• 10.08.2021
      21:10 Uhr
      Vietnam (2/9) Der Ritt auf dem Tiger (1961 - 1963) | arte Tipp
       

      Auf Empfehlung seines Verteidigungsministers Robert McNamara, der sich für einen "begrenzten Krieg" stark macht, schickt US-Präsident Kennedy einige Spezialeinheiten in den Vietnam. Sie sollen an der Seite der südvietnamesischen Armee den Vormarsch des Vietcongs stoppen. Kennedy genehmigt auch den Einsatz von Napalm und dem Entlaubungsmittel Agent Orange, das ganze Landschaften verwüstet. In den Städten mehrt sich der Widerstand gegen das korrupte Regime von Präsident Diem, dessen Bruder Nhu buddhistische Demonstrationen gewaltvoll niederschlagen lässt.

      Dienstag, 10.08.21
      21:10 - 22:00 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

      Auf Empfehlung seines Verteidigungsministers Robert McNamara, der sich für einen "begrenzten Krieg" stark macht, schickt US-Präsident Kennedy einige Spezialeinheiten in den Vietnam. Sie sollen an der Seite der südvietnamesischen Armee den Vormarsch des Vietcongs stoppen. Kennedy genehmigt auch den Einsatz von Napalm und dem Entlaubungsmittel Agent Orange, das ganze Landschaften verwüstet. In den Städten mehrt sich der Widerstand gegen das korrupte Regime von Präsident Diem, dessen Bruder Nhu buddhistische Demonstrationen gewaltvoll niederschlagen lässt.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Ken Burns,
      Lynn Novick

      Auf Empfehlung seines Verteidigungsministers Robert McNamara, der sich für einen "begrenzten Krieg" stark macht, schickt US-Präsident Kennedy einige Spezialeinheiten in den Vietnam. Sie sollen an der Seite der südvietnamesischen Armee den Vormarsch des Vietcongs stoppen. Kennedy genehmigt auch den Einsatz von Napalm und dem Entlaubungsmittel Agent Orange, das ganze Landschaften verwüstet. In den Städten mehrt sich der Widerstand gegen das korrupte Regime von Präsident Diem, dessen Bruder Nhu buddhistische Demonstrationen gewaltvoll niederschlagen lässt.

      Während in Washington gewisse Bedenken aufkommen, erkennt Neil Sheehan, ein junger Reporter im Vietnam, dass die Lage wesentlich komplexer ist als erwartet. Ende 1963, kurz vor dem Attentat auf Kennedy, werden Diem und Nhu gestürzt und getötet. 2017 jährt sich das Ende des Vietnamkriegs zum 42. Mal.

      Die neunteilige Dokumentarfilm-Serie von Ken Burns und Lynn Novick erzählt die Geschichte des Vietnamkriegs (1955-1975) so umfassend und detailliert wie nie zuvor. Sie lässt rund 80 Zeitzeugen zu Wort kommen, darunter zahlreiche Amerikaner und Vietnamesen, die in dem Krieg kämpften, aber auch Vietnamkriegsgegner und Zivilisten der Verlierer- und Gewinnerseite. Sechs Jahre lang dauerten die Dreharbeiten für die Serie, die dem Zuschauer die längste militärische Auseinandersetzung des 20. Jahrhunderts lebendig vor Augen führt.

      Die Dokumentarfilm-Serie basiert neben den Statements von Zeitzeugen auf digital remastertem Archivmaterial, Fotografien von berühmten Fotojournalisten, historischen Fernsehaufnahmen sowie Audioaufnahmen aus dem Inneren der Ministerien von Kennedy, Johnson und Nixon und mehr als hundert Musikbeiträgen von bekannten Künstlern jener Zeit

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 10.08.21
      21:10 - 22:00 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.07.2021