• 22.12.2019
      03:50 Uhr
      Vom Erdboden verschluckt Mysterium Sinkloch | arte
       

      Ein riesiges Loch öffnet sich plötzlich im Boden und verschluckt Häuser, Autos und Menschen, ohne Vorwarnung. Ein sogenanntes Sinkhole beziehungsweise Sinkloch, ein Hohlraum im Untergrund, ist entstanden. Wie aber kommt es zu derartigen Erdfällen? Mit bestürzenden Echtzeit-Videos von Augenzeugen dokumentiert die Sendung, was passiert, wenn sich plötzlich gewaltsam ein Abgrund auftut und den Menschen förmlich der Boden unter den Füßen weggerissen wird. Wissenschaftler erklären die Kräfte, die für die Entstehung von Sinklöchern verantwortlich sind.

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 22.12.19
      03:50 - 05:00 Uhr (70 Min.)
      70 Min.
      Stereo HD-TV

      Ein riesiges Loch öffnet sich plötzlich im Boden und verschluckt Häuser, Autos und Menschen, ohne Vorwarnung. Ein sogenanntes Sinkhole beziehungsweise Sinkloch, ein Hohlraum im Untergrund, ist entstanden. Wie aber kommt es zu derartigen Erdfällen? Mit bestürzenden Echtzeit-Videos von Augenzeugen dokumentiert die Sendung, was passiert, wenn sich plötzlich gewaltsam ein Abgrund auftut und den Menschen förmlich der Boden unter den Füßen weggerissen wird. Wissenschaftler erklären die Kräfte, die für die Entstehung von Sinklöchern verantwortlich sind.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Larry Klein

      Sinklöcher sind Senken an der Erdoberfläche, die durch das Einbrechen eines natürlichen Hohlraums im Untergrund entstehen. Solche spektakulären Erdsenkungen treten weltweit immer häufiger auf. Einerseits sind Erdfälle faszinierende geologischen Phänomene, andererseits können sie auch zu dramatischen Todesfällen führen. So etwa im Februar 2013, als sich in einem typisch amerikanischen Vorort im Norden Floridas unter dem Haus der Familie Bush ein gigantisches Loch auftat. Die Katastrophe überraschte die Bewohner im Schlaf. Eine Leiche konnte trotz tagelanger Bemühungen nie geborgen werden.
      Todesopfer fordern Sinklöcher nur selten, sie treten aber immer häufiger auf. Die Gefahr von Sinklöchern lauert überall dort, wo Kalk und anderes wasserlösliches Gestein im Untergrund vorhanden sind. Löst sich in Luft befindliches Kohlendioxid im Regenwasser auf, wird das weiche Gestein durch die sich bildende schwache Säure angegriffen und wie ein Schweizer Käse durchlöchert.
      Erdsenkungen können ganz langsam entstehen, wenn die Erde nach und nach kraterförmig absackt. Sie können aber auch urplötzlich auftreten, wenn der Boden unvermittelt nachgibt. Sie haben dann oft katastrophale Folgen. Riesige Sinklöcher haben schon ganze Straßenzüge und Wohnblöcke verschluckt, wie in Sibirien, Spanien und in Louisiana im Süden der USA.
      Die Sendung dokumentiert mit fesselnden Augenzeugenberichten dramatische Erdfälle rund um den Globus und begleitet Wissenschaftler bei der Untersuchung der Kräfte, die diesen Naturkatastrophen zugrunde liegen.

      Dokumentation USA 2015

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 22.12.19
      03:50 - 05:00 Uhr (70 Min.)
      70 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 14.12.2019