wie es für Walt Disney nach der Uraufführung des Films "Bambi" beruflich abwärtsgeht. Auch privat ging es ihm an die Substanz. Schulden, streikende Mitarbeiter und ausbleibende Ideen reißen die Walt Disney Company in eine langjährige Krise und ihn in ein Motivationstief. Bis Disney mit einem neuen Geniestreich alle Kritik und Zweifel ein für alle Mal aus dem Weg räumt.

      Sonntag, 26.07.20
      15:05 - 17:00 Uhr (115 Min.)
      115 Min.

      Hinter dem Erfinder der charmanten Mickey Mouse und unzähligen weiteren Cartoon-Klassikern verbirgt sich ein Mensch mit vielen Gesichtern: ein Visionär und Intrigant, Gutmensch und Ausbeuter zugleich. Der zweite Teil beleuchtet die Jahre 1941 bis 1961 und wie es für Walt Disney nach der Uraufführung des Films "Bambi" beruflich abwärtsgeht. Auch privat ging es ihm an die Substanz. Schulden, streikende Mitarbeiter und ausbleibende Ideen reißen die Walt Disney Company in eine langjährige Krise und ihn in ein Motivationstief. Bis Disney mit einem neuen Geniestreich alle Kritik und Zweifel ein für alle Mal aus dem Weg räumt.

       

      Nach den ersten großen Erfolgen, die die Walt Disney Company in den ersten Jahren erzielte, kam die große Flaute. Aufgrund einer andauernden kreativen Durststrecke blieb der nächste große Kassenschlager vorerst aus. Mit Propaganda- und Ausbildungsfilmen für die Regierung allein konnten sich die Disney-Studios nicht ewig über Wasser halten. Das Unternehmen verschuldete sich maßlos und es kam zum Aufstand des Screen Cartoonist's Guild - der Gewerkschaft der Cartoonisten in Hollywood. Die Marke "Walt Disney" erlitt einen erheblichen Imageschaden. Denn Disney hatte kein Interesse an Verhandlungen mit den Gewerkschaften und bezichtigte sie stattdessen der kommunistischen Verschwörung.

      Walt Disney brauchte Abstand von seinem Gewerbe und nahm ihn sich auch, nur um sich kurze Zeit später mit doppelter Kraft und einer genialen Geschäftsidee den Platz an der Spitze zurückzuerobern. Während seiner Auszeit entdeckte Disney die Modelleisenbahnen für sich. Er war wie besessen, bastelte und verlegte wie ein Verrückter die Gleise auf seinem Grundstück. Wohin ihn das brachte? Es waren die Anfänge eines bis dato noch nie dagewesenen Geschäftskonzepts: eine Fantasiewelt, die all seine Cartoon-Figuren vereint: das Disneyland. Zunächst nur als Theorie im Kopf, doch als bald schon die Verhandlungen mit dem TV-Sender ABC erfolgreich abgeschlossen wurden, gab es kein zurück mehr.

      Thema: Summer of Dreams
      Ob Traum oder Vision, Wunschtraum oder Alptraum: Träume begleiten uns oft im Schlaf und manchmal auch im Wachzustand. Sie sind der Schlüssel zu unserem Unterbewusstsein, sie faszinieren und inspirieren, sie schüren Kräfte und verändern Gesellschaften. Und sie dienen auch als Zuflucht, um uns gedanklich vom schnöden oder bedrückenden Alltag im Hier und Jetzt zu lösen. Träume in Form von Sehnsüchten, Wunschvorstellungen, gar Utopien sind wichtiger denn je in Zeiten, in denen das Hergebrachte in Frage gestellt, das gesellschaftliche Leben fast zum Stillstand gekommen, die Zukunft unsicher geworden ist. Und genau deshalb will ARTE, seinen ZuschauerInnen mit dem diesjährigen "Summer of Dreams" vom 10. Juli bis 23. August Anlass zum Träumen zu geben.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 26.07.20
      15:05 - 17:00 Uhr (115 Min.)
      115 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 14.07.2020