• 17.12.2019
      06:45 Uhr
      Kurioses aus der Tierwelt Der Elefant und der Nacktmull | arte
       

      Der Elefant und der Nacktmull haben eines gemeinsam: Sie sehen wegen ihrer extrem faltigen Haut schon als Babys steinalt aus. Und doch leben sie sehr viel länger als die meisten anderen Tiere ihrer Größenordnung. Was ist ihr Geheimnis? Elefanten sind außergewöhnliche Tiere, das gilt für ihr Aussehen wie für ihr Verhalten. Schon Aristoteles beschrieb sie als "das Tier, das alle anderen an Verstand übertrifft". Doch je mehr wir über ihre Anatomie und Lebensweise herausfinden, umso größer unser Erstaunen.

      Dienstag, 17.12.19
      06:45 - 07:10 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo HD-TV

      Der Elefant und der Nacktmull haben eines gemeinsam: Sie sehen wegen ihrer extrem faltigen Haut schon als Babys steinalt aus. Und doch leben sie sehr viel länger als die meisten anderen Tiere ihrer Größenordnung. Was ist ihr Geheimnis? Elefanten sind außergewöhnliche Tiere, das gilt für ihr Aussehen wie für ihr Verhalten. Schon Aristoteles beschrieb sie als "das Tier, das alle anderen an Verstand übertrifft". Doch je mehr wir über ihre Anatomie und Lebensweise herausfinden, umso größer unser Erstaunen.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Hilary Jeffkins

      Der Elefant und der Nacktmull haben eines gemeinsam: Sie sehen wegen ihrer extrem faltigen Haut schon als Babys steinalt aus. Und doch leben sie sehr viel länger als die meisten anderen Tiere ihrer Größenordnung. Was ist ihr Geheimnis?

      Elefanten sind außergewöhnliche Tiere, das gilt für ihr Aussehen wie für ihr Verhalten. Schon Aristoteles beschrieb sie als "das Tier, das alle anderen an Verstand übertrifft". Doch je mehr wir über ihre Anatomie und Lebensweise herausfinden, umso größer unser Erstaunen. Dass die Evolution so merkwürdige Tiere hervorgebracht hat, ist kein Zufall. Ihre ungewöhnliche Physiognomie ist die Voraussetzung dafür, dass Elefanten so alt werden. Ihre von klein auf runzelige Haut ist ein natürlicher Vorteil und keineswegs eine Alterserscheinung. Der Elefant entwickelte sich vor etwa sieben Millionen Jahren aus der Familie der Stegodonten. Heute ist er das schwerste Landsäugetier auf der Erde und mit einer Lebenserwartung von rund 70 Jahren auch eines der langlebigsten. Dass große Tiere ein höheres Alter erreichen, liegt vor allem an ihrem langsamen Stoffwechsel. Bei den Elefanten tragen jedoch noch andere typische Eigenschaften dazu bei. Allen voran eine Familienstruktur, bei der die älteste Leitkuh, die Matriarchin, ihre Erfahrungen an die Jüngeren weitergibt. Außerdem haben Elefanten besondere Körpermerkmale ausgebildet, die ihnen helfen, mit ihrer gewaltigen Größe zurechtzukommen.

      Lange war die runzlige Elefantenhaut Gegenstand von Diskussionen, und frühe Anatomen entwickelten die tollsten Theorien. Doch auch die winzigen Nacktmulle werden älter als jedes andere Säugetier ihrer Größenordnung. Wie ist das möglich? Birgt der Organismus dieser seltsamen Geschöpfe womöglich das Geheimnis ewiger Jugend?

      Die Natur ist voller faszinierender Geschöpfe und wundersamer Geschichten: Weshalb legt das Schnabeltier, das doch ein Säugetier ist, Eier? Mit welcher Absicht hat die Natur das Schneckenhaus und den Stoßzahn des Narwals spiralförmig gestaltet? Warum hat sie bestimmte Tiere mit auffallenden Mustern und grellen Farben ausgestattet? Der berühmte britische Tierfilmer und Naturforscher Sir David Attenborough ist bei seinen Reisen auf viele außergewöhnliche Lebewesen und interessante naturgeschichtliche Dokumente gestoßen. In der Dokumentationsreihe stellt er in jeder Folge zwei Tiere gegenüber, die eine erstaunliche Eigenschaft gemeinsam haben.

      Dokumentationsreihe Frankreich 2013

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 17.12.19
      06:45 - 07:10 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 06.12.2019