• 30.11.2019
      00:50 Uhr
      N.E.R.D in Concert Paris Summer Jam | arte
       

      Pharrell Williams gehört zweifellos zu den wichtigsten Künstlern des 21. Jahrhunderts. Am 24. August 2018, acht Jahre nach dem letzten Auftritt seiner Band N.E.R.D in Europa, besuchte er mit ihr endlich wieder den alten Kontinent: Auf dem Paris Summer Jam in der Paris La Défense Arena präsentierten sie ihr fünftes Album „No_One Ever Really Dies“, das Ende 2017 erschien.

      Nacht von Freitag auf Samstag, 30.11.19
      00:50 - 01:50 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo HD-TV Original mit Untertitel

      Pharrell Williams gehört zweifellos zu den wichtigsten Künstlern des 21. Jahrhunderts. Am 24. August 2018, acht Jahre nach dem letzten Auftritt seiner Band N.E.R.D in Europa, besuchte er mit ihr endlich wieder den alten Kontinent: Auf dem Paris Summer Jam in der Paris La Défense Arena präsentierten sie ihr fünftes Album „No_One Ever Really Dies“, das Ende 2017 erschien.

       

      Stab und Besetzung

      N.E.R.D N.E.R.D
      Regie Alexandre Buisson

      Chartstürmer und Ohrwurmfabrikant: Pharrell Williams ist einer der wichtigsten Popkünstler der 2000er Jahre! Der Sänger und Produzent vereint seit 20 Jahren kommerziellen Erfolg und künstlerischen Anspruch und verwischt fröhlich die Grenzen zwischen Mainstream und Underground. In Europa machte sich Pharrell Williams mit seiner Band N.E.R.D und dem Debütalbum „In Search of …“ aus dem Jahr 2001 einen Namen. Zuvor hatte er mit seinem Jugendfreund Chad Hugo das Produzententeam The Neptunes gegründet, das unter anderem mit Kelis, Jay-Z, Britney Spears, Nelly, Justin Timberlake, Gwen Stefani, Snoop Dogg und Madonna zusammenarbeitete. 2013 war das Durchbruchjahr des Sängers Williams: Zusammen mit Daft Punk veröffentlichte er den Sommerhit „Get Lucky“, gefolgt vom weiteren Erfolg „Blurred Lines“ mit Robin Thicke und T.I. - beide Songs hielten sich wochenlang in den internationalen Charts. Doch damit nicht genug: Am Ende des Jahres brachte er den Dauerohrwurm „Happy“ heraus, zum Soundtrack „Ich - Einfach unverbesserlich 2“. Der Song mutierte zum Spitzenreiter und wurde sogar für einen Oscar nominiert. Ende 2017 erschien das fünfte Album von N.E.R.D unter der ausgeschriebenen Version des Bandnamens „No_One Ever Really Dies“, für das unter anderem Rihanna, M.I.A., André 3000 (vom Duo Outkast), Ed Sheeran und Kendrick Lamar ins Boot geholt wurden. Am 24. August 2018, acht Jahre nach dem letzten Auftritt der Band in Europa, präsentierten sie die Songs ihrer jüngsten Platte auf der ersten Ausgabe des Paris Summer Jam in der Paris La Défense Arena in Nanterre.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 09.12.2019