• 07.11.2021
      09:40 Uhr
      Vox Pop Muße: Quelle der Lebensqualität? | arte
       

      Stress, Burnout, Leistungsdruck – viele Europäer identifizieren sich immer weniger mit ihrer Arbeit und empfinden sie als ungesund. Sollte man Faulenzen im Arbeitsleben fordern? Wären die Menschen effizienter, wenn ihr Grundbedürfnis nach Nichtstun beherzigt würde? Die Zahlen scheinen es zu belegen: Die Griechen, die mit 44 Wochenstunden am meisten arbeiten, sind am wenigsten produktiv, und die Dänen sind mit unter 40 Wochenstunden die Produktivitäts-Champions.
      „Vox Pop“ hat sich in Spanien umgesehen, wo 200 Unternehmen testweise die äußerst kontroverse Vier-Tage-Woche einführen.

      Sonntag, 07.11.21
      09:40 - 10:15 Uhr (35 Min.)
      35 Min.
      Stereo

      Stress, Burnout, Leistungsdruck – viele Europäer identifizieren sich immer weniger mit ihrer Arbeit und empfinden sie als ungesund. Sollte man Faulenzen im Arbeitsleben fordern? Wären die Menschen effizienter, wenn ihr Grundbedürfnis nach Nichtstun beherzigt würde? Die Zahlen scheinen es zu belegen: Die Griechen, die mit 44 Wochenstunden am meisten arbeiten, sind am wenigsten produktiv, und die Dänen sind mit unter 40 Wochenstunden die Produktivitäts-Champions.
      „Vox Pop“ hat sich in Spanien umgesehen, wo 200 Unternehmen testweise die äußerst kontroverse Vier-Tage-Woche einführen.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Nora Hamadi

      Stress, Burnout, Leistungsdruck – viele Europäer identifizieren sich immer weniger mit ihrer Arbeit und empfinden sie als ungesund. Sollte man Faulenzen im Arbeitsleben fordern? Wären die Menschen effizienter, wenn ihr Grundbedürfnis nach Nichtstun beherzigt würde?

      Die Zahlen scheinen es zu belegen: Die Griechen, die mit 44 Wochenstunden am meisten arbeiten, sind am wenigsten produktiv, und die Dänen sind mit unter 40 Wochenstunden die Produktivitäts-Champions.
      „Vox Pop“ hat sich in Spanien umgesehen, wo 200 Unternehmen testweise die äußerst kontroverse Vier-Tage-Woche einführen.

      Zu Gast bei „Vox Pop“: Dominique Méda, Soziologin und Leiterin des fachübergreifenden Forschungsinstituts für Sozialwissenschaften der Universität Paris-Dauphine sowie Tom Hodgkinson, Schriftsteller und Gründer von The Idler, zugeschaltet aus dem Vereinigten Königreich.

      Und wie immer berichten „Vox-Pop“-Korrespondenten aus ihren Ländern: aus Schweden, wo die Kaffeepause „Fika“ Tradition hat, und aus Deutschland, wo ein Chef die verrückte Wette gewagt hat, den Fünf-Stunden-Tag einzuführen.

      Jeden Sonntagvormittag präsentiert Nora Hamadi das aktuelle Geschehen und wichtige Gesellschaftsthemen in Europa. „Vox Pop“ mischt sich mutig ein und behandelt jede Woche eine große gesellschaftliche Debatte in Form von Recherchen und im Interview mit den Gästen der Woche.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 07.11.21
      09:40 - 10:15 Uhr (35 Min.)
      35 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.12.2021