• 23.05.2019
      20:15 Uhr
      Unter Verdacht - Verlorene Sicherheit (2/2) Fernsehfilm Deutschland 2016 | arte
       

      Noch angeschlagen, kehrt Eva Maria Prohacek in den Dienst zurück und nimmt bei der Familie des in Hungerstreik getretenen Cem Oktay die Suche nach der Wahrheit auf. Sie findet heraus, dass der zweite Täter ein V-Mann sein könnte, der vom Verfassungsschutz angeheuert wurde und vermutlich hinter dem noch nicht aufgeklärten Mord an einem arabischen Geschäftsmann steckt. Da dieser Mann auch für ein Mitglied einer arabischen Fürstenfamilie arbeitet, kommt der ungeheure Verdacht auf, diese habe den Anschlag in Deutschland finanziert.

      Donnerstag, 23.05.19
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Noch angeschlagen, kehrt Eva Maria Prohacek in den Dienst zurück und nimmt bei der Familie des in Hungerstreik getretenen Cem Oktay die Suche nach der Wahrheit auf. Sie findet heraus, dass der zweite Täter ein V-Mann sein könnte, der vom Verfassungsschutz angeheuert wurde und vermutlich hinter dem noch nicht aufgeklärten Mord an einem arabischen Geschäftsmann steckt. Da dieser Mann auch für ein Mitglied einer arabischen Fürstenfamilie arbeitet, kommt der ungeheure Verdacht auf, diese habe den Anschlag in Deutschland finanziert.

       

      Eva Maria Prohacek hat sich mehr oder weniger von ihrem Schlaganfall erholt und kehrt in den Dienst zurück. Ihr ehemaliger Schützling Cem Oktay, der seine Unschuld beteuert, tritt im Gefängnis in den Hungerstreik. Weder seine besorgte Frau noch Eva können ihn davon überzeugen, der Justiz zu vertrauen. Eva aber lässt sich nicht entmutigen und kämpft weiter gegen alle Widerstände dafür, Cem aus dem Gefängnis zu holen, was ihr schließlich gelingt. Bald darauf kommt der Verdacht auf, dass der zweite Attentäter vom Münchener Oktoberfest ein V-Mann in der islamistischen Szene sein könnte. Er steht zusätzlich im Verdacht, einen arabischen Geschäftsmann in einer Tiefgarage ermordet zu haben. Bisher wurden seine Verbrechen aus politischen Gründen vom deutschen Verfassungsschutz ignoriert - ein Skandal, der allerdings unter keinen Umständen in Zeiten des Wahlkampfs an die Öffentlichkeit dringen soll. Auf der Suche nach dem V-Mann treffen Eva und ihr Kollege André auf die junge Nichte von Cem Oktay, die sich radikalisiert hat, um als muslimische Kämpferin in den Dschihad zu ziehen. Sie führt die Ermittler auf die Spur des V-Mannes. Offenbar steht der auch im Dienst eines arabischen Prinzen, der sich in Bayern finanziell engagiert. Dieser macht unmissverständlich deutlich, dass die Sicherheitspolitik gefährdet wäre, würde etwas an die Öffentlichkeit dringen.

      Seit 2002 ist Senta Berger als scharfsinnige und warmherzige Kriminalrätin Eva Maria Prohacek in der mehrfach mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichneten TV-Reihe „Unter Verdacht“ zu sehen. Als eines der bedeutendsten Gesichter des deutschen Films kann sie auf eine lange Karriere zurückblicken, die sie bis nach Italien und Hollywood führte. Von 2003 bis 2010 war sie die erste Präsidentin der neu gegründeten Deutschen Filmakademie. 2017 wurde ihr beim Deutschen Fernsehpreis der Ehrenpreis der Stifter verliehen.
      Regisseur Andreas Herzog drehte unter anderem mehrere Folgen von „Soko 5113“ und „Deadline - Jede Sekunde zählt“. Seinen Berufseinstieg hatte er als Cutter, ehe er ins Regiefach wechselte.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.06.2019