• 01.12.2019
      08:00 Uhr
      Unter der Lupe - 3 Maler, 9 Werke Flämische Renaissance | arte Mediathek
       

      In dieser Folge werden drei herausragende Vertreter der niederländischen und flämischen Malerei des 16. Jahrhunderts präsentiert: Jan van Eyck, Hieronymus Bosch und Pieter Bruegel der Ältere.

      Sonntag, 01.12.19
      08:00 - 08:10 Uhr (10 Min.)
      10 Min.
      Stereo HD-TV

      In dieser Folge werden drei herausragende Vertreter der niederländischen und flämischen Malerei des 16. Jahrhunderts präsentiert: Jan van Eyck, Hieronymus Bosch und Pieter Bruegel der Ältere.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Anton Khilman

      Die niederländische und flämische Malerei des 16. Jahrhunderts war eine Antwort auf die italienische Renaissance. Die Vertreter dieser Strömung waren maßgeblich daran beteiligt, neue Motive wie etwa Landschaften und religiöse Zeremonien in die Malerei zu etablieren. Viele von ihnen arbeiteten für europäische Fürstenhöfe, darunter auch Hieronymus Bosch, der mit seinen fantastischen Gemälden ein einflussreiches Erbe hinterließ.

      In dieser Folge werden drei herausragende niederländische und flämische Renaissancemaler präsentiert: Jan van Eyck, Hieronymus Bosch und Pieter Bruegel der Ältere. Die Sendung nimmt jeweils drei ihrer Gemälde unter die Lupe.

      Der Flame Jan van Eyck wird oft als erster Meister der Ölmalerei bezeichnet. Seine berühmtesten Werke sind „Madonna in der Kirche“ (1438), „Die Stigmatisierung des heiligen Franziskus“ (1430-1432) und „Die Verkündigung“ (1434-1436).

      Der altniederländische Maler Hieronymus Bosch ist bekannt für seine fantastischen Bildwelten, detailreiche Landschaften und Darstellungen von religiösen Konzepten und Geschichten. Als seine wichtigsten Gemälde gelten „Garten der irdischen Lüste“, „Der Gaukler“ (um 1502) und „Der Heuwagen“ (um 1516).

      Pieter Bruegel der Ältere war der bedeutendste flämische Maler des 16. Jahrhunderts. Er ist besonders für seine Landschaftsbilder und seine lebhaften, oft humorvollen Darstellungen des bäuerlichen Lebens bekannt. „Die Kinderspiele“ (1560), „Der Kampf zwischen Karneval und Fasten“ (1559) und „Die Bauernhochzeit“ (um 1567) zählen zu seinen Hauptwerken.

      Die bekanntesten Maler der Welt, ihre Meisterwerke und Geschichten über deren Entstehung – all das erwartet die Zuschauer dieses neuen Kunstprogramms bei ARTE. Was wollte Iwan Aiwasowski mit seinen Gemälden sagen? Welche Bedeutung versteckt sich in den Werken von Hieronymus Bosch, und warum sind sie allesamt so teuer? Diese und viele weitere spannende Fragen beantwortet die Reihe auf einfache, verständliche und zugleich anspruchsvolle Weise.

      Kindersendung Großbritannien 2017

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.12.2019