• 22.01.2020
      19:40 Uhr
      Re: Jungbrunnen Jogurt? Chinesen pilgern in ein bulgarisches Dorf | arte
       

      Es gilt in Bulgarien als mystisches Elixier für langes Leben: Joghurt aus den Rhodopen. Damit werden nun auch Milchprodukte in China beworben. Und schon machen sich die Chinesen auf - zum Ort des langen Lebens - in das kleine bulgarische Bergdorf Momchilovtsi. Die Bewohner lernen inzwischen Mandarin und begrüßen die Besucher aus dem Reich der Mitte mit einem Joghurt-Festival.

      Mittwoch, 22.01.20
      19:40 - 20:15 Uhr (35 Min.)
      35 Min.
      Stereo

      Es gilt in Bulgarien als mystisches Elixier für langes Leben: Joghurt aus den Rhodopen. Damit werden nun auch Milchprodukte in China beworben. Und schon machen sich die Chinesen auf - zum Ort des langen Lebens - in das kleine bulgarische Bergdorf Momchilovtsi. Die Bewohner lernen inzwischen Mandarin und begrüßen die Besucher aus dem Reich der Mitte mit einem Joghurt-Festival.

       

      Es gilt in Bulgarien als mystisches Elixier für langes Leben: Joghurt aus den Rhodopen. Damit werden nun auch Milchprodukte der chinesischen Staatsmolkerei "Bright Dairy" in China beworben. Eine Delegation aus China kam vor neun Jahren und hat sich genau angeschaut wie Milch und Joghurt in Bulgarien produziert werden. Die Joghurt-Kultur mit "Lactobacillus bulgaricus" aus dem kleinen bulgarische Bergdorf Momchilovtsi hat es den Chinesen besonders angetan. Die haben sie dann mitgenommen und in China mit Milch von Chinesischen Kühen das Joghurt einfach kopiert. Seitdem machen sich jedes Jahr mehr Chinesen auf - zum Ort des langen Lebens - in das Dorf Momchilovtsi, das sie aus der TV-Werbung kennen. Die Bewohner von Momchilovtsi lernen inzwischen Mandarin und begrüßen die bis zu 8000 Besucher jährlich aus dem Reich der Mitte mit einem dreitägigen Joghurt-Festival im September. Sie hoffen, dass der Joghurt-Boom die Abwanderung stoppt und planen ein Hotel und ein paar kleine Pensionen für die Besucher, die selbst den Pfad es langen Lebens erkunden wollen. Die Chinesen sind fasziniert von den vielen über 90-jährigene Bewohnern. Doch nicht alle in Momchilovtsi sind begeistert vom China-Boom. Einzelne fürchten, dass der Ort seine Identität verliert und plädieren für mehr Nachhaltigkeit. Wie gehen die Bewohner mit den chinesischen Touristenmassen um? Und was ist der wahre Grund warum die Menschen in Momchilovtsi so lange leben? "Re:" begleitet zwei Bewohner aus Momchilovtsi bei den Vorbereitungen auf das alljährliche Joghurt-Festival und zeigt wie sich das Bergdorf verändert.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 22.01.20
      19:40 - 20:15 Uhr (35 Min.)
      35 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.12.2019