• 05.03.2018
      20:15 Uhr
      Série noire Spielfilm Frankreich 1979 - Filmreihe: Ein Abend mit Patrick Dewaere | arte
       

      Frank Poupart, ein Handelsvertreter, verkauft eines Tages einer alten Frau einen Mantel. Als Bezahlung bietet sie ihm Sex mit ihrer minderjährigen Nichte Mona an. Er verliebt sich jedoch in das Mädchen, und gemeinsam beschließen die zwei einen folgenschweren Coup: Sie planen, die Tante zu töten, um mit ihren Ersparnissen gemeinsam durchzubrennen …

      Montag, 05.03.18
      20:15 - 22:05 Uhr (110 Min.)
      110 Min.
      Stereo HD-TV

      Frank Poupart, ein Handelsvertreter, verkauft eines Tages einer alten Frau einen Mantel. Als Bezahlung bietet sie ihm Sex mit ihrer minderjährigen Nichte Mona an. Er verliebt sich jedoch in das Mädchen, und gemeinsam beschließen die zwei einen folgenschweren Coup: Sie planen, die Tante zu töten, um mit ihren Ersparnissen gemeinsam durchzubrennen …

       

      In den grauen, trostlosen Vororten von Paris arbeitet Frank Poupart als Handelsvertreter. Mit spärlich gesäten Erfolgen und einer Ehekrise im Nacken steht er eines Tages vor dem Haus einer grimmigen alten Frau. Als er ihr einen Mantel verkauft, bietet sie ihm statt Bargeld ihre Nichte als Bezahlung an. Frank ist fasziniert von der noch minderjährigen Mona und gleichermaßen bestürzt über ihre Lebenssituation. Nach einem Ehestreit verlässt ihn seine Frau Jeanne, und als herauskommt, dass er bei seiner Arbeit Geld unterschlagen hat, wird er verhaftet.

      Als er schneller als erwartet aus dem Gefängnis entlassen wird, erfährt er, dass Mona ihn freigekauft hat. Das naive und wortkarge Mädchen erzählt ihm zaghaft, dass sie das Geld von ihrer Tante gestohlen habe und dort noch mehr sei - viel mehr. Daraufhin beschließen sie, gemeinsam mit dem restlichen Geld durchzubrennen. Doch vorher muss die Tante irgendwie aus dem Weg geräumt werden.

      Der cholerische und gewiefte Frank plant einen Raubmord mit Hilfe eines armen Migranten namens Andreas Tikides, den er als Sündenbock mitnimmt. Es soll hinterher so aussehen, als hätten die Alte und Tikides sich in einem Streit gegenseitig umgebracht. Frank wird zum zweifachen Mörder und der Plan geht auf. Jedoch kehrt plötzlich seine Frau Jeanne zurück. Sie hat den Geldkoffer entdeckt und schöpft Verdacht …

      Alain Corneau ("Im tödlichen Kreis", "Wahl der Waffen") schuf diesen bitterbösen, gewaltdurchtränkten und teilweise "verrückten" Film als Porträt der trostlosen Situation in den grauen Pariser Vorstädten, wo die "kleinen Leute" vom "Frühling" eines besseren Lebens - einer der Schauplätze des Films ist ein Stück Brachland vor dem Kaufhaus "Printemps" - nur träumen können. Für seinen "negativen" Helden in der Tradition der Schwarzen Serie verpflichtete Alain Corneau einen Schauspieler, der wie kein anderer das Handwerkszeug für diese Rolle mitbrachte: Patrick Dewaere spielt den zwiespältigen Frank "Poupée" Poupart als Borderline-Persönlichkeit mit krankhaften Stimmungsschwankungen. Mag sein, dass das Exzessive, im Hochgefühl wie in der Depression, auch in der Person Patrick Dewaere angelegt war, der sich 1982, ausgelöst durch eine Trennung, das Leben nahm.

      • Filmreihe: Ein Abend mit Patrick Dewaere

      Patrick Dewaere ist einer der französischen Kultschauspieler der 70er Jahre. Wie auch Gérard Depardieu und Miou-Miou kommt Dewaere aus der Pariser Kleinkunstszene, dem Café-Théâtre. Mit dem Film "Die Ausgebufften" (1974) von Bertrand Blier werden die drei Schauspieler von heute auf morgen berühmt. Lange haftet Dewaere die Rolle des Rowdys an, bis er auch tiefsinnigere Rollen bekommt. Dewaere wurde insgesamt fünf Mal als bester Hauptdarsteller für einen César nominiert, für "Unser Weg ist der beste" (1975), "Der Richter, den sie Sheriff nannten" (1977), "Série noire" (1979), "Der ungeratene Sohn" (1980) und "Ausgerechnet ihr Stiefvater" (1981). Der perfektionistische Schauspieler nahm sich 1982 das Leben.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 05.03.18
      20:15 - 22:05 Uhr (110 Min.)
      110 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.06.2018