• 13.12.2019
      23:40 Uhr
      Tracks arte
       
      • Michael Stipe über Extinction Rebellion
      • Higher Brothers - Rap made in China
      • Jennifer Juniper Stratford - Kunst aus Hollywood-Trash
      • Dennis & Lois - Der Film über die berühmtesten Musikfans der Welt
      • Cpt. Olf - Riskante für das perfekte Bild
      • Orville Peck - Die Zukunft des Country
      • Carlifornia on Fire

      Freitag, 13.12.19
      23:40 - 00:25 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo
      • Michael Stipe über Extinction Rebellion
      • Higher Brothers - Rap made in China
      • Jennifer Juniper Stratford - Kunst aus Hollywood-Trash
      • Dennis & Lois - Der Film über die berühmtesten Musikfans der Welt
      • Cpt. Olf - Riskante für das perfekte Bild
      • Orville Peck - Die Zukunft des Country
      • Carlifornia on Fire

       

      Stab und Besetzung

      Produktion Kobalt productions
      • Michael Stipe über Extinction Rebellion

      Seitdem sich R.E.M. 2011 auflösten, ist es relativ ruhig um deren Frontmann Michael Stipe geworden. Jetzt gibt es ein erstes musikalisches Lebenszeichen - und weiteres Material soll folgen. Das Besondere: Alle Einnahmen der neuen Single spendet Michael Stipe an die Klimaprotest-Bewegung Extinction Rebellion. "Tracks" spricht mit ihm über Extinction Rebellion, Aktivismus und, natürlich, über R.E.M.s "Monster", das gerade seinen 25. Geburtstag feiert.

      • Higher Brothers - Rap made in China

      Die Higher Brothers sind die erste chinesische Rapcrew, die internationale Erfolge feiert - und das, obwohl ihre Texte selbst in ihrer Heimat kaum jemand versteht. Die Crew rappt hochgradig nuschelig im Sichuan-Dialekt. Hin und wieder scheint auch ein bisschen Mandarin und Englisch durch. Diese Mischung beeindruckte nicht nur das US-Asia-Raplabel 88Rising, sondern auch Rap-Schwergewichte wie Migos oder Playboi Carti.

      • Jennifer Juniper Stratford - Kunst aus Hollywood-Trash

      Multimedia-Künstlerin und Regisseurin Jennifer Juniper Stratford liebt das Fernsehen der 80er und 90er und die trashige Seite Hollywoods. In ihren Lo-Fi Telefantasy Studios produziert die US-Amerikanerin retro-futuristische Glitch-TV-Meisterwerke, die schon weltweit in Museen ausgestellt wurden. Nebenbei dreht sie Musikvideos für Künstler wie John Maus und Beck oder einen Kurzfilm mit Tommy Wiseau - Regisseur des wohl berühmtesten schlechtesten Films aller Zeiten "The Room". Höchste Zeit für einen Studio-Hausbesuch in L.A.!

      • Dennis & Lois - Der Film über die berühmtesten Musikfans der Welt

      Sie gehörten zum inneren Kreis der Ramones, die Happy Mondays widmeten ihnen einen eigenen Song, und US-Musikmagazine berichteten über ihre Tour-Abenteuer. Dennis & Lois sind die vielleicht berühmtesten Musikfans der Welt, inzwischen selbst sowas wie ein Kult-Act und eine Adelung für die Bands, bei deren Konzerten sie auftauchen. Jetzt setzt ihnen eine Musikdoku ein Denkmal. Ein Film über eine 40-jährige Liebesgeschichte, geteilte Leidenschaft und die Frage: Ist man eigentlich jemals zu alt, um auf Konzerten in der ersten Reihe zu stehen?

      • Cpt. Olf - Riskante für das perfekte Bild

      Der Fotograf Cpt. Olf reist um die Welt - von Kiew über Paris bis nach Hongkong. Seine Mission: Die Suche nach den beeindruckendsten Wolkenkratzern, höchsten Sendemasten und spektakulärsten Orten, um sie zu erklettern und ein Bild in schwindelerregender Höhe zu machen. Das Ergebnis sind atemberaubende Perspektiven, die hunderttausendfach im Netz geklickt werden und alleine beim Zuschauen Angstschweiß auslösen. Die Suche nach extremen Subkulturen und die vierjährige Zusammenarbeit mit dem Berliner Künstler Paradox gipfelte vor kurzem in einer eigenen Ausstellung in einer namhaften Berliner Galerie.

      • Orville Peck - Die Zukunft des Country

      Orville Peck ist der mysteriöse Lonesome Ranger, der gerade lässig einreitet, um den guten alten Country aufzumischen. Seine Songs vereinen Country mit Crooner-Balladen und Post-Punk-Ästhetik und huldigen queeren Cowboys, glücklosen Glücksspielern, Road-Dogs und liebeskranken Strichern. Wie erstaunlich gut das zusammen funktioniert, beweist Orville Peck auf seiner ausverkauften Europatour.

      • Carlifornia on Fire

      Das Ausmaß des Klimawandels wird besonders in Kalifornien deutlich. Im Jahr 2018 wüteten hier die schlimmsten Waldbrände in der Geschichte des US-Bundesstaates. Fünf Jahre lang hat der Künstler Jeff Frost Waldbrände und ihre verheerenden Schäden dokumentiert. In seinem Kurzfilm "California On Fire" zeigt er innerhalb von 25 Minuten 350.000 Fotografien. Dabei hat er 70 Waldbrände aus nächster Nähe eingefangen. Der beeindruckend-beängstigende Kurzfilm feierte auf dem DOK Leipzig seine Deutschland-Premiere.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 13.12.19
      23:40 - 00:25 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 07.12.2019