• 15.03.2021
      20:15 Uhr
      Rififi Spielfilm Frankreich 1954 | arte Tipp
       

      Nach fünf Jahren wird Tony "der Sanfte", ein Pariser Gangster, aus dem Gefängnis entlassen. Nur sein Freund und Geschäftspartner, der junge Jo, hält ihm noch die Treue. Als Tony, Jo und zwei weitere hoch spezialisierte Komplizen einen Juwelenraub planen, wird daraus ein spektakulärer Coup. Der Plan gelingt. Doch als eine rivalisierende Bande Wind davon bekommt, ist nicht nur die Beute, sondern auch das Leben der Einbrecher in Gefahr … Jules Dassin inszenierte in "Rififi" meisterhaft eine der berühmtesten Einbruchszenen der Filmgeschichte. Obwohl fast ohne Dialog und Musik, hält man 30 Minuten lang vor Spannung den Atem an. ...

      Montag, 15.03.21
      20:15 - 22:10 Uhr (115 Min.)
      115 Min.
      Stereo Schwarz-Weiß

      Nach fünf Jahren wird Tony "der Sanfte", ein Pariser Gangster, aus dem Gefängnis entlassen. Nur sein Freund und Geschäftspartner, der junge Jo, hält ihm noch die Treue. Als Tony, Jo und zwei weitere hoch spezialisierte Komplizen einen Juwelenraub planen, wird daraus ein spektakulärer Coup. Der Plan gelingt. Doch als eine rivalisierende Bande Wind davon bekommt, ist nicht nur die Beute, sondern auch das Leben der Einbrecher in Gefahr … Jules Dassin inszenierte in "Rififi" meisterhaft eine der berühmtesten Einbruchszenen der Filmgeschichte. Obwohl fast ohne Dialog und Musik, hält man 30 Minuten lang vor Spannung den Atem an. ...

       

      Fünf Jahre lang hat der alternde, schweigsame Gangster Tony, der den Spitznamen "der Sanfte" trägt, im Gefängnis gesessen. Gesundheitlich angeschlagen kehrt er nach Paris zurück und muss feststellen, dass nichts mehr so ist, wie es zuvor war. Nur sein junger Freund und ehemaliger Geschäftspartner Jo, der mittlerweile Frau und Kind hat, hält ihm noch die Treue.Jo plant mit seinem Komplizen, dem Italiener Mario Ferrati, einen schnellen Raubüberfall auf ein bekanntes Juweliergeschäft. Als die Tresorknacker Tony und César in den Coup einsteigen, entwickelt sich daraus das ganz große Ding. Bis ins kleinste Detail tüfteln die vier Männer an dem spektakulären Einbruch.Und tatsächlich gelingt der fast unmögliche Plan. Doch die rivalisierende Bande um den berüchtigten Nachtclubbesitzer Pierre Grutter, der auch noch mit Tonys Verflossener Mado zusammen ist, bekommt bald Wind von der millionenschweren Ausbeute.Jetzt ist ihnen nicht nur die Polizei, sondern auch Grutter auf den Fersen, und dieser schreckt in seiner hasserfüllten Rivalität zu Tony vor keiner Methode zurück. Tony erkennt schnell, dass nicht mehr nur er und seine Komplizen in Lebensgefahr schweben, sondern auch ihre Familien ...

      Jules Dassin war ein US-amerikanischer Regisseur, Drehbuchautor und Produzent. In der McCarthy-Ära wurde Dassin Opfer von Denunziation, Zensur und einem drohenden Arbeitsverbot aufgrund seiner ehemaligen Mitgliedschaft in der Kommunistischen Partei. Dies verfolgte ihn bis ins französische Exil, wo er erst 1955 wieder einen Film drehte: "Rififi" wurde ein Welterfolg und Dassin bei den Internationalen Filmfestspielen in Cannes mit dem Preis für die beste Regie ausgezeichnet. "Rififi" bezeichnet in der französischen Umgangssprache Krawall. Infolge des Films etablierte sich die Wendung "à la Rififi" für derartige Einbrüche und inspirierte weitere Filmtitel.

      Wird geladen...
      Montag, 15.03.21
      20:15 - 22:10 Uhr (115 Min.)
      115 Min.
      Stereo Schwarz-Weiß

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.02.2021