• 27.10.2019
      09:25 Uhr
      Lebensgier Spielfilm USA 1954 (Human Desire) | arte
       

      Der nach Emile Zolas Roman "La Bête Humaine" entstandene Film erzählt eine Liebesgeschichte in bester Film Noir-Manier: Jeff Warren, Veteran aus dem Korea-Krieg, kehrt nach drei Jahren zurück und arbeitet erneut bei der Eisenbahn. Er verliebt sich in die attraktive Vicky, die ihn zum Mord an ihrem Mann Buckley anstiftet. Der Film zeichnet ein düsteres Bild der Gesellschaft der 1950er Jahre. Drehbuchautor Alfred Hayes verlegte die Handlung in den mittleren Westen der USA und schuf damit eine überzeugende zeitgeschichtliche Einbindung des französischen Romanklassikers.

      Sonntag, 27.10.19
      09:25 - 10:55 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Der nach Emile Zolas Roman "La Bête Humaine" entstandene Film erzählt eine Liebesgeschichte in bester Film Noir-Manier: Jeff Warren, Veteran aus dem Korea-Krieg, kehrt nach drei Jahren zurück und arbeitet erneut bei der Eisenbahn. Er verliebt sich in die attraktive Vicky, die ihn zum Mord an ihrem Mann Buckley anstiftet. Der Film zeichnet ein düsteres Bild der Gesellschaft der 1950er Jahre. Drehbuchautor Alfred Hayes verlegte die Handlung in den mittleren Westen der USA und schuf damit eine überzeugende zeitgeschichtliche Einbindung des französischen Romanklassikers.

       

      Der Koreaveteran Jeff Warren nimmt seine Arbeit als Bremser bei der Eisenbahn wieder auf und verliebt sich in die junge, verführerische Vicki. Sie ist allerdings die Frau des alten Eisenbahners Buckley, dem gerade die Kündigung droht. Um dies zu verhindern, schläft Vicki mit seinem Chef, der daraufhin von dem eifersüchtigen Buckley getötet wird. Obwohl Warren weiß, dass Vicki in den Mord verwickelt ist, beginnt er eine Beziehung mit ihr. Schließlich verlangt Vicki von Warren, ihren Ehemann zu ermorden. Dieser lehnt jedoch ab und trennt sich von ihr.

      Als Buckley vom Mordplan seiner Frau erfährt, tötet er sie im Affekt. Typisches Film Noir-Element ist die Figur der Femme Fatale, die hier eine interessante Variation erfährt. Trotz ihrer verführerischen Schönheit scheitert Vicki bei dem Versuch, Warren zu umgarnen und für den geplanten Mord an ihrem Mann einzuspannen.Fritz Lang, der 1936 in die USA emigrierte, drehte "Lebensgier" zwei Jahre vor seiner Rückkehr nach Deutschland.

      Dieser späte Film Noir ist die zweite Verfilmung des Romans "La Bête Humaine" von Emile Zola. Bereits 1938 hatte Jean Renoir unter dem Originaltitel diesen Stoff verfilmt und einen Klassiker des Poetischen Realismus geschaffen. Langs filmische Adaption verlegt den Stoff in die USA und schafft so eine Brücke zwischen der europäischen Literatur und dem Hollywoodfilm. Nach "Gefährliche Begegnung", "Straße der Versuchung" und "Vor dem neuen Tag" befasst sich Lang in "Lebensgier" erneut mit verhängnisvollen Beziehungen zwischen jungen Frauen und älteren Männern.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 27.10.19
      09:25 - 10:55 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.10.2019