• 01.12.2019
      12:15 Uhr
      Verschollene Filmschätze 1972. Jane Fonda und Joan Baez fahren nach Hanoi | arte Mediathek
       

      Hanoi, 1972. Seit Ausbruch des Krieges gegen die Vereinigten Staaten wird die nordvietnamesische Hauptstadt unerbittlich aus der Luft bombardiert. In dieser heiklen Zeit machten sich zwei amerikanische Prominente auf den Weg nach Hanoi: Während einer Serie schwerer Bombenangriffe im Juli kam Schauspielerin Jane Fonda in die vietnamesische Hauptstadt, sechs Monate später die Sängerin Joan Baez, als das Kriegsgeschehen seinen grausamen Höhepunkt fand. Der Film zeigt, was die beiden Frauen in Hanoi taten, wie sie vor Ort empfangen wurden und was die nordvietnamesischen Machthaber von ihrem Besuch hielten.

      Sonntag, 01.12.19
      12:15 - 12:40 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo HD-TV

      Hanoi, 1972. Seit Ausbruch des Krieges gegen die Vereinigten Staaten wird die nordvietnamesische Hauptstadt unerbittlich aus der Luft bombardiert. In dieser heiklen Zeit machten sich zwei amerikanische Prominente auf den Weg nach Hanoi: Während einer Serie schwerer Bombenangriffe im Juli kam Schauspielerin Jane Fonda in die vietnamesische Hauptstadt, sechs Monate später die Sängerin Joan Baez, als das Kriegsgeschehen seinen grausamen Höhepunkt fand. Der Film zeigt, was die beiden Frauen in Hanoi taten, wie sie vor Ort empfangen wurden und was die nordvietnamesischen Machthaber von ihrem Besuch hielten.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Serge Viallet

      Hanoi, 1972. Seit Ausbruch des Krieges gegen die Vereinigten Staaten wird die nordvietnamesische Hauptstadt unerbittlich aus der Luft bombardiert. Die US-Regierung unter Präsident Nixon will die Machthaber in Hanoi bezwingen und für einen Nachkriegsplan an den Verhandlungstisch zurückholen. In dieser heiklen Zeit machten sich zwei amerikanische Prominente auf den Weg nach Hanoi: Während einer Serie schwerer Bombenangriffe im Juli kam Schauspielerin Jane Fonda in die vietnamesische Hauptstadt, sechs Monate später die Sängerin Joan Baez, als das Kriegsgeschehen seinen grausamen Höhepunkt fand. Der Film zeigt, was die beiden Frauen in Hanoi taten, wie sie vor Ort empfangen wurden und was die nordvietnamesischen Machthaber von ihrem Besuch hielten.

      „Verschollene Filmschätze“ ist eine Sammlung bedeutender historischer Aufnahmen. Seit mehr als einem Jahrhundert dokumentieren Bild und Film die wichtigsten Geschehnisse der Weltgeschichte. Seit ihrer Erfindung war die Kamera bei allen entscheidenden und bedeutenden Ereignissen dabei.

      Dokumentationsreihe Frankreich 2017

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.12.2019