• 08.11.2021
      22:15 Uhr
      Thelma Spielfilm Norwegen/Frankreich/Dänemark/Schweden 2017 | arte
       

      Sinnlicher Mystery-Thriller von Joachim Trier über eine junge Studentin zwischen Unterdrückung und Verführung, großer Macht und großer Verantwortung. Hochspannung und Übernatürliches in faszinierenden, symbolträchtigen Bildern, mit Anleihen beim Kino der 1970er und 1980er Jahre.

      Montag, 08.11.21
      22:15 - 00:10 Uhr (115 Min.)
      115 Min.

      Sinnlicher Mystery-Thriller von Joachim Trier über eine junge Studentin zwischen Unterdrückung und Verführung, großer Macht und großer Verantwortung. Hochspannung und Übernatürliches in faszinierenden, symbolträchtigen Bildern, mit Anleihen beim Kino der 1970er und 1980er Jahre.

       

      Die Norwegerin Thelma beginnt ihr Studium in Oslo und ist das erste Mal von zu Hause fort, getrennt von ihren streng religiösen Eltern. Sie überwindet ihre Schüchternheit und lernt neue Freunde kennen, darunter Anja, in die sie sich verliebt.

      Der Liebe im Weg steht nicht nur Thelmas fundamental christliche Erziehung, auch erleidet sie mysteriöse Anfälle von zerstörerischer Wucht. Diese bereiten Thelma immer größere Schwierigkeiten, je mehr sie in emotionale Bedrängnis gerät. Als befürchtet werden muss, dass Thelma zu einer lebensbedrohlichen Gefahr für ihr Umfeld wird, unterzieht sich das Mädchen ärztlichen Untersuchungen. Doch ihr Zustand stößt selbst in einer Spezialklinik auf Ratlosigkeit.

      Nachdem Thelma festgestellt hat, dass Anja auf unerklärliche Weise wie vom Erdboden verschluckt ist, und sie selbst einem dunklen Familiengeheimnis auf die Spur kommt, offenbaren ihre Eltern ihr die böse Wahrheit: Es ist nicht das erste Mal, dass Thelma zu einer Bedrohung für andere wurde.

      Joachim Triers atmosphärisch wie psychologisch dichter Mystery-Thriller erzählt in starken, beeindruckenden, vielfach symbolisch aufgeladenen Bildern die vieldeutige Coming-of-Age- und Coming-out-Geschichte der titelgebenden Außenseiterin, verkörpert von der norwegischen Newcomerin Eili Harboe. Atmosphärisch, dramaturgisch und kompositorisch von großer Meisterschaft, konnte "Thelma" die Filmkritik wie auch das Kinopublikum weltweit begeistern und wurde mit über einem Dutzend Filmpreisen in Europa und darüber hinaus ausgezeichnet.

      Der 1974 im dänischen Kopenhagen geborene Joachim Trier wuchs im norwegischen Oslo auf, als Kind einer Familie von Künstlern, Musikern und Filmemachern. Seine von der Kritik gefeierten Spielfilme wurden auf internationalen Filmfestivals unter anderem in Cannes, Sundance, Toronto, Karlovy Vary, Göteborg, Mailand und Istanbul gezeigt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Wiederholt wurden seine Arbeiten von Norwegen ins Rennen um die Nominierung als bester nicht-englischsprachiger/internationaler Film der jährlichen Oscar-Verleihung der Academy Awards in Hollywood geschickt.

      Der preisgekrönte Regisseur Joachim Trier präsentiert mit THELMA einen sinnlichen Mystery-Thriller über eine junge Frau zwischen Unterdrückung und Verführung. Auf visueller Ebene besticht der norwegische Oscar®-Beitrag als meisterhafte Verneigung vor dem Kino der 80er Jahre.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 08.11.21
      22:15 - 00:10 Uhr (115 Min.)
      115 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.11.2021