• 16.12.2019
      13:55 Uhr
      Mission Spielfilm Großbritannien / Frankreich 1986 (The Mission) | arte
       

      Die politischen Machtverschiebungen im 18. Jahrhundert bedrohen die Idylle einer Jesuitenmission im südamerikanischen Urwald. Als auch die päpstliche Unterstützung wegbricht, versuchen Pater Gabriel und der ehemalige Sklavenhändler Mendoza, die indigene Dorfbevölkerung auf eigene Faust vor den heranziehenden Soldaten zu schützen.
      Der preisgekrönte Regisseur Roland Joffé zeigt einen tragischen Konflikt zwischen Gehorsam, Gewissen und Überlebenswillen vor atemberaubender Kulisse.

      Montag, 16.12.19
      13:55 - 15:55 Uhr (120 Min.)
      120 Min.

      Die politischen Machtverschiebungen im 18. Jahrhundert bedrohen die Idylle einer Jesuitenmission im südamerikanischen Urwald. Als auch die päpstliche Unterstützung wegbricht, versuchen Pater Gabriel und der ehemalige Sklavenhändler Mendoza, die indigene Dorfbevölkerung auf eigene Faust vor den heranziehenden Soldaten zu schützen.
      Der preisgekrönte Regisseur Roland Joffé zeigt einen tragischen Konflikt zwischen Gehorsam, Gewissen und Überlebenswillen vor atemberaubender Kulisse.

       

      Im südamerikanischen Urwald Mitte des 18. Jahrhunderts: Eine Gruppe von Eingeborenen bindet einen Priester an ein Holzkreuz und lässt dieses ins Wasser. Das Kreuz treibt flussabwärts und stürzt die imposanten Iguazú-Wasserfälle hinab. Dem Jesuitenpater Gabriel, der neu in die Region gesandt wird, könnte ein ähnliches Schicksal drohen. Doch dem idealistischen Mann gelingt es mit Hilfe seines Oboespiels, das Vertrauen der indigenen Guaraní zu gewinnen und sie in der Missionsstation San Miguel an den christlichen Glauben heranzuführen. Die Mission ist auch ein Zufluchtsort für den portugiesischen Sklavenhändler Rodrigo Mendoza, der seine Taten sühnen will.

      Als das Gebiet 1750 durch den Abschluss des Vertrags von Madrid von Spanien an Portugal übergeht, ist der Frieden der Mission und die Freiheit der Guaraní gefährdet. Im Bestreben, die drohende Sklaverei zu verhindern, bittet Gabriel den päpstlichen Abgesandten Altamirano, das Dorf zu besuchen. Dieser ist fasziniert von der Spiritualität und der Gastfreundschaft in der Mission, beschließt bei seiner Rückkehr aber die Einhaltung des Vertrags anzuordnen. Nachdem auch der päpstliche Schutz weggebrochen ist, müssen Gabriel und Mendoza die Mission allein gegen eine Übermacht von Soldaten schützen.

      Regisseur Roland Joffé besetzte die Indigenen mit Darstellern aus dem Stamm der Waunana, deren vorheriger Kontakt mit Weißen minimal gewesen war. Historisch relativ akkurat zeichnet der Film die Geschehnisse in den von Jesuiten errichteten Siedlungen nach.

      Bei seinem zweiten Kinofilm arbeitete der britische Regisseur Roland Joffé wie schon bei seinem Erstling "The Killing Fields" erneut mit Kameramann Chris Menges zusammen, der für beide Arbeiten jeweils den Oscar erhielt. Bei den Filmfestspielen in Cannes 1986 wurde der hochkarätig besetzte Historienfilm "Mission" mit der Goldenen Palme ausgezeichnet. Der legendäre Filmkomponist Ennio Morricone ("Spiel mir das Lied vom Tod", "Es war einmal in Amerika", "Cinema Paradiso") wurde, ebenso wie Drehbuchautor Robert Bolt, für seine Leistung mit einem Golden Globe ausgezeichnet - sein Stück "Gabriels Oboe" gilt als eine der besten Filmmusiken aller Zeiten.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 16.12.19
      13:55 - 15:55 Uhr (120 Min.)
      120 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.12.2019