• 02.04.2019
      02:00 Uhr
      Ukraine - Spielball zwischen Ost und West Dokumentation Frankreich 2016 | arte
       

      Spätestens seit der Maidan-Bewegung ist der Welt klar, dass die Ukrainer den Kampf um Unabhängigkeit unerschrocken ausfechten. Die Ukraine befindet sich in einem schwierigen Spannungsfeld: Russland im Osten und Wohlstand und Demokratie im Westen. Der russisch-ukrainische Filmemacher Iossif Pasternak lässt Freiheitskämpfer, Unternehmer und Politiker zu Wort kommen. Die Dokumentation veranschaulicht, wie das gespaltene Land einen Neuanfang versucht.

      Nacht von Montag auf Dienstag, 02.04.19
      02:00 - 02:55 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo HD-TV

      Spätestens seit der Maidan-Bewegung ist der Welt klar, dass die Ukrainer den Kampf um Unabhängigkeit unerschrocken ausfechten. Die Ukraine befindet sich in einem schwierigen Spannungsfeld: Russland im Osten und Wohlstand und Demokratie im Westen. Der russisch-ukrainische Filmemacher Iossif Pasternak lässt Freiheitskämpfer, Unternehmer und Politiker zu Wort kommen. Die Dokumentation veranschaulicht, wie das gespaltene Land einen Neuanfang versucht.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Iossif Pasternak

      Die Ukraine heute: ein Krisengebiet zwischen West und Ost, der EU und Russland, dessen Bevölkerung ebenso gespalten ist. Rund 20 Jahre nach der Auflösung der Sowjetunion machen sich die Spätfolgen bemerkbar. Als der damalige ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch 2013 die Verhandlungen über ein Assoziierungsabkommen mit der EU aussetzte, warfen ihm proeuropäische Kräfte vor, unter dem Einfluss des Kremls zu stehen, und demonstrierten leidenschaftlich. Die Protestbewegung auf dem Maidan führte zu vorgezogenen Präsidentschaftswahlen, einer Verfassungsänderung und der Bildung einer Regierung der nationalen Einheit.

      Beim Referendum auf der Krim im Jahr 2014 entschieden sich hingegen die Wähler für einen Beitritt zu Russland. Zwei Tage später unterzeichnete Putin den Eingliederungsvertrag. Nun erkannte auch der überwiegend russischstämmige Osten der Ukraine die Autorität Kiews nicht mehr an und forderte seinerseits eine Abstimmung.

      Der russisch-ukrainische Filmemacher Iossif Pasternak wirft erneut einen Blick auf die Ereignisse und dokumentiert die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen bis heute. Dafür lässt er Experten, Politiker und Zivilpersonen, die für Reformen und ihr Land kämpfen, beider Seiten zu Wort kommen. Die Bilder von Protesten, Kämpfen, Beerdigungen und alltäglichem Leben zeigen die Zerstörung des Landes durch den gewalttätigen Konflikt und die Anstrengungen der ukrainischen Bevölkerung, die um einen Neuanfang kämpft.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Montag auf Dienstag, 02.04.19
      02:00 - 02:55 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.06.2019