• 16.11.2021
      23:25 Uhr
      Krieg in Europa - Das Ukraine-Drama (1/2) Weder Feinde noch Freunde | arte Mediathek
       

      Seit mehr als sieben Jahren befindet sich die Ukraine in einem bewaffneten Konflikt mit Russland. Es ist ein Krieg in Europa, der in Westeuropa nahezu keine Aufmerksamkeit erfährt. Es ist das Drama der Ukraine, eines Landes, dessen Bevölkerung gespalten ist zwischen Ost und West. Die zweiteilige Dokumentation analysiert die Hintergründe dieses blutigen Konflikts, der seit 2014 andauert und der auch die schwierigen Beziehungen zwischen Europa, den USA und Russland widerspiegelt.

      Dienstag, 16.11.21
      23:25 - 00:15 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

      Seit mehr als sieben Jahren befindet sich die Ukraine in einem bewaffneten Konflikt mit Russland. Es ist ein Krieg in Europa, der in Westeuropa nahezu keine Aufmerksamkeit erfährt. Es ist das Drama der Ukraine, eines Landes, dessen Bevölkerung gespalten ist zwischen Ost und West. Die zweiteilige Dokumentation analysiert die Hintergründe dieses blutigen Konflikts, der seit 2014 andauert und der auch die schwierigen Beziehungen zwischen Europa, den USA und Russland widerspiegelt.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Claire Walding
      Produktion Looks Film & Tv Produktionen Gmbh

      Die erste Folge der zweiteiligen Dokumentation über das aktuelle Kriegsdrama in der Ukraine beginnt mit dem russischen Truppenaufmarsch an der ukrainischen Grenze im Frühjahr 2021, mit dem der schon länger schwelende Konflikt wieder in den Fokus der internationalen Öffentlichkeit gerät. Was steckt hinter diesem gefährlichen Muskelspiel? Wie verhalten sich die westlichen Staaten? Welche Vermittlungsversuche gab es, und warum liefen sie ins Leere?

      Im Mittelpunkt des Films stehen zwei politische Akteure: Wladimir Putin, der seit mehr als 20 Jahren die russische Politik prägt, und sein Gegenspieler Wolodymyr Selenskyj, dessen ungewöhnliche Karriere mit einer Rolle als ukrainischer Präsident in einer TV-Serie begann. 2019 wurde er auch im wirklichen Leben zum Präsidenten gewählt. Er gewann die Wahlen mit dem Versprechen, den Krieg in seinem Heimatland zu beenden.

      Regisseurin Claire Walding interviewte für diesen Film Selenskyj, der den Beistand des Westens sucht. Daneben kommen renommierte Expertinnen und Experten für die Geschichte Osteuropas zu Wort. Somit bietet diese Dokumentation einen multiperspektivischen Blick auf einen Konflikt, der auch die schwierigen Beziehungen zwischen Europa, den USA und Russland widerspiegelt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 16.11.21
      23:25 - 00:15 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.11.2021