• 12.11.2021
      05:00 Uhr
      Tracks Frankreich 2020 | arte
       
      • Sarah Petkus
      • Diagonale der Leere
      • Jim Cummings
      • Henriette Ebbesen

      Freitag, 12.11.21
      05:00 - 05:40 Uhr (40 Min.)
      40 Min.
      Stereo
      • Sarah Petkus
      • Diagonale der Leere
      • Jim Cummings
      • Henriette Ebbesen

       

      Sarah Petkus
      Die 34-jährige Sarah Petkus ist keine Mutter wie jede andere: Sie zieht Roboter auf. Die Künstlerin aus Las Vegas bringt ihren „Kindern“ bei, wie echte kleine Menschen selbstständig zu lernen. Nach ihren ersten beiden Sprösslingen - einem Roboter, zum Mond fliegen will, und einer Rüstung, die die sexuelle Erregung ihres Trägers misst - präsentierte sie auf dem Ars Electronica Festival im September ihr jüngstes Projekt „Moon Rabbit“, bei dem eine KI lernen soll, in Bildern von Himmelskörpern vertraute Formen und Objekte zu erkennen. Die junge Mutter hofft, dass ihr kleiner Hochbegabter im Abstrakten Bedeutung zu entdecken weiß und dabei vielleicht sogar eine Persönlichkeit mit eigenen Meinungen herausbildet.

      Diagonale der Leere
      Abseits der Großstädte erschließt eine neue Generation französischer Künstler die sogenannte „Diagonale der Leere“, bei der Streifen gottverlassenen Ödlands zu absoluten Freiheitsoasen werden. Der in Thiers (Auvergne) ansässige Musiker Sourdure verarbeitet die traditionelle Musik des Zentralmassivs zu einer Art neuem okzitanischen „Freestyle“, während in der Vendée ein selbsternannter König des „Ploucsta-Rap“ namens MC Circulaire voller Stolz über den Alltag in französischen Kaffs hinwegrappt. Und in den Cevennen mixt die Künstlerin und Ethnologin Iris Kaufmann mit ihrem Kollektiv FeM Collectiu Klänge von Schafs- und Kuhglocken und Synthesizer-Sound.

      Jim Cummings
      Jim Cummings spielt in all seinen Filmen nervenschwache Verlierer, die sich auf absurde Weise den Problemen stellen, die Amerika erschüttern. Nachdem der 35-jährige Amerikaner in „Der Chaos-Cop“ als Hauptdarsteller, Drehbuchautor und Regisseur die existenziellen und männlichkeitsbedrohenden Nöte eines trauernden Polizisten schilderte, präsentierte er auf dem Festival von Deauville kürzlich seinen neuen Thriller „Der Betatest“, in dem ein Mitarbeiter einer Talentagentur in die Mühlen eines #Metoo-geschädigten Hollywood gerät. Eine Gelegenheit für den freiheitsliebenden Tausendsassa, der alle seine Filme abseits der großen Studios mit großem persönlichen Aufwand selbst produziert, mal wieder das zerstrittene und skandalgeplagte Film-Business vorzuführen.

      Henriette Ebbesen
      Spieglein, Spieglein an der Wand, hast du die Wirklichkeit erkannt? Für die dänische Fotografin Henriette Sabroe Ebbesen erhält ein Bild erst durch reflektierende Oberflächen seine volle Bedeutung. Dank unterschiedlichster Spiegelungen, verformen und vervielfältigen sich die fotografierten Objekte ohne jegliches Zutun der jungen Künstlerin, allein kraft der physikalischen Gesetze. An einem sonnigen Kopenhagener Strand verrät sie einige Geheimnisse ihrer Trickkiste.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.11.2021