• 14.08.2021
      15:15 Uhr
      Stromaufwärts! Europas Wasserwege Von der Danziger Bucht bis zur Masurischen Seenplatte | arte
       

      Flüsse, Kanäle und Seengebiete prägen seit Jahrhunderten die Kultur Europas. Unterwegs auf Wasserwegen entdeckt die Dokumentationsreihe fünf europäische Regionen vom Wasser aus. Diese Folge über europäische Wasserwege nimmt ihren Anfang auf der Ostsee-Halbinsel Hel. Über Danzig geht es entlang der Weichsel und den Oberländischen Kanal bis in die Masurische Seenplatte.

      Samstag, 14.08.21
      15:15 - 16:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Flüsse, Kanäle und Seengebiete prägen seit Jahrhunderten die Kultur Europas. Unterwegs auf Wasserwegen entdeckt die Dokumentationsreihe fünf europäische Regionen vom Wasser aus. Diese Folge über europäische Wasserwege nimmt ihren Anfang auf der Ostsee-Halbinsel Hel. Über Danzig geht es entlang der Weichsel und den Oberländischen Kanal bis in die Masurische Seenplatte.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Christian Schidlowski
      Jörn Meyer

      Die Halbinsel Hel mit ihren weißen Sandstränden und tiefgrünen Pinienwäldern beherbergt ein Forschungslabor zur Untersuchung des Lebens in der Ostsee - und eine Robbenaufzuchtstation. Von dort geht es in die Hansestadt Danzig, vorbei an Werften und alten Kontorhäusern. Über die Weichsel und den Oberländischen Kanal schippert das Schiff weiter zu den Rollbergen: Aufgrund einer ingenieurtechnischen Glanzleistung aus alten Zeiten konnten dort Schiffe auf Schienen über Land transportiert werden. Bis heute ist das System in Betrieb. An der Universität in Olsztyn, der Hauptstadt Masurens, forscht Renata Augustyniak erfolgreich daran, umgekippte Seen wiederzubeleben. Als sauberster Strom des Landes gilt die Krutynia. Dort ist eine Reha-Station für Störche beheimatet - das Wappentier des Landes. Der Wildhüter und Naturfotograf Waldemar Bzura ist schon früh unterwegs, um schwimmende Inseln im Frühnebel aufs Bild zu bannen - und die reiche Tierwelt Masurens. Am BeIdany-See züchtet Moussa Bah, Veterinär aus dem afrikanischen Mali, im Auftrag der Polnischen Akademie der Wissenschaften Konik-Wildpferde. Die Tierwirtin Marlena Boron betreut derweil die Biberaufzucht der Station. Mit dem Segelboot geht es über MikoIajki zum Masurischen Kanal. Wenige Kilometer vor der russischen Grenze trainiert Marta Gottwald, Weltmeisterin im Angeln. Die Tour endet an einer riesigen Schleuse aus Nazi-Zeiten - heute umgewandelt zu einer abenteuerlichen Kletteranlage für schwindelfreie Freizeitsportler.

      Regie: Christian Schidlowski
      Regie: Jörn Meyer

      Die Halbinsel Hel mit ihren weißen Sandstränden und tiefgrünen Pinienwäldern beherbergt ein Forschungslabor zur Untersuchung des Lebens in der Ostsee - und eine Robbenaufzuchtstation. Von dort geht es in die Hansestadt Danzig, vorbei an Werften und alten Kontorhäusern. Über die Weichsel und den Oberländischen Kanal schippert das Schiff weiter zu den Rollbergen: Aufgrund einer ingenieurtechnischen Glanzleistung aus alten Zeiten konnten dort Schiffe auf Schienen über Land transportiert werden. Bis heute ist das System in Betrieb. An der Universität in Olsztyn, der Hauptstadt Masurens, forscht Renata Augustyniak erfolgreich daran, umgekippte Seen wiederzubeleben. Als sauberster Strom des Landes gilt die Krutynia. Dort ist eine Reha-Station für Störche beheimatet - das Wappentier des Landes. Der Wildhüter und Naturfotograf Waldemar Bzura ist schon früh unterwegs, um schwimmende Inseln im Frühnebel aufs Bild zu bannen - und die reiche Tierwelt Masurens. Am BeIdany-See züchtet Moussa Bah, Veterinär aus dem afrikanischen Mali, im Auftrag der Polnischen Akademie der Wissenschaften Konik-Wildpferde. Die Tierwirtin Marlena Boron betreut derweil die Biberaufzucht der Station. Mit dem Segelboot geht es über MikoIajki zum Masurischen Kanal. Wenige Kilometer vor der russischen Grenze trainiert Marta Gottwald, Weltmeisterin im Angeln. Die Tour endet an einer riesigen Schleuse aus Nazi-Zeiten - heute umgewandelt zu einer abenteuerlichen Kletteranlage für schwindelfreie Freizeitsportler.

      Regie: Christian Schidlowski
      Regie: Jörn Meyer

      Wird geladen...
      Samstag, 14.08.21
      15:15 - 16:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.07.2021