• 08.04.2020
      21:55 Uhr
      Maria Theresia (2/4) Fernsehfilm Österreich / Tschechische Republik / Slowakei 2017 | arte Mediathek
       

      Aus dem Eheglück mit Franz Stephan in der Toskana gerissen, findet sich Maria Theresia nach dem Tod Karls VI. als dessen Nachfolgerin auf dem Thron wieder. Die über sie hereinbrechenden Staatsgeschäfte überfordern die junge Frau. Der vernachlässigte Franz Stephan geht bald eigene Wege. Die Feinde Österreichs - Frankreich, Bayern und Preußen - halten die Zeit zur Zerschlagung des Reichs gekommen. Eine einzige Chance würden die Ungarn bieten, doch um sie zu gewinnen, muss Maria Theresia ihren alten Zorn gegenüber Nikolaus Esterhazy überwinden.

      Heute
      21:55 - 23:40 Uhr (105 Min.)
      105 Min.

      Aus dem Eheglück mit Franz Stephan in der Toskana gerissen, findet sich Maria Theresia nach dem Tod Karls VI. als dessen Nachfolgerin auf dem Thron wieder. Die über sie hereinbrechenden Staatsgeschäfte überfordern die junge Frau. Der vernachlässigte Franz Stephan geht bald eigene Wege. Die Feinde Österreichs - Frankreich, Bayern und Preußen - halten die Zeit zur Zerschlagung des Reichs gekommen. Eine einzige Chance würden die Ungarn bieten, doch um sie zu gewinnen, muss Maria Theresia ihren alten Zorn gegenüber Nikolaus Esterhazy überwinden.

       

      Stab und Besetzung

      Maria Theresia von Habsburg Marie-Luise Stockinger
      Franz Stephan von Lothringen Vojtech Kotek
      Kaiserin Elisabeth Christine Zuzana Stivinova
      Prinz Eugen von Savoyen Karl Markovics
      Kampmüller Vladimir Javorsky
      Marschall Grumbkow Ratoti Zoltan
      Gottfried Philipp Spannagel Cornelius Obonya
      Maria Karolina von Fuchs-Mollard Julia Stemberger
      Maria Anna von Habsburg Anna Posch
      Nikolaus I. Esterhazy Adorjani Balint
      Gräfin Elisa Fritz Tatiana Pauhofova
      Kinsky Alexander Barta
      Wilhelmine Colloredo Nathalie Köbli
      Regie Robert Dornhelm
      Drehbuch Miroslava Zlatnikova
      Produktion MR Film
      Maya Production
      Ceska Televize
      RTVS
      ORF
      MTVA
      Marcela Mojtova
      Peter Cermak
      Oliver Auspitz
      Andreas Kamm
      Ferdinand Dohna
      Kamera Tomas Juricek
      Schnitt Michal Lansky
      Musik Roman Kariolou
      Kostüm Jan Kocman
      Ausstattung Martin Kurel
      Redaktion Olaf Grunert
      Musik Michal Deliopulos

      Bereits auf ihrer Rückreise nach Wien bemerkt die junge Regentin, wie schlecht es den Menschen in ihrem Reich geht. Es herrschen Hunger und Not, selbst die Armee ist nur unzureichend mit Nahrung und Ausrüstung versorgt.

      Zurück in Wien, nehmen die Staatsgeschäfte Maria Theresia in Beschlag, und sie sieht sich bald von allen Seiten massiven Angriffen auf ihre Erblande ausgesetzt. Franz Stephan, der keinen Sinn für das Militärische hat, widmet sich derweil dem Aufbau von Textilmanufakturen und den schönen Hofdamen. Auf Rat ihrer Mutter macht Maria Theresia eine von ihnen, Elisa Fritz, zu ihrer Verbündeten.

      Obwohl ihre Minister sie warnen, vertraut Maria Theresia dem preußischen Gesandten Grumbkow und beruft ihn in den Rat. Doch der wird als Doppelspion entlarvt und in Preußen hingerichtet. Kurz darauf fällt Preußen in Schlesien ein und wird dort von der verarmten Bevölkerung als Befreier gefeiert.

      Nachdem auch Bayern, Frankreich und Spanien ihre Hände nach Österreich ausgestreckt haben, ist Maria Theresia auf die Hilfe Ungarns angewiesen und wendet sich an Esterhazy, der einst ihr heimliches Studium der Staatskunde verraten hat. Esterhazy macht ihr zunächst den Hof, was der eifersüchtige Franz Stephan mit Argwohn beobachtet.

      Die militärische Lage lässt Maria Theresia keine andere Wahl, als die Ungarn um Hilfe zu bitten. Gemeinsam mit Franz Stephan tritt sie die Reise zum Ungarischen Landtag in Preßburg an, wo sie mit einer emotionalen Rede die Unterstützung des ungarischen Adels gewinnt. Unter der Führung Esterhazys werden Zehntausende Ungarn für Maria Theresia in den Krieg ziehen. Die Rückreise nach Wien tritt Maria Theresia als Königin Ungarns an. Viel mehr jedoch liegt ihr an der gefestigten Liebe zu ihrem Mann.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Heute
      21:55 - 23:40 Uhr (105 Min.)
      105 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 08.04.2020