• 10.10.2017
      17:10 Uhr
      Mordsidyll In der Bretagne mit Jean-Luc Bannalec - Frankreich auf der Frankfurter Buchmesse | arte
       

      Mit dem Krimi als Reiseführer in die Mordsidylle Frankreichs! Der Hamburger Krimiautor Friedrich Dönhoff ist in fünf verschiedene französische Regionen gereist und hat fünf Krimiautoren besucht, deren Bücher neben einem packenden Mordfall immer auch eine Entdeckungstour bieten - landschaftlich, kulinarisch und kulturell. Für die aktuelle Folge ging Friedrich Dönhoff auf Spurensuche durch die Bretagne, denn der Autor, den er dort besuchte, versteckt sich hinter dem Pseudonym Jean-Luc Bannalec.

      Dienstag, 10.10.17
      17:10 - 17:35 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      Mit dem Krimi als Reiseführer in die Mordsidylle Frankreichs! Der Hamburger Krimiautor Friedrich Dönhoff ist in fünf verschiedene französische Regionen gereist und hat fünf Krimiautoren besucht, deren Bücher neben einem packenden Mordfall immer auch eine Entdeckungstour bieten - landschaftlich, kulinarisch und kulturell. Für die aktuelle Folge ging Friedrich Dönhoff auf Spurensuche durch die Bretagne, denn der Autor, den er dort besuchte, versteckt sich hinter dem Pseudonym Jean-Luc Bannalec.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Rieke Brendel
      André Schäfer

      Im Finistère, dem "Ende der Welt" am westlichsten Zipfel der Bretagne, passieren seit einigen Jahren die spannendsten Kriminalfälle, zum Glück nur in den Krimis von Jean-Luc Bannalec. Das klingt nach einem Franzosen, Gerüchte besagen aber, es handle sich in Wahrheit um einen deutschen Autor.

      Friedrich Dönhoff folgte in der Bretagne den Spuren von Bannalec und seinem Kommissar. Dieser Kommissar, George Dupin vom Commissariat de Police Concarneau, ist der Held von mittlerweile sechs Bänden, deren Titel "Bretonische Verhältnisse", "Bretonische Brandung" oder "Bretonisches Leuchten" eindeutig verraten, dass es nicht nur um Kriminalfälle geht. Da es sich bei dem Krimiautor Jean-Luc Bannalec um ein Pseudonym handelt, musste sein Hamburger Kollege selbst ermitteln. Die bevorzugten Cafés und Restaurants von Dupin, einer handfesten und eher menschlichen, aufbrausenden Romanfigur, wurden ausprobiert und die Schauplätze der Bücher aufgesucht.

      Dabei wurde schnell klar: Wo der Kommissar gern hingeht, da hält sich auch der Autor Jean-Luc Bannalec bevorzugt auf. Eine Keramikkünstlerin und eine Austernzüchterin gaben wertvolle Hinweise, wer hinter dem Pseudonym steckt, denn beide tauchen in seinen Büchern auf. Vor der fantastischen Kulisse der Bretagne mit herrlichen Stränden, rauen Felsen und malerischen Fischerbooten entdeckte Friedrich Dönhoff die Lieblingsorte des Kommissars, speiste in seinen bevorzugten Restaurants und besuchte seine Freunde. Die Bretagne des geheimnisvollen Autors Bannalec ist ein herrlicher Flecken Erde, den man ganz wunderbar durch seine Krimis erleben kann.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.01.2020