• 28.09.2019
      00:20 Uhr
      Tracks Jack White / Alyona Savranenko / Jeron Braxton | arte
       
      • Jack White
      • Tami T
      • Musikszene Dakar
      • Jeron Braxton
      • alyona alyona
      • Molchat Doma

      Nacht von Freitag auf Samstag, 28.09.19
      00:20 - 01:05 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo
      • Jack White
      • Tami T
      • Musikszene Dakar
      • Jeron Braxton
      • alyona alyona
      • Molchat Doma

       
      • Jack White

      Jack White ist wohl der Mann, der mit den White Stripes den Rock‘n‘Roll ins neue Jahrtausend gerettet hat. Dazu kommen regelmäßige Releases seiner All-Star-Bands The Dead Weather und The Raconteurs, mehrere erfolgreiche Solo-Alben, ein James Bond-Titelsong, eine Fußballhymne und sein eigenes Label samt Vinyl-Fabrik in Nashville. „Tracks“ trifft den vielleicht „hardest working man in showbiz“ vor seinem Auftritt mit den Raconteurs in Berlin.

      • Tami T

      Die schwedische Musikerin Tami T liefert mit ihren Songs absurd-komische und selbstironische Hymnen für die LGBTQ-Community. Auch wenn Tami T ihre Erfahrungen als Trans-Frau sehr offen thematisiert, ist sie defintiv mehr als ein „Trans-Popstar“. Ihre simplen aber schonungslosen Texte bieten jede Menge Identifikationsfläche für alle, die manchmal am modernen Leben verzweifeln.

      • Musikszene Dakar

      In Dakar, der Hauptstadt des Senegals, hat sich in den letzten Jahren eine visionäre Musikszene entwickelt. Das Duo Guiss Guiss Bou Bess mischt die Beats der Sabar, einer traditionellen Trommel, mit tanzbaren Housebeats und hat damit ein eigenes Genre erfunden: Electro Sabar. Auch IBAAKUs experimentelle Elektromusik und seine Live-Performances sind afrofuturistische Feuerwerke. „Tracks“ erkundet die boomende senegalesische Musikszene.

      • Jeron Braxton

      Die Werke des amerikanischen Filmemachers und 3D-Animationsdesigners Jeron Braxton erscheinen auf den ersten Blick wie einfache Videogames in hübscher Retro-Optik. Doch das täuscht! In seinen Animationsfilmen geht es um  harte gesellschaftliche Themen wie die Diskriminierung von Schwarzen in den USA, Polizeigewalt oder die Geschichte des Sklavenhandels. Seine Werke sind auf der Art Basel und in den Museen der Welt genauso zuhause wie im bunten Pop-Universum und brachten ihm bereits Preise beim Sundance Film Festival ein.

      • alyona alyona

      Aljona Savranenko war Kindergärtnerin im kleinen Ort Baryschiwka in der Ukraine - bis ihr selbstproduziertes Rap-Video im Internet viral ging. Mit Texten über ihren Alltag, Heimatliebe und Body-Empowerment wurde sie über Nacht bekannt. Mittlerweile werden ihre Videos millionenfach geklickt, sie bekam Lob von der New York Times, gab Interviews für die Vogue und spielt auf Festivals in ganz Europa. „Tracks“ besucht die sympathische Rapperin in der ukrainischen Provinz und lässt sich ihre Orte der Inspiration zeigen.

      • Molchat Doma

      Molchat Doma aus Minsk sind die neuen Vorreiter des Cold-Wave-Genres. Kein Wunder, schließlich lassen sie sich von der Plattenbau-Architektur ihrer Heimatstadt inspirieren und klingen ein bisschen so, als hätten New Order Russisch gelernt. Wir treffen die Band beim Berliner Popkultur Festival zum „Tracks“ Plattencheck und sprechen mit ihnen über ihre Achtziger-Affinität und Auftrittsverbote in Weißrussland.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.10.2019