• 08.03.2021
      20:15 Uhr
      Nach der Hochzeit Spielfilm Dänemark / Schweden 2006 (Efter Brylluppet) | arte Tipp
       

      Um die Schließung eines indischen Waisenhauses abzuwenden, kehrt der Aussteiger Jacob nach vielen Jahren widerwillig in die dänische Heimat zurück. Dort trifft er den Bauunternehmer Jørgen, der ihm eine großzügige Spende versprochen hat. Überraschend stellt sich heraus, dass Jørgens Frau Helene Jacobs große Jugendliebe und er der leibliche Vater ihrer Tochter Anna ist. Bald wird Jacob bewusst, dass er in ein Familiendrama verwickelt ist, in dem ihm Jørgens eine besondere Rolle zugedacht hat.

      Montag, 08.03.21
      20:15 - 22:10 Uhr (115 Min.)
      115 Min.

      Um die Schließung eines indischen Waisenhauses abzuwenden, kehrt der Aussteiger Jacob nach vielen Jahren widerwillig in die dänische Heimat zurück. Dort trifft er den Bauunternehmer Jørgen, der ihm eine großzügige Spende versprochen hat. Überraschend stellt sich heraus, dass Jørgens Frau Helene Jacobs große Jugendliebe und er der leibliche Vater ihrer Tochter Anna ist. Bald wird Jacob bewusst, dass er in ein Familiendrama verwickelt ist, in dem ihm Jørgens eine besondere Rolle zugedacht hat.

       

      Der Däne Jacob Pederson leitet ein Waisenhaus in Indien. Wegen der finanziellen Schwierigkeiten kommt ihm ein Angebot eines reichen Fabrikanten namens Jørgen gerade recht: Unter der Bedingung, dass Jacob sein Projekt in Kopenhagen präsentiert, stellt Jørgen ihm eine jährliche Spende in Aussicht. Doch beim ersten Treffen mit dem Geschäftsmann vor Ort kommt es noch nicht zum Geldsegen. Jørgen erbittet sich Bedenkzeit. Um Jacob für die Wartezeit zu entschädigen, lädt Jørgen ihn zur Hochzeit seiner Tochter Anna ein. Was große Folgen nach sich zieht. Denn Jørgens Frau ist ausgerechnet Helene, Jacobs alte Jugendliebe. Und als Anna in ihrer Rede erwähnt, dass Jørgen nicht ihr leiblicher Vater ist, wird Jacob schnell klar, dass Anna seine ihm bislang unbekannte Tochter ist.Der Spielfilm "Nach der Hochzeit" stellt verschiedene gesellschaftliche Sichtweisen einander gegenüber und lässt sie sich begegnen. So trifft der schwerreiche Kapitalist Jørgen, der sich eher weniger für Entwicklungsprojekte interessiert, auf den Altruisten Jacob. Erneut nutzt das dänische Filmemacher-Duo Bier/Jensen die großen Themen Zufall, Unfall, Krieg und Tod, um Familienbande und menschliche Befindlichkeiten raffiniert auszuloten.

      International bekannt wurde die dänische Filmemacherin Susanne Bier durch die Tragikomödie "Open Hearts - Für immer und ewig" und das Drama "Brothers - Zwischen Brüdern", zwei Filme, die die Regisseurin im strengen Stil der "Dogma"-Bewegung inszenierte, die Lars von Trier und Thomas Vinterberg begründeten.

      Bier, die 2011 für ihren Film "In einer besseren Welt" den Oscar für den besten fremdsprachigen Film erhielt, gilt nicht zuletzt dank dieser Werke als Virtuosin der Inszenierung familiärer Ausnahmezustände. Auch das Drama "Nach der Hochzeit" fällt trotz seiner Thriller-Elemente und des zentralen psychologischen Duells zweier ungleicher Männer in diese Kategorie.

      Auch schauspielerisch überzeugt Biers Film, der in den Hauptrollen mit dem dänischen Star Mads Mikkelsen und dem renommierten Schauspieler Rolf Lassgård besetzt ist, der als TV-Kommissar Kurt Wallander bekannt wurde.

      "Nach der Hochzeit" wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und war 2007 für den Oscar als bester fremdsprachiger Film nominiert.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 08.03.21
      20:15 - 22:10 Uhr (115 Min.)
      115 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 05.03.2021