• 26.06.2020
      02:20 Uhr
      Men & Chicken Spielfilm Deutschland / Dänemark 2015 (Maend & Hons) | arte
       

      Gabriel und Elias - unterschiedlicher könnten Geschwister nicht sein. Doch eigentlich sind die beiden nur Halbbrüder und beschließen, ihren leiblichen Vater - einen Genetiker - auf der Insel Ork vor der dänischen Küste zu besuchen. Dort lernen sie drei ihnen bislang unbekannte weitere Halbbrüder kennen und mit ihnen eine Welt voller merkwürdiger Kreaturen und Zeugnisse skurriler Experimente.

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 26.06.20
      02:20 - 04:00 Uhr (100 Min.)
      100 Min.

      Gabriel und Elias - unterschiedlicher könnten Geschwister nicht sein. Doch eigentlich sind die beiden nur Halbbrüder und beschließen, ihren leiblichen Vater - einen Genetiker - auf der Insel Ork vor der dänischen Küste zu besuchen. Dort lernen sie drei ihnen bislang unbekannte weitere Halbbrüder kennen und mit ihnen eine Welt voller merkwürdiger Kreaturen und Zeugnisse skurriler Experimente.

       

      Gabriel und Elias verstehen sich nicht allzu gut und haben, außer dem Aussehen, nicht vieles gemeinsam. Gabriel ist studiert und Professor für Philosophie; Elias ist arbeitslos und muss sich jede zweite Stunde selbst befriedigen. Eines Tages erfahren sie durch eine Videobotschaft ihres Vaters, dass sie eigentlich Halbbrüder sind. Sie hatten unterschiedliche Mütter. Ihr gemeinsamer leiblicher Vater, Evelio Thanatos, ist Genetiker und lebt auf der Insel Ork vor der dänischen Küste. Beide beschließen, ihn zu besuchen, um ihn kennenzulernen und mehr über ihre jeweiligen Mütter zu erfahren.

      In der Thanatos-Villa treffen sie überraschenderweise auf drei weitere Halbbrüder: Gregor, Franz und Josef. Gabriel und Elias werden jedoch nicht freundlich empfangen, sondern erst einmal verprügelt. Die beiden ähneln den anderen: Allen gemeinsam ist die schlecht verheilte Hasenscharte und schiefe Nase. Nach ersten Rivalitäten raufen sich die fünf Halbbrüder in der Villa zusammen. Diese ähnelt einem Bauernhof: zahlreiche Hühner, Schweine und der mächtige Stier Isak. Allerdings scheinen alle ein wenig deformiert.

      Elias und Gabriel finden heraus, dass ihr Vater schon lange tot ist. Im Keller der Villa stoßen sie auf verschiedene tierische Zeugungsexperimente - zum Beispiel Hybride von Hühnern und Hunden - und fünf Frauenleichen. Der Vater hatte nicht nur mit Tieren schreckliche Experimente durchgeführt.

      Mit grotesken Figuren und schwarzem Humor erzählt Anders Thomas Jensen in seiner neuen Komödie „Men & Chicken“ die Geschichte von zwei Brüdern, die nach dem Tod ihres Vaters schockierende Wahrheiten über ihre Herkunft erfahren.

      Der dänische Regisseur und Drehbuchautor Anders Thomas Jensen hat mit „Men & Chicken“ einen Film mit einer tragischen Ausgangssituation gedreht. In diesem ausgesprochen verrückten, aber dennoch humorvollen Universum werden die Protagonisten gemobbt, verprügelt, bedroht, eingesperrt und letztlich mit Fragen der Identität und Herkunft konfrontiert. Der Autodidakt Anders Thomas Jensen erhielt 1999 einen Oscar für seinen Kurzspielfilm "Wahlnacht" und hat seitdem in Zusammenarbeit mit Susanne Bier, Lone Scherfig und Søren Kragh-Jacobsen über 25 Spielfilme in verschiedenen Genres realisiert. Er schrieb das Manuskript von Susanne Biers „In einer besseren Welt" (2010), das 2011 als bester fremdsprachigen Film einen Oscar gewann.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 26.06.20
      02:20 - 04:00 Uhr (100 Min.)
      100 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.07.2020